Start Food & StyleRecipes Mille Feuille mit Himbeercreme

Mille Feuille mit Himbeercreme

Sissi St. Croix
Mille Feuille mit Himbeercreme

Nächste Woche ist schon Valentinstag! Haben wir nicht gerade erst Weihnachten gefeiert? Im Moment rast die Zeit mal wieder mit Siebenmeilenstiefeln. Zumindest fühlt es sich für mich so an. Doch während alle Welt nach dem perfekten Geschenk für die Liebste oder den Liebsten sucht, werde ich den Tag der Liebe in diesem Jahr entspannt ignorieren. So charmant die Idee auch ist, dem eigenen Schatz mit einer schönen Geschenkidee zu zeigen, wie wichtig er ist, so nervig finde ich inzwischen auch all den Kommerzrummel um diesen Feiertag, der keiner ist. Daher haben → der beste Ehemann von allen und ich uns darauf geeinigt, dass kleine oder große Überraschungen rund ums Jahr viel schöner sind als ein »Geschenkeschlagabtausch nach Kalenderblatt«. Da verwöhne ich ihn viel lieber mit süßen Valentinstagstörtchen wie zum Beispiel Mille Feuille mit Himbeercreme. Und zwar schon am Sonntag, denn am Valentinstag bin ich gar nicht da.

 

Rezept für Mille Feuille mit Himbeercreme

Zutaten für den Teig:
– 150 Gramm Dinkelmehl
– 150 Gramm Magerquark oder eine vegane Alternative
– 100 Gramm kalte Butter oder ALSAN-S in kleinen Stückchen
– ½ Teelöffel Bio-Ceylon-Zimt
– 50 Gramm Rohrohrzucker
– Abrieb einer halben Bio-Zitrone
– 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz
– zum Bestäuben: Staubzucker

Zutaten für die Himbeercreme:
– 100 Gramm Himbeeren
– 250 Gramm Magerquark oder eine vegane Alternative
– 50 bis 70 Gramm Rohrohrzucker
– ¼ Teelöffel gemahlene Vanille
– 250 Gramm Schlagsahne oder vegane Schlagcreme (z. B. Schlagfix)

 

Zubereitung der Mille Feuille mit Himbeercreme

1. Gib alle Teigzutaten in eine Rührschüssel und verknete sie zügig zu einem glatten Teig. Rolle den Teig dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem kleinen Rechteck aus, schlage eine der kurzen Seiten zur Mitte ein und die andere Seite darüber. Wiederhole das Ganze und stelle die Teigplatte dann für eine halbe Stunde kühl – unsere Miniversion eines einfachen und selbst gemachten Blätterteiges.

2. Heize nach dem Kühlen den Backofen auf 170 Grad Celsius vor (Heißluft!) und lege ein Backblech mit Backpapier aus. Rolle anschließend den Teig wieder auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus und schneide mithilfe einer Schablone zwölf Herzen aus. Im Fachhandel findest du auch passende etwa handtellergroße Ausstecher in Herzform. Lege die Teigherzen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.

3. Bestäube die Teigherzen mit etwas Staubzucker und backe sie im vorgeheiztem Ofen in rund zwölf Minuten goldbraun und knusprig. Hole die Herzen aus dem Ofen und lasse sie auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen.

4. Püriere in der Zwischenzeit für die Cremefüllung die Himbeeren und rühre sie mit dem Quark, dem Zucker und der gemahlenen Vanille glatt. Schlage die Sahne steif und hebe sie behutsam mit dem Schneebesen unter die Himbeermasse.

5. Fülle nun die Himbeercreme in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle. Lege das erste Teigherz auf einen Dessertteller und spritze ein wenig Creme darauf. Lege das zweite Teigherz auf und wiederhole den Vorgang. Setze zum Schluss das letzte Teigherz auf und dekoriere es mit kleinen Cremetuffs. Nach Belieben kannst du die Mille Feuille mit Himbeercreme zusätzlich mit frischen Himbeeren und ein paar hübschen Blümchen dekorieren und dann mit deinem Valentinstagsschatz vernaschen.

 

Auf dem handbemalten Geschirr im Design »Herzerl« machen sich die Törtchen besonders hübsch

Auf dem handbemalten Geschirr im Design »Herzerl« machen sich die Törtchen besonders hübsch

 

Love is in the air …

Perfekt für das Fest der Liebe eignet sich das Design »Herzerl« aus der Gmundner Keramik Manufaktur. Neben dem beliebten Design »Herzerl Rosa« hat sich im Mai 2019 die Farbe Grau dazugesellt. Und zu dieser Kombination aus angesagtem Grau und zartem Rosa kann man nur eines sagen: Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dazu kommt, dass jedes einzelne Herz der Designs »Herzerl Rosa« und »Herzerl Grau« per Hand gemalt wird. So ist nicht nur jedes Stück ein einzigartiges Unikat, sondern trägt auch noch ganz viel Liebe mit sich – handgefertigt in Österreich.

Das »herzige« Design von Gmundner Keramik ist im kleineren Sortiment bestehend aus Desserttellern, Frühstücksbechern, Kaffeetassen, Espressotassen mit Untertellern sowie Müslischalen im Manufakturverkauf, in den Brandstores in Wien, Salzburg und Hallstatt, im gehobenen Fachhandel sowie im → Onlineshop erhältlich. Liebe schenken war noch nie so einfach!

 

Auch zum Muttertag eine schöne Idee: Mille Feuille mit Himbeercreme

Auch zum Muttertag eine schöne Idee: Mille Feuille mit Himbeercreme

 

Sissis Resümee

Liebe geht durch den Magen! Ganz gleich, ob du die Mille Feuille mit Himbeercreme nun zum Valentinstag servierst oder an einem anderen romantischen Tag. Ebenso wie mit dem hübschen Geschirr im Design »Herzerl Rosa« von Gmundner Keramik kannst du auch mit den fruchtig-knusprigen Herzen bei deinen Lieben nur punkten – zum Geburtstag und zum Mutter- oder Vatertag, aber auch zur Verlobung oder Hochzeit in ländlicher Idylle. Ich selbst bin übrigens stolze Besitzerin der »Teetasse Maxima« im Herzchendesign, die aufs Wunderbarste mit Markus’ »Frühstücksbecher Max« im Design »Rosa Hirsch« harmoniert. Am Sonntag dürfen die beiden Tassen zur Kaffee- und Teestunde aus dem Schrank und frische Luft schnuppern.

Danach heißt es: Kofferpacken! Denn ich bin, wie gesagt, nächste Woche unterwegs. Erst geht es mit der Deutschen Bahn zu meinem BTG (best travel girl) → Anna nach Hamburg und im Anschluss gemeinsam mit ihr in ihrem frisch durch den TÜV gesausten »Diggen« zu den Wacken Winter Nights. Das wird mein erstes freiwilliges Wintercamping und ich bin ziemlich aufgeregt. Auch, weil ich mich gerade erst von meinem grippalen Infekt erholt habe und mich natürlich nicht schon wieder erkälten möchte. Aber wir sind bestens vorbereitet und haben unser übliches Equipment wintertauglich gemacht. Doch dazu mehr am kommenden Montag. Dann verrate ich dir auch, wie Markus die Valentinstagstörtchen geschmeckt haben. Beim Probebacken mit meinen Mädels kamen sie jedenfalls schon mal sehr gut an.

Wie gefällt dir das Rezept für Mille Feuille mit Himbeercreme?

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle: → Gmundner Keramik via → TrendXPRESS. Rezeptidee – sanft variiert – und Fotos: → Lena Fuchs für Gmundner Keramik.]

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...