Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Gefüllte Minikürbisse

Gefüllte Minikürbisse

Sissi St. Croix
Gefüllte Minikürbisse

Willkommen im Oktober! Wenn der → Alpenlümmel kichernd in seinem Zauberkessel rührt, es in unserer Gruselküche brodelt und Schrumpfköpfe an den Türklinken tanzen – dann ist wieder Zeit für unser Halloweenspecial. Auch in diesem Jahr haben wir uns der schaurigsten Jahreszeit persönlich angenommen und werden dafür sorgen, dass in den kommenden Tagen ein Gruselkracher den nächsten jagt. Natürlich scharen wir nur liebenswerte Geschöpfe der Nacht um uns. Schließlich sollen auch die Kleinsten Spaß an unseren schaurig-schönen Überraschungen haben. Und so warten neben Dekoideen für deine Halloweenparty und Leckereien, die wohl eher Menschen mit einem außergewöhnlichen Geschmack munden, auch wieder klassische Rezepte für das Halloweenbüffet auf dich. Den Auftakt spielen gefüllte Minikürbisse – ganz harmlos, oder?

 

Rezept für gefüllte Minikürbisse

Zutaten für zwei Portionen:
– 2 Mikrowellenkürbisse von jeweils etwa 400 Gramm
– 100 Gramm vorgegarte Maronen
– 100 Gramm Schafskäse (laktosefrei) oder eine vegane Alternative nach deinem Geschmack
– 1 Töpfchen frische Petersilie
– ¼ Teelöffel Gemüsebrühe
– 100 Milliliter Sahne oder eine vegane Alternative deiner Wahl
– 120 Gramm vorgegarter Reis (z. B. von → Riso Gallo)
– 1 Teelöffel Pauli-Pepper von 1001 Gewürze
– 2 Prisen selbst gemachtes Kräutersalz
– 1 Prise Cayennepfeffer

 

Zubereitung der gefüllten Minikürbisse

1. Schneide von den Kürbissen unterhalb des Strunks die Deckel ab und lege sie beiseite. Schabe dann das Kerngehäuse mit einem großen Löfel heraus und höhle die Kürbisse aus. Das klappt mit einem Melonenausstecher besonders gut. Schneide für die Füllung nacheinander das Kürbisfruchtfleisch, die Maronen und den (veganen) Schafskäse in feine Würfel und hacke die Petersilie. Gib nun alle Zutaten in eine große Schüssel, vermenge sie gründlich und schmecke die Masse ab. Dabei sollte die Füllung leicht »überwürzt« schmecken, da sie beim Garen an Würze verliert.

2. Fülle anschließend die Kürbisse mit der Masse und drücke sie mit einem Löffel gut an. Setze danach die Deckel wieder auf. Fülle deinen Schnellkochtopf bis zur Minimum-Markierung mit Wasser, platziere den gelochten Dämpfeinsatz mit Hilfe des Dreibeins im Topf und setze die gefüllten Kürbisse hinein. Verschließe dann den Topf nach Anleitung, stelle die Kochkrone im Deckel auf Stufe 2 (Schnellgarstufe) und koche die Kürbisse mit voller Herdleistung an. Reduziere die Energiezufuhr, sobald der gelbe Ring sichtbar wird. Wenn der grüne Ring erscheint, beginnt die Garzeit von 15 Minuten. Dampfe nach Ende der Garzeit den Schnellkochtopf ab, öffne ihn und nimm die gefüllten Kürbisse heraus.

Tipp:
Wenn es ein bisserl gruseliger aussehen soll, kannst du schwarzen Venere-Reis zum Beispiel von Riso Gallo verwenden und/oder »Monsteraugen« aus gefüllten Oliven zubereiten und nach dem Garen auf die Füllung setzen. Schön eklig – eklig schön!

 

Ein Hingucker auf jedem Halloween-Büffet: gefüllte Minikürbisse

Ein Hingucker auf jedem Halloween-Büffet: gefüllte Minikürbisse

 

Sissis Resümee

Achte beim Einkaufen unbedingt darauf, dass die Kürbisse in den gelochten Dämpfeinsatz deines Schnellkochtopfes passen. Sonst musst du sie nacheinander garen und verbrauchst unnötig Energie. Für das Gericht kannst du natürlich auch andere Kürbissorten verarbeiten. Der Mikrowellenkürbis hat die Eigenschaft, dass er sehr schnell gart und sich dann die Schale von allein löst. Gut geeignet sind ebenfalls kleine Gorgonzolakürbisse, kleine Butternut- und Hokkaidokürbisse. Alle drei haben eine Garzeit von rund 20 Minuten bei denselben Einstellungen.

Was uns an diesem Rezept besonders gut gefällt: Du kannst die Kürbisse mit den unterschiedlichsten Zutaten füllen. Das ist ideal zur Resteverwertung oder wenn du auf deinem Halloweenbüffet verschiedene Reissalate anbieten möchtest. Im letzten Jahr kamen die gefüllten Minikürbisse bei unseren Gästen unglaublich gut an. Und wie findest du die kleinen orangenen Brummer? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Frei nach dem Originalrezept von → Stefanie Grauer-Stojanovic aka Steffi von KochTrotz für Fissler. Fotos: → Fissler via → TrendXPRESS.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...