Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Süße Kürbistarte

Süße Kürbistarte

Sissi St. Croix
Süße Kürbistarte

Manche mögen es zu Halloween monstermäßig lecker, andere lieben es eher klassisch. Daher versuchen wir, in unserem Halloweenspecial 2017 eine abwechslungsreiche, ausgewogene Mischung zu bieten. So ist für jeden etwas dabei, sicher auch für dich. Wie wäre es heute zum Beispiel mit einer süßen Kürbistarte? Die herbstfarbene Versuchung ist trotz vieler kleiner Arbeitsschritte kinderleicht zuzubereiten und ein Hingucker auf jedem Halloweenbüffet. Na, hast du schon Appetit bekommen? Dann spanne ich dich jetzt gar nicht länger auf die Folter, sondern verrate dir sofort das Rezept:

 

Rezept für süße Kürbistarte

Zutaten für zwölf Portionen:
– 155 Gramm kalte Butter oder ALSAN-Bio
– 160 Gramm Rohrohrzucker
– 2 Esslöffel selbst gemachter Vanillezucker
– 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz
– 3 Eier von glücklich gackernden Hühnern oder Volleiersatz
– 250 Gramm Dinkelvollkornmehl
– ½ Teelöffel Reinweinsteinbackpulver
– 550 Gramm Kürbis (Hokkaido oder Butternut)
– 150 Gramm Crème fraîche oder eine vegane Alternative
– 50 Milliliter Sahne oder eine vegane Alternative
– Saft einer frisch gepressten Zitrone
– zum Ausfetten der Form und zum Ausbacken der Kürbiswürfel: Pflanzenöl
– auf Wunsch zum Dekorieren: gruseliges Streudekor

 

Zubereitung der süßen Kürbistarte

1. Vermenge zuerst 125 Gramm Butter oder Pflanzenmargarine mit 60 Gramm Zucker, einem Esslöffel Vanillezucker sowie dem Vanillesalz und gib dann ein Ei bzw. deinen Volleiersatz dazu. Vermische das Mehl mit dem Backpulver und verknete alles zu einem glatten Teig. Gib diesen in einen gut schließenden Frischhalteehälter und lasse den Teig mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen.

2. Heize anschließend den Backofen vor – Ober-/Unterhitze: etwa 175°C, Heißluft: etwa 155°C, Gas: Stufe 3 – und fette eine Tarteform ein. Rolle danach den Mürbeteig etwa fünf Millimeter dünn aus und kleide die Tarteform damit ein. Lege passend zugeschnittenes Backpapier auf den Teig und backe die Tarte im vorgeheizten Ofen rund acht Minuten blind.

3. Wasche in der Zwischenzeit den Kürbis, halbiere ihn und entferne mit einem Löffel die Kerne. Schneide das Kürbisfleisch in kleine Würfel. Schwitze die Kürbiswürfel dann in ein wenig Öl bei mittlerer Hitze rund zehn Minuten an. Gib jeweils 50 Gramm Butter oder Pflanzenmargarine und Zucker dazu und karamellisiere den Kürbis. Lösche das Ganze mit dem Saft einer halben Zitrone ab, lasse alles kurz aufköcheln und gib die Kürbiswürfel in eine Schüssel. Püriere den Kürbis und lasse ihn eine halbe Stunde abkühlen.

4. Verrühre nun die Crème fraîche mit der Sahne, den restlichen Eiern, dem restlichen Zucker und Vanillezucker sowie dem Saft der anderen Zitronenhälfte zu einer glatten Masse. Gib das abgekühlte Kürbispüree dazu, verteile die Füllung auf dem vorgebackenen Mürbeteig und backe die süße Kürbistarte 35 bis 40 Minuten im vorgeheizten Backofen fertig.

Tipp:
Wenn du magst, kannst du deine süße Kürbistarte vor oder nach dem Backen mit gruseligem Streudekor verzieren. Ich habe kürzlich in einem Geschäft kleine Fledermäuse und Gespenster aus Zucker gesehen – super niedlich! Oder du verzierst deine Tarte mit einem Guss nach Wunsch – ganz, wie es dir beliebt!

 

Sissis Resümee

Die süße Kürbistarte mit knusprigem Mürbeteigboden und cremiger Kürbisfüllung gehört für uns in der Halloweenzeit einfach dazu! In Amerika als traditioneller Pumpkin Pie beliebt, genießt die Kürbistarte hierzulande noch keine allzu große Bekanntheit. Dieses Rezept für die würzig-süße Tarte mit aromatischem Kürbis kann das aber vielleicht ändern! Bei unseren Freunden konnte ich damit jedenfalls schon so manchen Kürbisabstinenzler auf die »orangefarbene Seite der Macht« ziehen. Dich auch? Ich bin gespannt, wie dir die süße Kürbistarte schmeckt und freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Foto: Natalia Y.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...