Start DaheimKüchengeschichtenGenuss Handgemachte Teetrüffel

Handgemachte Teetrüffel

Weihnachten zum Vernaschen – Zweierlei Trüffel mit Tee

Sissi St. Croix
Handgemachte Teetrüffel - Weihnachten zum Vernaschen

»Ich habe an dich gedacht.« – Schöner als mit selbst gemachten Geschenken lässt es sich eigentlich nicht sagen, wie sehr dir deine Lieben am Herzen liegen. Wenn sie dann auch noch so köstlich schmecken wie die Schokoladentrüffel mit Tee, dann kommt die persönliche Weihnachtsbotschaft garantiert gut an. Das Schönste: Die edlen Teetrüffel lassen sich zur Adventszeit in der heimischen Küche blitzschnell herstellen, schonen dein Budget für → Geschenke und verwandeln sich je nach Verpackung in kleine Aufmerksamkeiten oder aufregende Highlights auf dem Gabentisch.

Und damit auch für Abwechslung gesorgt ist, findest du hier gleich zwei Rezepte – eines für dunkle Teetrüffel mit Earl Grey und eines für weiße Teetrüffel mit Früchtetee. Na, läuft dir schon das Wasser im Mund zusammen?

 

Tee geht immer. Gerade jetzt!

Ob Teil eines gesunden, ausgewogenen Lifestyles oder besonderer Moment in gemütlicher Runde – Tee weckt rund ums Jahr positive Assoziationen. Bei den Konsumenten in Deutschland ist die frohe Botschaft längst angekommen. Laut dem aktuellen Tee Report des → Tee & Kräutertee Verbandes wurde im letzten Jahr so viel Tee wie nie zuvor getrunken. In Österreich und der Schweiz sieht es sicher nicht anders aus. Ein Grund mehr, um den Trend zu mehr Tee im Leben auch zum Fest in die Geschenkplanung aufzunehmen.

 

Feine Aromen schokoladig verpackt

Feinschmecker, Hipster und Influencer haben es zuerst entdeckt: Tees sowie Kräuter- und Früchtetees gehören nicht nur in Tassen, Becher und Longdrinkgläser. Mit ihnen lässt sich auch wunderbar die Aromenvielfalt in der Küche erweitern. »Die Kombi aus Schokolade und Tee wie charaktervollem Earl Grey oder Früchtetee ist ein kleines sinnliches Fest«, sagt Kyra Schaper, Pressereferentin des Deutschen Tee & Kräutertee Verbandes, nach dem ersten Probieren der Teetrüffel. »Ich bin sicher, nicht nur echte Teefans sind von dieser Weihnachtsüberraschung begeistert, deshalb gleich ein paar mehr machen«, rät sie allen, die sich und ihren Lieben das Fest mit Teetrüffeln versüßen wollen.

 

Weniger ist so viel mehr

Wer schon einmal handgefertigte Trüffel in einer Confiserie gekauft hat, weiß, das kann schnell ein kostspieliges Vergnügen werden. Bei den selbst gemachten Teetrüffeln sind die Kosten hingegen übersichtlich. Alles, was benötigt wird, sind Zutaten aus dem Supermarkt um die Ecke, natürlich guter Tee, etwas Zeit und die Lust darauf, dieses Jahr besonders geschmackvolle Geschenke zu verteilen. So lässt sich auch mit kleinen Dingen große Freude machen!

 

Rezept für Teetrüffel mit Earl Grey

Zutaten für etwa 18 große oder 26 kleine Schokoladentrüffel:

  • 200 Gramm gehackte Zartbitterkuvertüre
  • 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz
  • 100 Gramm süße Sahne (30% Fettgehalt) plus Sahne zum Auffüllen
  • 20 Gramm Earl Grey

Zutaten für die Dekoration:

  • 75 Gramm geschmolzene Zartbitterkuvertüre
  • 20 Gramm gesiebter Backkakao

 

Zubereitung der Teetrüffel mit Earl Grey

  1. Vermische zuerst die gehackte Zartbitterkuvertüre mit dem Vanillesalz in einer Schüssel.
  2. Gib anschließend die Schlagsahne in einen kleinen Topf, lasse sie kurz aufkochen und nimm sie wieder vom Herd. Füge den Tee hinzu und lasse das Ganze zehn Minuten ziehen. Das funktioniert am besten mit losem Tee. Du kannst natürlich auch zu Teebeuteln greifen. Wichtig ist, dass du nach dem Abseihen genau 100 Gramm »Teesahne« erhältst. Sollte das nicht der Fall sein, einfach mit der Extrasahne auffüllen.
  3. Bringe nun die abgewogene »Teesahne« nochmals zum Kochen und gieße sie dann über die gehackte Kuvertüre. Verrühre alles behutsam mit einem Löffel, bis die Kuvertüre geschmolzen ist und glänzt.
  4. Stelle die Kuvertüremasse für zwei bis drei Stunden in einen kühlen Raum, damit sie fest wird und das Aroma durchzieht.
  5. Rühre die Masse nach der Ruhezeit kräftig durch. Stich dann mit einem Teelöffel für große Teetrüffel 15 Gramm und für kleine Trüffel zehn Gramm der Masse ab, rolle sie in der Hand rasch zu Kugeln und lege diese auf einen Teller. Im Kühlschrank 30 Minuten erkalten lassen. Achte darauf, dass du gleichzeitig keine intensiv duftenden Lebensmittel im Kühlschrank aufbewahrst! »Stinkekäse«, Fisch und Co. solltest du besser erst am nächsten Tag kaufen.
  6. Schmelze die restliche Kuvertüre (75 Gramm) im Wasserbad oder in der Mikrowelle und stelle eine flache Schale mit Kakaopulver bereit.
  7. Gib ein wenig geschmolzene Kuvertüre in die Hand und ummantele damit zügig die erste Schokoladenkugel. Rolle sie in Kakaopulver, lege sie auf einen Teller und wiederhole dies mit allen Schokoladentrüffeln – fertig!

 

Rezept für Teetrüffel mit Früchtetee

Zutaten für etwa 15 große oder 22 kleine Teetrüffel:

  • 200 Gramm gehackte weiße Schokolade oder Kuvertüre
  • 60 Gramm süße Sahne (30% Fettgehalt) plus Sahne zum Auffüllen
  • 12 Gramm kräftiger roter Früchtetee, z. B. eine Beerenmischung aus dem Teeladen deines Vertrauens

Zutaten für die Dekoration:

  • 50 Gramm geschmolzene weiße Schokolade oder Kuvertüre
  • 40 Gramm Kokosraspel
  • 1 Teelöffel Hibiskuspulver oder anderes → rotes Fruchtpulver

 

Zubereitung der Teetrüffel mit Früchtetee

  1. Gib zuerst die Schlagsahne in einen kleinen Topf, lasse sie kurz aufkochen und nimm sie wieder vom Herd. Füge den Früchtetee hinzu und lasse das Ganze zehn Minuten ziehen. Das funktioniert am besten mit losem Tee. Du kannst natürlich auch zu Teebeuteln greifen. Wichtig ist, dass du für das Rezept genau 60 Gramm »Teesahne« benötigst. Sollte das nach dem Abseihen nicht der Fall sein, einfach mit der Extrasahne auffüllen.
  2. Bringe nun die abgewogene »Teesahne« nochmals zum Kochen und gieße sie dann über die gehackte weiße Schokolade oder Kuvertüre. Verrühre alles behutsam mit einem Löffel, bis die Schokolade geschmolzen ist und glänzt.
  3. Stelle die Kuvertüremasse für zwei Stunden in einen kühlen Raum, damit sie fest wird und das Aroma durchzieht.
  4. Rühre die Masse nach der Ruhezeit kräftig durch. Stich dann mit einem Teelöffel für große Teetrüffel 15 Gramm und für kleine Trüffel zehn Gramm der Masse ab, rolle sie in der Hand rasch zu Kugeln und lege diese auf einen Teller. Im Kühlschrank 30 Minuten erkalten lassen. Achte auch hier wieder darauf, dass du in dieser Zeit keine intensiv duftenden Lebensmittel im Kühlschrank aufbewahrst!
  5. Schmelze die restliche weiße Schokolade oder Kuvertüre (50 Gramm) im Wasserbad oder in der Mikrowelle und mische in einer flachen Schale die Kokosraspel mit dem Hibiskus- oder Fruchtpulver.
  6. Gib etwas geschmolzene weiße Schokolade in die Hand und ummantele damit zügig die erste Schokoladenkugel. Rolle sie in den Kokosraspeln, lege sie auf einen Teller und wiederhole dies mit allen Teetrüffeln – fertig!

 

Sissis Resümee

Tee fasziniert mich – und das von Kindesbeinen an. Ich schwöre: Ich war das einzige Kind im Kindergarten, das mit Begeisterung den ausgeschenkten Hagebuttentee getrunken hat! Später hatte ich eine Phase, in der es (leider überzuckerter) Pfefferminztee sein musste. Sehr zum Grauen meiner Oma, die fand diese Angewohnheit schrecklich. Als Teenager schließlich entdeckte ich meine Vorliebe für Earl Grey und stark aufgebrühten Ostfriesentee mit Kluntjes. Eine Liebe, die bis heute anhält, trotz aller Ausflüge in andere Teewelten.

Logisch, dass ich bei meiner großen Liebe zum Tee auch gern mit Tee koche und backe und fleißig Teerezepte sammele. Eines meiner Lieblingsbücher zum Thema ist über die Jahre leider verloren gegangen. Doch zum Glück gibt es ja viele Quellen im Internet, in denen ich immer neue Ideen für Küchenkreationen mit Tee entdecke! So wie die Website vom Deutschen Tee & Kräutertee Verband. Dort findest du neben allerlei spannenden Informationen über Tee auch zahlreiche → Rezepte, die zum Ausprobieren und Genießen einladen. Apropos Genuss: Welches der beiden Rezepte für Teetrüffel gefällt dir besser: das für dunkle Teetrüffel mit Earl Grey oder das für weiße Teetrüffel mit Früchtetee?

Mein Favorit sind ganz klar die Teetrüffel mit Earl Grey. Keine große Überraschung, oder?

Wir halten übrigens noch mehr schokoladentrüffelige Leckereien für dich parat: → Schokoladentrüffel mit Schuss, → Mango-Passionsfrucht-Trüffel oder → edle Rosentrüffel gehören bei uns zum Standardrepertoire und versüßen uns nicht nur die Weihnachtszeit. Meine → Bärlauchtrüffel hingegen sind eher etwas für experimentierfreudige Genießer.

XOXO

Sissi

[Quelle Rezepte – sanft abgewandelt – und Artikelbild: → Deutscher Tee & Kräutertee Verband.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...

Du liebst Cookies? Dann verdienst du eine individuelle Erfahrung auf unserer Website. Aus diesem Grund arbeiten auch wir mit Cookies - wenn auch ohne leckere Schokostückchen. Her mit den Cookies! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung