Start Books Frische Ernte zum kleinen Preis

Frische Ernte zum kleinen Preis

Sissi St. Croix
Frische Ernte zum kleinen Preis: Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern

Eigenes Obst und Gemüse anzubauen, muss nicht kompliziert und schon gar nicht teuer sein. Ganz im Gegenteil! Nach seinem Erfolg von »Hochbeet« erklärt der Social-Media-Star Huw Richards in seinem zweiten im Dorling Kindersley Verlag veröffentlichten Buch »Frische Ernte zum kleinen Preis: Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern«, wie du mit deinem eigenen Selbstversorgergarten Kosten sparen und von einer üppigen Ernte profitieren kannst.

 

Nachhaltig gärtnern leicht gemacht

Der Gartenratgeber »Frische Ernte zum kleinen Preis: Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern« zeigt dir, wie du mit kleinem Budget frisches Obst, Gemüse und Kräuter nachhaltig anbaust. Vielfältige, kreative Tipps weisen dir Schritt für Schritt den Weg zum geld- und ressourcensparenden Selbstversorgergarten.

Zu Beginn erläutert der Autor die Grundlagen des Gärtnerns und stellt anschließend Gestaltungsmöglichkeiten für Nutzgärten vor. Du erfährst unter anderem, wie du einen Küchengarten anlegst, ein Hochbeet aus verschiedenen Materialien baust und Nutzpflanzen auf der Fensterbank ziehst, Samen aus bereits vorhandenen Pflanzen gewinnst, eine gebrauchte Palette in einen Komposter verwandelst oder einen leeren Wasserkanister als Wasserreservoir nutzt.

Darüber hinaus bekommst du allerlei nützliche Informationen über Kompost, Dünger und verschiedene Permakulturen mit auf dem Weg zum Selbstversorgergarten. In den Kapiteln »Mehrjährige« und »Einjährige« lernst du ausgesuchte Pflanzen näher kennen, erfährst, wie sich Kräuter am besten anbauen lassen oder wann du mit der Aussaat bestimmter Pflanzen beginnen solltest. Auch Informationen zu Schädlingen und Krankheiten kommen nicht zu kurz. Weitere Projekte und Ideen sowie ein umfangreiches Register zum Nachschlagen schließen das Praxisbuch gelungen ab.

 

Meine Gedanken zum Buch

Der Gartenratgeber »Frische Ernte zum kleinen Preis: Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern« von Huw Richards ist eine ebenso gute wie vergnügliche Inspirationsquelle für den preiswerten und nachhaltigen Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern. Sehr angenehm finde ich den Tonfall des Autors – er nimmt für sich nicht in Anspruch, allwissend oder gar unfehlbar zu sein und ruft immer wieder dazu auf, selbst kreativ zu werden, die eigene Gartenfantasie spielen zu lassen. Gut zu wissen: Die meisten seiner Vorschläge lassen sich auch in einem kleineren Garten oder auf dem Balkon umsetzen. Gartenanfängern empfiehlt er sogar explizit eine Anbaufläche von 3 x 4 Metern, was der Größe eines herkömmlichen Parkplatzes entspricht.

 

Ohne Auto keine Ernte?

Wo wir gerade beim Thema Auto sind: Für die Umsetzung vieler Ideen brauchst du leider einen vierrädrigen Untersatz. Wenn du, so wie ich, seit 2007 aus Umweltschutzgründen kein Auto mehr fährst, dürftest du Schwierigkeiten haben, kostenlose Paletten, Ziegelsteine oder Autoreifen in deinen Garten zu bugsieren. Im Notfall nehme ich ja gern auch mal ein Taxi, möchte mir aber lieber nicht ausmalen, wie die Münchner Taxler auf mein Ansinnen reagieren, in ihrem Kofferraum einen gebrauchten Traktorreifen zu transportieren … Dieses Abenteuer überlasse ich gern wagemutigeren Zeitgenossen, als ich es bin.

 

Abstriche in Zeiten der Pandemie …

Ein bisserl schade finde ich, dass ich den Spaß des Autors an Samen- und Pflanzentauschbörsen, die sich durch das gesamte Werk zieht, derzeit leider nicht teilen und ausleben kann. Aber dafür können weder Huw Richards noch der Verlag etwas: Wer hätte bei der Arbeit an dem Buch gedacht, dass wir von einer monatelangen Pandemie heimgesucht werden, die uns kontinuierlich zum Abstandhalten und wiederholt in den Lockdown zwingt? Ich werde aber ausprobieren, ob Online-Tauschbörsen hier einen adäquaten Ersatz bieten und zu gegebener Zeit von meinen Erfahrungen berichten.

 

Auch Schnecken wollen leben!

Insgesamt bin ich von dem Buch begeistert und fühle mich motiviert, dieses Gartenjahr zu meinem Gartenjahr zu machen. An einem Punkt aber wurde ich sauer: Im Kapitel »Schnecken« hält Huw Richards auf den Seiten 160 bis 163 eine Reihe von defensiven und offensiven Maßnahmen gegen Schnecken parat.

Hier muss ich einwenden, dass das strikte Jäten von Beeten nicht unbedingt dem ökologischen Gartenbau entspricht und die Entfernung von Versteckmöglichkeiten leider auch die Entfernung von Unterschlupfen für nützliche Insekten und Kröten bedeutet, also wenig tierfreundlich ist. Dass sich das nächtliche Herumschleichen im Garten mit der Taschenlampe zum Einsammeln der Schnecken zumindest in der Brutzeit verbietet, sollte der Autor eigentlich wissen. Ebenso, dass das Aufstellen von Bierfallen für Schnecken schlicht grausam ist.

Nicht zuletzt vermisse ich einen Hinweis darauf, dass lediglich Nacktschnecken eine »Gefahr« für den ambitionierten Gärtner bedeuten, nicht aber Gehäuseschnecken. Hier würde ich mir, ebenso wie beim Gartenbuch »Kleiner Garten – große Ernte: Selbstversorgung Schritt für Schritt« von Lucy Chamberlain ein kritischeres, konstruktiv hinterfragendes Lektorat wünschen.

 

Frische Ernte zum kleinen Preis: Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern

Frische Ernte zum kleinen Preis

 

Buchinformationen

Titel: Frische Ernte zum kleinen Preis: Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern
Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Dorling Kindersley Verlag
Erscheinungsdatum: 26. Januar 2021
Sprache: Deutsch
Format: 19,7 x 2,3 x 23,9 Zentimeter
ISBN-10: 3831041555
ISBN-13: 978-3831041558
Preis: EUR 16,95 [D] | EUR 17,50 [A]

 

Über den Autor

→ Huw Richards begann im Alter von drei Jahren zusammen mit seinen Eltern zu gärtnern und baut seit mehreren Jahren Bio-Gemüse an. Er überzeugt vor allem viele junge Menschen, nachhaltig zu leben und motiviert sie zum Gärtnern. Er ist YouTube-Star und aktiv in den sozialen Netzwerken – mehr als 40 Millionen Menschen haben seine Videos angesehen.

 

Aktuelle Gartenratgeber bei Green. Urban. Lifestyle.

 

Sissis Resümee

Trotz der oben aufgeführten – wenigen – Kritikpunkte hatten und haben wir viel Spaß an Huw Richards’ Gartenratgeber, sodass ich dir das Buch guten Gewissens empfehlen kann. Man spürt in jedem Satz, auf jeder Seite nicht nur das fundierte Gartenwissen des Autors, sondern auch den Spaß, den er beim Gärtnern und bei der Entwicklung von individuellen Gartenprojekten hat. Das wirkt ansteckend und macht Lust, sich von seinen vielfältigen Gartentipps für naturnahes und günstiges Gärtnern inspirieren zu lassen. Und für das Transportproblem finde ich ganz sicher auch noch eine Lösung – so ein ausgedienter Traktorreifen peppt sicher ungemein als Kräuter- oder Erdbeerbeet! Vielleicht rollst du mir ja so einen Reifen vorbei?

Wenn du nun ebenfalls das ganze Jahr über gut und günstig frische Leckereien aus dem eigenen Garten genießen möchtest, dann kannst du den Gartenratgeber »Frische Ernte zum kleinen Preis: Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern« von Huw Richards über den → Buchhändler deines Vertrauens beziehen oder direkt → beim Dorling Kindersley Verlag bestellen.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Transparenz: Das Buch »Frische Ernte zum kleinen Preis: Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern« von Huw Richards wurde uns als Rezensionsexemplar vom → Dorling Kindersley Verlag zur Verfügung gestellt.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...