Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen: Bestimmen, sammeln und zubereiten

Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen

Es gibt Sachbücher, die sind einfach anders. »Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen: Bestimmen, sammeln und zubereiten« von Dr. Markus Strauß ist solch ein Buch. Und ein schönes Beispiel dafür, dass »klein, aber oho!« nicht nur eine geflügelte Redewendung ist. Auf 80 farbig bebilderten Seiten führt der Autor ebenso charmant wie kompetent in die Welt der heimischen Wildgemüse ein und bietet damit das perfekte Kompendium für alle Wildpflanzenfreunde, die in das Thema einsteigen oder ihr Wissen erweitern möchten.

Wildpflanzen begleiten mich bereits mein ganzes Leben. Geweckt wurde meine Liebe zu ihnen auf langen Wanderungen mit meinen Eltern im Sauerland, in der Lüneburger Heide und an der Nordsee. Ich fand es faszinierend, dass die Natur uns bei näherem Hinsehen alles bietet, was wir brauchen, um satt zu werden und gesund zu bleiben. Diese Faszination habe ich mir bis heute bewahren können – allem neumodischen »Superfood« zum Trotz.

Sicher, auch ich wandere immer mal wieder auf anderen Pflanzenwegen und gebe in meinem Garten Kartoffeln, Tomaten, Erbsen, Gurken und Salaten ein Zuhause. Unlängst hat der beste Ehemann von allen sogar eine Mini-Aubergine angeschleppt. Doch mein Herz schlägt wild. Angesichts der Klimakrise macht das sogar Sinn. Viele Nutzpflanzen benötigen an heißen Tagen Wassermengen, die mir den Atem verschlagen. Wildpflanzen hingegen sind besser an unser Klima angepasst und meist auch trockenresistenter. Außerdem macht es unglaublich viel Spaß, sie zu sammeln und zuzubereiten! Und natürlich schmecken sie auch gut und bieten unserem Gaumen eine willkommene Abwechslung.

Lesetipp: → Meine liebsten Brennnessel-Rezepte

 

Das sagt der Verlag über das Buch:

Wild, grün und ein Genuss!

»Kann man das wirklich essen?« – das ist wohl die am meisten gestellte Frage in den Seminaren von Dr. Markus Strauß, die er voller Begeisterung, großem Fachwissen sowie den passenden Rezeptideen beantwortet. Dieses Konzept liegt auch der Reihe »Natur & Genuss« und dem nun neu erschienenen ersten Band zugrunde: Tipps für das sichere Erkennen essbarer Wildpflanzen, wann und wo welche Teile dieser Pflanzen gesammelt und verwertet werden können, Wissenswertes zu den Inhaltsstoffen, Gesundheitstipps und leckere Rezepte. Das Ganze im handlichen Format zum Mitnehmen, sodass dem wilden, selbst gesammelten Genuss nichts mehr im Wege steht.

Die aktualisierte und erweiterte Neuausgabe bietet zusätzlich Informationen, um diese Wildpflanzen nun auch im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu ziehen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Man bietet dadurch den wichtigen Nutzinsekten eine gute Nahrungsquelle und kann sicher sein, was an dieser heimischen »Sammelstelle« sprießt, ganz ohne Angst vor Verunreinigungen oder Verwechslungen.

 

Diese Wildpflanzen findest du im Buch

  1. Bärlauch (Allium ursinum)
  2. Breitwegerich (Plantago major)
  3. Brennnessel (Urtica dioica)
  4. Gänseblümchen (Bellis perennis)
  5. Gänsedistel (Sonchus asper)
  6. Giersch (Aegopodium podagraria)
  7. Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata)
  8. Löwenzahn (Taraxacum officinalis)
  9. Vogelmiere (Stellaria media)
  10. Weidenröschen (Epilobium angustifolium)
  11. Wiesen-Klee (Trifolium pratense)
  12. Wiesen-Labkraut (Galium mollugo)

 

Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen (Cover)

Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen

 

Buchinformationen

Titel: Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen: Bestimmen, sammeln und zubereiten
Taschenbuch: 80 Seiten mit 35 Farbfotos
Verlag: Hädecke Verlag
Erscheinungsdatum: 4. November 2020 (aktualisierte und erweiterte Neuausgabe)
Sprache: Deutsch
Format: 14,9 x 1,2 x 22,1 Zentimeter
ISBN-10: 3775007997
ISBN-13: 978-3-7750-0799-3
Preis: EUR 12,00 [D] | um die 12,40 EUR [AT] | um die CHF 13,00 [CH]

 

Über Dr. Markus Strauß

Bereits als Kind entdeckte → Dr. rer. nat. Markus Strauß seine Liebe zu allem, was wächst, blüht und grünt, als er in jungen Jahren in den Gärten seiner Eltern und Großeltern ackerte und Kräuter zu sammeln begann. Er studierte Geographie, Geologie und Biologie und arbeitete in agrarökologischen Projekten unter anderem in den Anden und im Himalaya.

Inzwischen ist er regelmäßig als Experte für Selbstversorgung aus der Natur zu Gast in der SWR-Sendung »Kaffee oder Tee?«. Seine Seminare und Sammelspaziergänge sind heiß begehrt. Außerdem initiierte er den Zertifikatslehrgang »Fachberater*in für Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen (HfWU)« und rief überdies die in meinen Augen kongeniale → Stiftung EssbareWildpflanzenParks (Ewilpa) ins Leben.

 

Sissis Resümee

Der Ratgeber »Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen: Bestimmen, sammeln und zubereiten« von Dr. Markus Strauß ist in seiner gut strukturierten Kompaktheit ein wahres Schatzkästlein für Wildgemüseliebhaber und alle, die es werden wollen. Jede Wildpflanze wird detailliert in einer leicht verständlichen Sprache vorgestellt, sodass Verwechslungen mit anderen Pflanzen in der Natur ausgeschlossen sind.

Sehr gelungen finde ich neben den farbig bebilderten Wildpflanzenporträts das Kapitel mit Tipps zum Anbau der Pflanzen im eigenen Garten und auf dem Balkon. Dabei wurde sogar an passende Pflanzenpartner gedacht!

Kochenthusiasten werden vielleicht auf den ersten Blick von der Schlichtheit der enthaltenen Rezepte enttäuscht sein. Doch der Autor sagt in seiner Einführung: »Die Rezeptideen (…) sollen lediglich eine Orientierung sein und sind bewusst knapp gehalten. (…) Die meisten Zubereitungen sind ähnlich wie für Spinat oder andere Blattgemüse.« Recht hat er! Ein bisserl Eigeninitiative darf vom Leser schon erwartet werden. Die Wildpflanzen stehen im Mittelpunkt des Buches und wer sich mehr Rezepte wünscht, wird in einschlägigen Kochbüchern und im Internet mühelos fündig.

Außerdem habe ich mich darüber gefreut, an »alte Freunde« erinnert zu werden: Es ist nämlich schon viel zu lange her, dass ich Gänseblümchen-Eiswürfel gemacht habe! Vielleicht geht es dir ja ähnlich?

Ein Blick auf die übrigen Titel der Reihe »Natur & Genuss« runden das Büchlein ebenso gelungen ab wie ein Kurzporträt der Stiftung EssbareWildpflanzenParks, weiterführende Literaturhinweise und ein Erntekalender im hinteren Klappenteil. Kurz: Ein Pflanzenführer, der Lust auf mehr macht!

Wenn jetzt deine Neugier geweckt ist und du ebenfalls Wildpflanzen für Küche und Keller sammeln möchtest, dann kannst du das Genussbuch »Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen: Bestimmen, sammeln und zubereiten« von Dr. Markus Strauß beim Buchhändler deines Vertrauens entdecken oder auch direkt → beim Hädecke Verlag bestellen.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Alle Preisangaben ohne Gewähr. Produktverfügbarkeiten und UVPs können im DACH-Raum variieren. Quelle: Hädecke Verlag und eigenes Buchvergnügen. Artikelbild: Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata), fotografiert von Erik.]