Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Rübli-Cupcakes

Rübli-Cupcakes

Sissi St. Croix
Rübli-Cupcakes

Karotten und Backwerk passen nicht zusammen? Die Schweiz beweist mit dem weltberühmten Rüblikuchen das Gegenteil! Die Möhren machen den Kuchen schön saftig und geben ihm eine fröhliche orangene Färbung. Das Rezept für Rübli-Cupcakes aus der Xuckerbäckerei ist dank feinem Apfelmark und einer veganen Alternative zu Frischkäse komplett frei von tierischen Zutaten. Gesüßt sind die Kuchenhäppchen ausschließlich mit kalorienfreiem Erythrit. Na dann: Auf die Cupcakes, fertig, los!

 

Rezept für Rübli-Cupcakes

Zutaten für sechs Cupcakes:

  • 60 Gramm ungesüßtes Apfelmark
  • 60 Milliliter Haferdrink, → Mandelmilch oder → Reismilch
  • 60 Milliliter neutrales Öl
  • 100 Gramm Xucker Light
  • 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz
  • 1 mittelgroße, fein geriebene Karotte
  • 150 Gramm Bio-Dinkelvollkornmehl
  • 50 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 1⁄2 Teelöffel Bio-Ceylon-Zimt
  • auf Wunsch: 1 Esslöffel Apfelessig

Zutaten für das Topping:

  • 150 Gramm veganer Frischkäse
  • 60 Gramm Xucker Pudererythrit
  • zum Dekorieren: gehackte Pistazienkerne und/oder selbst gemachte Marzipankarotten

 

Zubereitung der Rübli-Cupcakes

1. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann die flüssigen Zutaten vermischen, den Xucker und das Vanillesalz hinzugeben und die geriebene Karotte untermengen.

2. In einer separaten Schüssel Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Zimt vermengen und in die flüssigen Zutaten einrühren. Der Teig sollte schön zähflüssig sein. Auf sechs Muffinförmchen verteilen und die Rübli-Cupcakes für etwa 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und gegebenenfalls noch weitere zwei bis drei Minuten im Ofen lassen.

3. Nach dem Backen die Cupcakes komplett auskühlen lassen und erst danach das Topping zubereiten. Dafür den veganen Frischkäse mit Xucker Pudererythrit glattrühren und abschmecken. Wer es gern süßer mag, kann mehr von der Streusüße nehmen. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den Cupcakes verteilen. Zum Schluss kannst du die Rübli-Cupcakes noch mit gehackten Pistazien und Marzipankarotten dekorieren.

 

Nährwerte pro Portion ohne Deko

236 kcal // Eiweiß: 3,3 g // Fett: 15 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 24 g // Zucker: 7 g // Ballaststoffe: 3,9 g.

 

Genusstipp

Alternativ zur Frischkäsecreme kannst du auch einen Xuckerguss aus Zitronensaft, Wasser und Xucker Pudererythrit anrühren.

 

Die Schweiz lässt grüßen: Rübli-Cupcakes

Die Schweiz lässt grüßen: Rübli-Cupcakes

 

Sissis Resümee

Mit den Rübli-Cupcakes findet unsere genussvolle Weltreise an diesem Wochenende ihren köstlichen Ausklang. Die Cupcakes sind wunderbar saftig und fluffig – mit dem optionalen Schuss Apfelessig werden sie sogar noch fluffiger. Überhaupt haben Cupcakes etwas Magisches … Sie sind klein und fein, eleganter als Muffins oder Kuchen und viel weniger aufwändig als Torten. Nicht zuletzt leben viele von uns in immer kleineren Haushalten, sodass sich das Backen einer ganzen Torte selbst an Feiertagen oft gar nicht lohnt. Damit sind die Rübli-Cupcakes eine tolle Alternative zum großen Rüblikuchen.

Bei der Verzierung sind deiner Fantasie keinerlei Grenzen gesteckt. Traditionell werden sie mit gehackten Pistazienkernen und kleinen Marzipankarotten dekoriert. Zum Formen der süßen Mini-Karotten verwende ich gern meinen »Karottenformer« von STÄDTER. Mit ein bisserl Übung bekommst du die Karöttchen aber auch von Hand hin.

Xuckersüßes Naschwerk ist ganz nach deinem Geschmack? Dann findest du bei → Xucker viele weitere Rezeptideen für zuckerfreies Kochen und Backen – Low Carb, kalorienbewusst und einfach lecker!

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle: → Xucker und eigenes Backvergnügen.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...