Start Body & SoulBeauty Händewaschen – aber richtig!

Händewaschen – aber richtig!

Alpenlümmel
Händewaschen – aber richtig!

Fast stündlich treffen neue Nachrichten aus Deutschland und aller Welt zum Thema Coronavirus ein. In Drogerien und Apotheken sind → Händedesinfektionsmittel nach wie vor oft Mangelware. Doch ist es überhaupt nötig, sich die Hände zum Schutz vor der Ausbreitung von Covid-19 zu desinfizieren oder reicht gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife aus? Tatsächlich raten Gesundheitsexperten dazu, Seife statt Desinfektionsmittel zu benutzen, um dem Coronavirus den Kampf anzusagen. Denn Seife greift den Schutzmantel des Virus an und entfernt ihn so von der Haut – und zwar ganz ohne die Haut anzugreifen, wie es Desinfektionsmittel durchaus tun können.

Um sich vor einer Infektion mit Viren und anderen Krankheitserregern zu schützen, ist das gründliche Händewaschen also eine der wirkungsvollsten und zugleich einfachsten Maßnahmen. Doch Studien und Umfragen zeigen, dass sich nur etwa 40 Prozent der Deutschen die Hände entsprechend der Empfehlung der → Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) richtig waschen. Ich finde das erschreckend – auch ohne Coronavirus – und möchte das Thema daher heute aufgreifen.

 

So geht es richtig

Schritt 1:

Feuchte deine Hände unter fließendem Wasser an. Die Temperatur ist dabei zweitrangig! Du musst deine Hände also nicht mit heißem Wasser »überbrühen«, wie es vielerorts in den sozialen Netzwerken zu lesen ist.

 

Schritt 2:

Seife deine Hände gründlich mit einer milden Seife ein. Besonders gut eignet sich dazu eine Flüssigseife wie zum Beispiel die Herbacin kamille Cremeseife, die im hygienischen und nachfüllbaren Spender angeboten wird. Verteile die Seife sanft und sorgfältig in deiner Hand. Denke dabei auch an die Zwischenräume deiner Finger und den Daumen – dieser wird besonders gern »vergessen«. Die empfohlene Dauer des Einseifens beträgt 20 Sekunden.

 

Herbacin kamille Cremeseife

 

Schritt 3:

Spüle den Schaum rückstandsfrei unter fließendem Wasser ab und schließe den Wasserhahn – so möglich – mit dem Ellenbogen. Sollte das nicht möglich sein, empfehle ich ein wiederverwendbares Tuch zu benutzen.

 

Schritt 4:

Trockne deine Hände gründlich mit Papierhandtüchern ab. Wenn du aus Umweltgründen Papier sparen möchtest, kannst du unterwegs auch ein Gästehandtuch bei dir führen. Im eigenen Badezimmer hast du sicher ohnehin stets für jedes Familienmitglied ein frisches → Handtuch hängen, oder?

 

Schritt 5:

Vergiss danach bitte nicht, deine Hände mit der notwendigen Pflege zu verwöhnen. Empfehlen kann ich dir beispielsweise die Herbacin kamille Handcreme soft – sie zieht sofort ein und verleiht deiner Haut nicht nur die optimale Portion Pflege, sondern auch ein seidig zartes Gefühl. Tipp: Schau dir unbedingt auch mal die anderen → Handcremes von Herbacin an!

 

Herbacin kamille Handcreme soft

 

Über Herbacin

Bei Herbacin trifft Tradition auf Moderne. Schon seit 115 Jahren vereint die traditionelle Kräuterkosmetik von Herbacin das Wissen um die Kräfte der Natur und die Anforderungen des modernen Lebens. Das ist auch ein Grund, weswegen die Herbacin-kamille-Serie als bewährte Pflege für Haut und Hände rund um den Globus bekannt und beliebt ist. Angepasst an die Bedürfnisse der Haut und die Anforderungen des täglichen Lebens bietet die Serie die perfekte Pflege für jeden Tag und natürlich auch jeden Hauttyp. Neben klassischen Handcremes, Seifen und Hautpflegeprodukten wartet die Herbacin-kamille-Serie auch mit Lippenpflege auf. Das Beste daran: Herbacin setzt dabei auf die Verwendung hochwertiger Inhaltsstoffe aus bevorzugt biologischem Anbau und forscht, entwickelt und produziert alle über 180 Produkte am eigenen Standort.

 

Das sagt der Alpenlümmel

Du siehst: Es kann so einfach sein, dich in der aktuellen Zeit wirkungsvoll vor Viren zu schützen. Das heißt natürlich nicht, dass du immer und überall auf Händedesinfektionsmittel verzichten sollst! Gerade unterwegs, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist, möchte ich mein Desinfektionsmittel keinesfalls missen. Daheim aber tun es auch Wasser und Seife – so wie die Herbacin kamille Cremeseife, die derzeit bei uns im Badezimmer steht. Während → Sissi überwiegend feste Seifen bevorzugt, bin ich ein großer Fan von Flüssigseifen. Und wenn sie dann noch so herrlich frisch und kräuterig nach Kamille duften wie die milde Cremeseife von Herbacin, dann macht das Händewaschen gleich doppelt Spaß.

Der zarte Schaum der Seife im hygienischen Pumpspender reinigt so sanft und schonend, dass du sie sogar für dein Gesicht verwenden kannst. Hautreizungen oder Rötungen gehören der Vergangenheit an – nach dem Waschen ist die Haut weich, geschmeidig und gepflegt. Gut zu wissen: Die Flüssigseife beinhaltet natürlichen Kamillenblütenextrakt, ist paraben- und mineralölfrei und kommt ohne tierische Rohstoffe und künstliche Farbstoffe aus. Kaufen kannst du die Herbacin kamille Cremeseife in allen Drogeriemärkten oder im → Onlineshop von Herbacin. Der nachfüllbare Pumpspender mit 200 Milliliter Inhalt kostet EUR 4,39, während die Nachfüllflasche mit 1000 Milliliter Inhalt schon für EUR 6,49 zu haben ist.

Vielleicht probierst du die Herbacin kamille Cremeseife ja auch mal aus?

XOXO

Markus

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle: → Herbacin via → beautypress und eigene Recherche. Alle Preisangaben ohne Gewähr. Transparenz: Die Herbacin kamille Cremeseife wurde uns im Rahmen des Digital Social Media Event @home als Pressemuster von Herbacin zur Verfügung gestellt. Artikelbild: Matthew Tkocz.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...