Start Arts MUSIC CREATES WATER

MUSIC CREATES WATER

Sissi St. Croix
MUSIC CREATES WATER - Das Wohnzimmer wird zur Bühne für sauberes Trinkwasser

Rund um den Weltwassertag am 22. März 2020 starten SofaConcerts und Viva con Agua eine Konzertaktionswoche: MUSIC CREATES WATER. 
Über 130 Musiker – Newcomer und Headliner – spielen in privaten Wohnzimmern intime Konzerte für sauberes Trinkwasser. Anmeldungen sind ab heute möglich.

Maeckes und Teesy haben es schon getan. Die höchste Eisenbahn und Amanda auch. Dieses Jahr wird es noch ein bisschen wilder: Moop Mama, die Urban Brass Band um Rapper Keno, bläst die Bücher aus den Wohnzimmerregalen, bei Impala Ray kommen die Tanzschuhe zum Einsatz und auf die Trommeln eines Trios der Blue Man Group darf sich die gesamte Hausgemeinschaft freuen.

Zwischen dem 19. und dem 29. März finden dieses Jahr wieder über 130 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz für sauberes Trinkwasser statt. Das Besondere: Die Bühnen stehen nicht in Konzerthallen oder Kneipen, sondern in WGs, Lofts und Altbauwohnungen – überall dort, wo genug Platz ist für ein intimes Sofakonzert.

 

Matteo Capreoli auf einem Sofakonzert

Matteo Capreoli auf einem Sofakonzert

 

Wie funktioniert MUSIC CREATES WATER?

Die Musiker – sowohl Headliner als auch Newcomer sind dabei – verzichten auf eine Gage. Eintritt kosten die Konzerte selbstverständlich auch nicht. Aber: Es darf gespendet werden! Für Viva con Agua, einen gemeinnützigen Verein aus Hamburg, der sich mit der Vision WASSER FÜR ALLE – ALLE FÜR WASSER dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Das gesammelte Geld fließt in Wasserprojekte in Nordindien und Nepal. Im vergangenen Jahr haben im Rahmen von MUSIC CREATES WATER rund 3 000 Spender den Bau von fünf Brunnen in Äthiopien unterstützt und so die Lebensbedingungen von gut 5 000 Menschen entscheidend verbessert.

Jeder, der Lust hat mit Capitano oder Danju zu rocken, den Singersongwriterinnen Fee oder Antje Schomaker zu lauschen oder die Streicher vom Kaiserquartett auf ein exklusives Konzert ins heimische Wohnzimmer einzuladen, kann Teil der Aktion werden. Einfach zwischen dem 17. Februar und dem 2. März → als Gastgeber registrieren, auf eines der Konzerte bewerben und dann – mit etwas Glück – gemeinsam mit Freunden und Familie laut sein für sauberes Trinkwasser. Yay!

 

Das Wohnzimmer wird zur Bühne für sauberes Trinkwasser

Das Wohnzimmer wird zur Bühne für sauberes Trinkwasser

 

Diese – und viele andere – Musiker sind dabei:

München: Moop Mama – Impala Ray – Brothers – Sleepwalkers Station – Groundswimmer // Hamburg: Antje Schomaker – Kaiserquartett – Olauka – Tom Klose – Van Deyk // Berlin: Madeline Juno – Blue Man Group – Kann Karate – Von Flocken – Lucas Laufen // Karlsruhe: Jan Wachsmann – Anica // Hannover: Lukas Dolphin – Die Tüdelband // Köln: Phil Young – Julian Adler // Stuttgart: Danju // Frankfurt: Fee // Zürich: Knackeboul – Bondaa – Silas – La Nefera – Freelancer – Gina Été // Luzern: Laura Nucha – M’Ghadi – Zodiac Sign // Österreich: LöweLöwe – Antonio Rampazzo.

Außerdem gibt es Konzerte in Magdeburg, Leipzig, Osnabrück, Löhne, Lübeck, Freiburg, Tübingen, Fulda, Düsseldorf, Dortmund, Würzburg und Bochum. Am besten einfach mal → durchklicken und dein Sofakonzert für sauberes Trinkwasser finden!

 

MUSIC CREATES WATER bringt Musiker und Musikliebhaber in entspannter At­mo­sphä­re zusammen

MUSIC CREATES WATER bringt Musiker und Musikliebhaber in entspannter At­mo­sphä­re zusammen

 

Sissis Resümee

Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert vom Engagement von Viva con Agua für sauberes Trinkwasser. Hinter dem 2006 gegründeten gemeinnützigen Verein Viva con Agua de Sankt Pauli steht ein internationales Netzwerk von Menschen und Organisationen, das sich für den sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung einsetzt.

Inzwischen unterstützen die Vision »WASSER FÜR ALLE – ALLE FÜR WASSER« rund 15 000 ehrenamtliche Supporter, die mit zahllosen Aktionen und ebenso viel Spaß Spenden für WASH-Projekte weltweit sammeln – darunter auch Künstler und Musiker. Gemeinsam mit der Welthungerhilfe und lokalen Partnerorganisationen konnte die Bewegung so bereits mehr als drei Millionen Menschen in WASH-Projekten (WAter, Sanitation, Hygiene) erreichen.

Neben dem Hamburger Verein zählen mittlerweile die Viva con Agua Stiftung und lokal aktive Viva-con-Agua-Vereine in Uganda, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz zum international tätigen Netzwerk. Darüber hinaus unterstützen die ausgegründeten Social Business Unternehmen Viva con Agua Wasser GmbH, Viva con Agua ARTS gGmbH und Goldeimer gGmbH mit ihren Aktivitäten die Trinkwasser- und Sanitärprojekte von VcA.

Wenn ich so könnte, wie ich wollte, würde ich mich sofort als Gastgeberin für MUSIC CREATES WATER bewerben. Ich finde die Idee grandios, mein Zuhause für Musiker zu öffnen und gemeinsam mit Familie und Freunden einem Sofakonzert zu lauschen. Aber vielleicht klappt es ja zu einem späteren Zeitpunkt – aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Zuerst aber müssen sich unsere Tiger an mehr als zwei Besucher auf einmal gewöhnen. Dann sehen wir weiter.

WASSER FÜR ALLE – ALLE FÜR WASSER! Bist du bei der Aktion MUSIC CREATES WATER dabei?

XOXO

Sissi

[Quelle: → Viva con Agua. Fotos: Frau Siemers.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...