Start Books Die klimafreundliche Küche

Die klimafreundliche Küche

Sissi St. Croix
Die klimafreundliche Küche – Zutaten für einen Wandel auf dem Teller

Es ist angerichtet! Das Klima kocht über. Mit reichlich CO2-Ausstoß sorgt neben anderen Dingen unsere tägliche Ernährung für atmosphärische Turbulenzen. Das im freya Verlag erschienene Buch »Die klimafreundliche Küche« von Monika Röttgen zeigt, dass es auch anders geht und lädt zu spannenden Entdeckungen ins Reich verborgener Küchenschätze ein. Es erzählt von Tropenexoten und verloren geglaubten Pflanzenwesen, von Klimaflops und Klimatops. Im Häppchenstyle serviert das Buch Faktensnacks, garniert mit Anleitungen, die deine Küche klimafreundlicher machen.

Dabei ist »Die klimafreundliche Küche« nicht nur ein Kochbuch. Es ist – genau genommen – am allerwenigsten ein Kochbuch. Eher ein Lese- und Mitmachbuch, das voller Anregungen steckt. Informativ, verspielt und gleichzeitig verwegen, geschrieben für Leute, denen die Welt da draußen nicht ganz egal ist. Die aber auch Menschen sind. Voller Widersprüche. Die vielleicht auch mal Lust aufs Shoppen haben, mal Lust auf Würstchen vom Grill, mal schlicht auf ein Feierabendbier. Die einen heftigen Arbeitstag stemmen und vielleicht quengelnde Kinder und einen nörgelnden Mann bespaßen. Dieses Buch ist für Menschen, die nicht nur in der Küche stehen wollen und viel um die Ohren haben, die sich aber dennoch Gedanken über die Frage machen, wie es so weitergeht mit diesem Planeten. Und damit uns allen.

 

Inspirationen für einen Wandel auf dem Teller

Blättern wir in den Unmengen an Kochbüchern auf dem Markt, so fragen wir nach Inhaltsstoffen, »Gesundzutaten« und »Leckerschmecker-Ideen«, die nicht dick machen. Es tummeln sich Diätvorschläge, Allergieratgeber und Moralkeulen auf dem Teller. Aber wie gut tut unser Essen der Erde? Dabei könnten wir alle mit wenigen Ideen unsere Mahlzeiten mühelos klimafreundlicher gestalten. Klima geht also (auch) durch den Magen und ein Wandel ist (noch) möglich, so die Botschaft des Buches. Und diese Botschaft hat in der jüngsten Zeit viel Gesellschaft bekommen.

Führte der Klimaschutz in Topf und Pfanne lange ein Nischendasein, so explodiert derzeit die Informationsdichte zum Thema – online und offline. Da kann ich nur sagen: Gut so, bitte mehr davon! In »Die klimafreundliche Küche« erwartet dich dennoch ein ganz besonderes Büffet, das dir die immer noch komplexe Sachlage mundgerecht serviert und weiter Appetit auf ein planetenfreundliches »Tellerverbessern« macht.

»Die klimafreundliche Küche« von Monika Röttgen ist der Versuch einer »Selbermachversorgung« mit jeder Menge Bausteinen, wie du deine Vorräte und Essen zum Mitnehmen selbst herstellen kannst. Aus Zutaten, die dich umgeben. Das spart (Transport-)Energie, Verpackung – und nicht zuletzt Geld. Gesundheit und Spaß gibt’s gratis dazu!

 

Warum solltest du dieses Buch lesen?

Das Klimakochen ist ein Phänomen unserer Überflussgesellschaft. Wo früher ein Mangel an Verkehrswegen, Handelstätigkeit oder Geld das Credo »regional, saisonal und bio« verordnete, ist es heute ein komplizierter »Back to the roots«-Weg, der Altes aufgreift, neu interpretiert und dabei den modernen Komfort nicht außer Acht lässt.

Mühsam lernen wir wieder, dass das Liegenlassen von Waren, die eigentlich superlecker, nahrhaft und toll wären, ein Ausdruck von Nachhaltigkeit ist. Angestrengt wägen wir ab, was besser ist: Dose oder Glas, → Plastik oder unverpackt, bio oder konventionell. Die Gewissensentscheidungen sind bestimmt nicht leichter geworden, dabei wollen wir doch nur – wie unsere Vorfahren – gesund satt werden und es uns so einfach wie möglich machen.

In keinem anderen Lebensbereich geht die Schere zwischen Bewusstsein und Tatsachen so weit auseinander wie in dem der Ernährung. Zwischen Wissen, Wollen und Tun liegen Welten. Welten mit Klimaturbulenzen. Denn noch sind wir zigtausend Tonnen Treibhausgase von einem Planeten im grünen Bereich entfernt. Kein Wunder, geht es beim Essen doch um unsere intimsten Bereiche, unseren individuellen Lifestyle.

Für den Zutatenwandel auf dem Teller braucht es in diesen Zeiten also vor allem jede Menge Lifestyle. Es muss »hip« werden, bedacht mit der Erde umzugehen, kein schrulliger Tick. Darauf macht »Die klimafreundliche Küche« Lust. Sie stößt ins Herz deiner Küche vor und zielt auf deinen Verstand und dein Bauchgefühl. Wir können nicht alles richtig machen, aber vieles besser.

 

Inhalt

❁ Guten Appetit!
Eine neue Speisekarte
❁ Es ist angerichtet
Klima, das machen wir
❁ Faktensnacks
Katerstimmung beim Klima
❁ Zwischenmahlzeit
Einkauf
❁ Klima-Flops
Teller voller Treibhausgase
❁ Klima-Tops
Schöne nahe Nahrungswelt
❁ Zwischenmahlzeit
Alternative Versorgung
❁ Aperitif
Lust auf die Klimafreundlich-Küche
❁ Happy-Klima-Snacks
Willkommen am Buffet
❁ Zwischenmahlzeit
Wildes Grün
❁ Sättigungsbeilage
Rund ums Küchengeschehen
❁ Zwischenmahlzeit
Verpackungen
❁ Zum Verdauen
Darum lohnt sich die Klimafreundlich-Küche
❁ Glossar
❁ Literatur | Links | Dank
❁ Stichwortverzeichnis

 

Die klimafreundliche Küche

Die klimafreundliche Küche

 

Buchinformationen

Titel: Die klimafreundliche Küche
Broschiert: 288 Seiten
Verlag: freya Verlag
Erscheinungsdatum: 24. Januar 2020
Sprache: Deutsch
Format: 17,2 x 2,7 x 21,3 Zentimeter
ISBN-10: 3990254006
ISBN-13: 978-3990254004
Preis: EUR 24,99

 

Über die Autorin

Monika Röttgen ist Volkskundlerin und seit 25 Jahren in der Museumskommunikation unterwegs. Zu den Herzensangelegenheiten der Veganerin zählen darüber hinaus ihr Engagement als VHS-Dozentin, »Klimaköchin« für den → BUND Dortmund und → BUND Lippe und PR-Frau der Solidarischen Landwirtschaft → »Der Dorfacker« im nordlippischen Kalletal. Dort pflegt sie auch ihren Zweitwohnsitz mit Garten und Raum für Kräuterexperimente. Aktuell widmet sie sich ihrer Fortbildung zur Kräuterpädagogin beim → BUND-Naturerlebnisgarten in Herten.

 

Sissis Resümee

Das Buch »Die klimafreundliche Küche« von Monika Röttgen begleitet und begeistert uns nun seit Anfang Mai. In diesen vier Wochen hat sich bei uns viel getan. Sicher, wir haben auch schon vorher kein Fleisch gegessen, regional, saisonal und bio eingekauft und auf ein möglichst plastikfreies Leben geachtet. Und dennoch lernen wir tagtäglich etwas Neues dazu! Das knackig und witzig geschriebene Lese- und Mitmachbuch liefert uns inspirierende Ideen für unseren Kochalltag und lässt uns Althergebrachtes in modernem Licht betrachten. Fast vergessene Lebensmittel wie Hirse oder erst im Kommen begriffene wie die Lupine erhalten in unserer Küche eine neue Bühne. Neuerdings träume ich sogar von einem eigenen Lupinenfeld …

Besonders gut gefallen uns an dem Buch neben der pfiffigen Schreibe der Autorin auch seine durchdachte Strukturierung und die zurückhaltende grafische Gestaltung. Sterne, Regenbogen und Blumen dienen als Merkhilfen, die neugierig auf neue Gerichte machen und flott in den Kopf gehen – erst recht in die Hände. Angereichert mit einem bunten Füllhorn an praktischen Tipps für den Haushalt, Ideen für → DIY-Fans und vergnüglichen Spielereien rund um nachhaltig wirkenden Genuss, bietet das Buch sowohl Einsteigern ins Thema als auch »alten Hasen« nützliche Infos, Ideen für Küchenexperimente und genügend Raum für eigene Entdeckungen. Kurz: »Die klimafreundliche Küche« sollte in keinem klimabewussten Haushalt fehlen!

Wenn du jetzt – hoffentlich! – neugierig geworden bist, dann wirf doch einmal einen längeren Blick auf die das Buch begleitende Website → »Klimafreundlich-Küche« von Monika Röttgen. Dort kannst du ausgiebig in das Buch hineinschnuppern, Rezepte und Co. ausprobieren und dir so selbst ein Bild machen. Du bist schon überzeugt? Dann kannst du das unterhaltsame Praxisbuch beim Buchhändler deines Vertrauens erwerben oder es direkt → beim freya Verlag bestellen.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Transparenz: Das Buch »Die klimafreundliche Küche« wurde uns als Rezensionsexemplar vom → freya Verlag zur Verfügung gestellt. Artikelbild: Nikola Jovanovic.]

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...