Start Body & SoulHealth Checkliste für die Hausapotheke

Checkliste für die Hausapotheke

Sissi St. Croix
Checkliste für die Hausapotheke

Von Augentropfen über Pflaster bis zur Zeckenpinzette – eine gut sortierte Hausapotheke hilft, akute Beschwerden rasch zu lindern und kleinere Verletzungen richtig zu versorgen. Die Ausstattung ist dabei abhängig von Anzahl und Alter der Haushaltsmitglieder und natürlich auch von deinem individuellen Lifestyle: Wer auf Naturheilkunde schwört, braucht in seinem Arzneimittelschränkchen keine Schmerzmittel und Co. zu horten, sondern setzt stattdessen lieber auf alternative Heilmittel wie Pflanzentinkturen, Salben, Wickel, Kräutertees und Globuli. Für jeden Lebensstil aber gilt, dass neben den regelmäßig benötigten persönlichen, meist ärztlich verordneten Medikamenten immer auch ausreichend Verband- und Hilfsmittel für einen eventuellen Notfall vorhanden sein sollten. Denn ein Unfall ist schnell geschehen.

Wusstest du übrigens, dass die meisten Unfälle in den eigenen vier Wänden passieren? Am häufigsten kommt es zu Schnittwunden, Verbrennungen, Vergiftungen oder Verletzungen durch einen Sturz. Ich selbst wurde erst vor zwei Wochen Opfer einer »Fressattacke« unseres Staubsaugers: Ich saß gemütlich auf dem Boden meines Arbeitszimmers und wollte mithilfe des Bürstenaufsatzes hinuntergefallenes Pflanzensubstrat aus einer Ecke saugen. Irgendwie ging mir das Handstück aus, schnurrte über meinen linken Oberschenkel und riss mir oberhalb des Knies buchstäblich die Haut vom Leibe. Autsch!

Spontan drückte ich ein sauberes Taschentuch auf die Wunde. Der Schmerz war unbeschreiblich. Als ich das Taschentuch wegnahm und näher hinsah, erkannte ich, dass mir der Staubsauger die Haut »abgefressen« hatte – aus einer etwa zweieinhalb Zentimeter langen und sechs Millimeter breiten Wunde quoll heftig Blut. Ohne Markus‘ Geistesgegenwart, Wundkompressen und Steri-Strips wäre die Sache wohl übel ausgegangen und ich hätte eine hässliche Narbe zurückbehalten. So aber konnte ich mir den Ruf eines RTWs und das Nähen im Krankenhaus sparen. Die Wunde heilt sauber ab und ich denke, spätestens im nächsten Jahr wird man nur noch einen hellen Strich auf der Haut erkennen können. Du siehst also, wie wichtig es ist, dass deine Hausapotheke unbedingt auch Verbandmittel wie sterile Kompressen, Mullbinden und Pflaster enthält.

 

Grundausstattung der Hausapotheke

Neben individuellen Medikamenten zum Beispiel gegen Allergien, Migräne oder bei chronischen Erkrankungen gehören auch Medikamente wie leichte Schmerzmittel, Halsschmerztabletten, Hustenstiller, fiebersenkende Mittel und Medikamente gegen Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen zur Grundausstattung. Auch eine Wund- und Heilsalbe sowie eine Creme bei leichten Verbrennungen sind empfehlenswert. Ebenfalls immer in Reichweite haben solltest du ein Fieberthermometer, Pinzetten, Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe. Bei der Zusammenstellung des Verbandmaterials kannst du dich entweder an einem Erste-Hilfe-Kasten orientieren oder gleich einen Auto-Verbandkasten nach DIN-Norm 13164 in deiner Hausapotheke deponieren. Eine Checkliste für die Grundausstattung deiner Hausapotheke findest du hier:

 

Heil- und Hilfsmittel für die Hausapotheke

  • Augentropfen
  • Allergiemittel
  • Brandgel oder -salbe
  • Desinfektionsmittel zur Haut- und Wunddesinfektion
  • Durchfallmittel
  • Einmalhandschuhe
  • Erkältungsmittel
  • Fiebersenkende Mittel
  • Fieberthermometer
  • Fingerlinge
  • Mittel gegen Halsschmerzen (Gurgellösung, Lutschpastillen, Sprühlösung etc.)
  • Heftpflaster
  • Hustenmittel
  • Insektenschutz
  • Kaltkompressen (Cool Packs)
  • Pflaster in verschiedenen Größen und Formen
  • Schmerzstillende Mittel
  • Sonnenschutz
  • Splitterpinzette
  • Salbe gegen Sportverletzungen
  • Steri-Strips (Wundverschlussstreifen)
  • Mittel gegen Übelkeit/Erbrechen
  • Verbandmaterial und Verbandschere
  • Mittel gegen Verdauungsbeschwerden
  • Mittel gegen Verstopfung
  • Warmkompressen (Hot Packs)
  • Wund- und Heilsalbe
  • Zeckenpinzette

 

Individualisierung ist das A und O

Nicht jeder wird alle aufgeführten Heil- und Hilfsmittel in seiner Hausapotheke brauchen. Wie eingangs schon erwähnt, ist ihre Bestückung stark von der Zusammensetzung des jeweiligen Haushaltes abhängig. Mir ging und geht es aber um Vollständigkeit und darum, dir eine Orientierung zu bieten. → Markus und ich zum Beispiel haben eine winzig kleine Hausapotheke, da wir hauptsächlich auf natürliche Heilmittel zurückgreifen. Dafür sind wir aber im Vergleich zu anderen Haushalten reichlich mit Verbandmaterial und Co. ausgestattet. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass wir uns im ehrenamtlichen Rettungsdienst kennengelernt haben und der beste Ehemann von allen überdies rund 25 Jahre haupt- und nebenamtlich bei der Feuerwehr und im Rettungsdienst tätig war. Und so findest du bei uns neben einem voll ausgestatteten Rettungsrucksack auch noch allerlei anderes nützliches »Zubehör«, für das ein medizinischer Laie gar keine Verwendung hätte.

So ist es mit vielen Dingen. Wer nicht unter Allergien leidet, braucht natürlich auch kein Allergiemittel. Gleiches gilt für Verstopfung. Ich war noch nie verstopft und sollte mir das jemals passieren, hole ich mir eine Flasche Pflaumensaft aus dem Bio-Laden. Das putzt! Vielleicht leidest du aber häufig unter Krämpfen und möchtest dir für solche Fälle Magnesium-Präparate in die Hausapotheke stellen. Wer öfter Schwierigkeiten mit dem Magen-Darm-Trakt hat oder unter Sodbrennen leidet, sollte auch hier vorsorgen, zum Beispiel mit Heilerde von Luvos. Ich denke, du verstehst, worauf ich hinaus will: Eine Checkliste für die Hausapotheke ist gut, eine individualisierte Checkliste noch besser!

 

Sichere Aufbewahrung

Neben der Ausstattung spielt auch der Aufbewahrungsort der Hausapotheke eine wichtige Rolle. Ideal ist ein dunkler, kühler und trockener Ort, beispielsweise im Flur oder im Schlafzimmer. In der Küche oder im Bad hingegen ist es zu warm und feucht. Die Medikamente könnten dort Schaden nehmen und ihre Wirkung verlieren. Schlimmstenfalls bilden sich sogar giftige Abbauprodukte. Ein Grund mehr, warum du Medikamente immer in der Originalverpackung mit Beipackzettel aufbewahren und bei Salben oder Tropfen auf der Verpackung vermerken solltest, wann du das Arzneimittel angebrochen hast.

 

Auslagerung von rezeptpflichtigen Medikamenten

Leben in deinem Haushalt lediglich Erwachsene, wie es bei uns der Fall ist, musst du dir über dramatische Verwechslungen keine großen Sorgen machen. Auch verantwortungsbewusste Jugendliche können mit einer herkömmlich bestückten Hausapotheke sehr gut umgehen. Verschreibungspflichtige Arzneien jedoch wie zum Beispiel Blutdruckmittel oder Opiate gehören nicht in die Hausapotheke! Sie sollten absolut kinder- und haustiersicher aufbewahrt und nach Therapieende entsorgt werden.

 

Kinderschutz

Leben Kinder im Haushalt, muss deine Hausapotheke unbedingt abschließbar sein. Es genügt nicht, ein einfaches Schränkchen oder Regal an der Wand zu montieren oder eine Kiste ins oberste Fach des Schlafzimmerschranks zu stellen – Kinder sind neugierig und klettern gern. Da werden Tabletten schnell schon mal für Bonbons gehalten, was böse Folgen haben kann. Mit einer Freundin habe ich daher ein kindersicheres System entwickelt: Aus einem hübschen Holzregal vom Flohmarkt, zwei abschließbaren Kästen und einem offenen Holzkistchen wurde eine »Hausapotheke für die ganz Familie«.

 

DIY-Idee zum Nachmachen

Wir haben alle Holzelemente weiß gestrichen und die abschließbaren Kästen fest mit dem Regal verschraubt. In den einen Kasten kam die Grundausstattung mit Heilmitteln, in den anderen das Verbandmaterial. Letzterer wurde zusätzlich durch das typische rote Kreuz gekennzeichnet. Das offene Holzkistchen haben wir auf das unterste Regalbord geschraubt und es mit niedlichen kindgerechten → Pflastern, Traubenzucker und einer Kinderwärmflasche bestückt und daneben das Buch »Benny Blu – Erste Hilfe: Kleine Retter ganz groß« von Doris Wirth aus dem → Kinderleicht Wissen Verlag gestellt, sodass die kleine Tochter sich beim Thema eingebunden fühlt, ohne in Gefahr zu geraten. Das Konzept ging auf, die Lütte hat inzwischen sogar schon einen Erste-Hilfe-Kurs für Grundschulkinder gemeistert und will später mal Notärztin werden.

 

Jährliche Überprüfung

Bleibe auf dem neuesten Stand! Du solltest deine Hausapotheke mindestens ein Mal jährlich auf Vollständigkeit überprüfen und sicherstellen, dass sie keine abgelaufenen Medikamente oder Verbandmaterialien enthält. Es passiert meist unbemerkt, dass sich die Großsparpackung mit dem Schmerzmittel leert. Vielleicht hat sich aber auch der Bedarf innerhalb deiner Familie verändert? Ein fieberstillendes Zäpfchen für Säuglinge hilft beim Kleinkind wenig. Auch ist bei akuten oder chronischen Erkrankungen nicht jedes Medikament mit jedem in der Hausapotheke vorhandenen »Allerweltsmittel« verträglich. Im Zweifel solltest du vor Gebrauch stets deinen Arzt oder Apotheker fragen, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

 

Umweltgerechte Entsorgung

Übriggebliebene oder abgelaufene Arzneimittel gehören nicht in den Hausmüll und schon gar nicht in die Toilette! Die Kläranlagen halten nicht alles zurück und so könnten die Rückstände die Umwelt belasten. Bringe deine alten Medikamente lieber zurück in die Apotheke. Oder erkundige dich bei dem für deinen Wohnort zuständigen Abfallverwertungsbetrieb, wie du damit verfahren kannst. Tipp: Altes Verbandmaterial eignet sich noch prima zum Basteln und natürlich auch zum Üben von Erste-Hilfe-Maßnahmen – vor allem Kinder haben dabei einen Riesenspaß!

 

Extra-Tipp: Notrufnummern und Erste-Hilfe-Anleitung

Du denkst jetzt vielleicht: »Die Notrufnummern habe ich im Kopf und Erste Hilfe kann ich auch.« Aber glaube mir: Im Notfall werden die meisten Menschen ziemlich kopflos. (Kalauer nicht beabsichtigt.) Mir ist es vor ein paar Jahren tatsächlich passiert, dass mir beim Anruf in der Notleitzentrale partout die Adresse einer lieben Freundin nicht mehr einfallen wollte – und da hatte ich schon vier Jahre als ehrenamtlicher »Sani« auf dem Buckel. Doch es ist etwas ganz anderes, Fremde souverän unfallmedizinisch zu versorgen als Angehörige oder Freunde.

Ich empfehle dir daher, eine Liste mit den für deine Familie wichtigen Notrufnummern zu erstellen und diese gut sichtbar in deine Hausapotheke zu legen. Für Kinder, die auf die abgeschlossene Hausapotheke ja keinen Zugriff haben, kannst du die beiden wichtigsten Nummern – Polizei und Rettungsdienst/Feuerwehr – mit einem wasserfesten Stift auf die Hausapotheke schreiben oder Aufklebezahlen verwenden. Zusätzlich macht es Sinn, diese beiden Nummern auf die Kurzwahltasten 1 und 2 eures Festnetztelefones zu legen. So können auch schon die Kleinsten im Ernstfall rasch Hilfe holen.

 

Notrufnummern in Deutschland

  • Polizei: 110
  • Feuerwehr und Notarzt: 112
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
  • Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst: Die Nummer ist abhängig von der Region, in der du lebst. Du kannst die → Nummer deiner Region online herausfinden.
  • Nummer gegen Kummer: 0800 111 0333
  • Telefonseelsorge: 0800 1110111 und 0800 1110222

 

Notrufnummern in Österreich

  • Polizei: 133
  • Feuerwehr: 122
  • Rettung: 144
  • Kindernotruf: 0800 567 567

 

Notrufnummern in der Schweiz

 

Top 10 der besten Erste-Hilfe-Anleitungen

Die meisten von uns erinnern sich nur dunkel an die im Rahmen ihrer Führerscheinprüfung erlernten Erste-Hilfe-Maßnahmen. Ich plädiere bereits seit Jahren dafür, Erste Hilfe als Fach schon in den Grundschulen einzuführen und Autofahrer dazu zu verpflichten, alle fünf Jahre einen Auffrischungskurs zu belegen. Denn je mehr von uns als Ersthelfer unterwegs sind, desto sicherer leben wir alle! Bis es so weit ist, kann ich dir folgende Bücher und Karten empfehlen:

  1. Harald Karutz und Manfred von Buttlar: Kursbuch Erste Hilfe. Nach den neuesten Leitlinien. Mit einfachen Anleitungen für jeden Notfall. dtv Verlagsgesellschaft, ISBN-13: 978-3423344913, EUR 11,95. Das Buch ist der Nachfolger des leider nur noch antiquarisch erhältlichen Taschenbuches dtv-Atlas Erste Hilfe, ISBN-13: 978-3423032384.
  2. Franz Keggenhoff: Erste Hilfe – Das offizielle Handbuch: Sofortmaßnahmen bei Babys, Kindern und Erwachsenen. Mit den internationalen Erste-Hilfe-Richtlinien. Südwest Verlag, ISBN-13: 978-3517099095, EUR 15,00.
  3. Tobias Matreitz: BASICS Erste Hilfe, Fischer & Urban (Elsevier), ISBN-13: 978-3437427763, EUR 10,00.
  4. Erste Hilfe für Babys und Kinder: So reagieren Sie im Notfall richtig. Dorling Kindersley Verlag, ISBN-13: 978-3831037186, EUR 14,95.
  5. Erste-Hilfe-Handbuch: Wissen – Ratschläge – Selbsthilfe. Dorling Kindersley Verlag, ISBN-13: 978-3831029969, EUR 16,95.
  6. MediDidakt®: Erste Hilfe im Kindernotfall. Der Erste-Hilfe-Fächer für Eltern, Erzieher und Betreuer. Fächer mit Ring zur Aufhängung an markanter Stelle, Artikelnummer: 505, EUR 9,90.
  7. MediDidakt®: Der Notfallbegleiter: Erste Hilfe im Notfall. Schnell und sicher Erste Hilfe leisten. Fächer mit Ring zur Aufhängung an markanter Stelle, Artikelnummer: 506, EUR 9,90.
  8. Erste Hilfe – BLS. Medizinische Taschen-Karte. Basismaßnahmen für Ersthelfer, laminiert und abwaschbar. Hawelka Verlag, ISBN-13: 978-3869572413, EUR 2,95.
  9. Vergiftungen 1. Medizinische Taschen-Karte. Therapie bei Vergiftungen, laminiert und abwaschbar. Hawelka Verlag, ISBN-13: 978-3939081593, EUR 2,95.
  10. Vergiftungen 2. Medizinische Taschen-Karte. Therapie bei Vergiftungen, laminiert und abwaschbar. Hawelka Verlag, ISBN-13: 978-3939081609, EUR 2,95.

 

Sissis Resümee

Jeder Haushalt braucht eine Hausapotheke, die im besten Fall mit einem guten Erste-Hilfe-Set bestückt ist. Alles andere wäre unverantwortlich – dir selbst und deinen Lieben gegenüber. Mithilfe meiner Checkliste und auf Basis der damit einhergehenden Empfehlungen kannst du dir spielend leicht deine eigene, individuelle Hausapotheke zusammenstellen und stets aktuell halten. So bist du für den Fall der Fälle immer gut vorbereitet! Wobei ich natürlich hoffe, dass du gesund bleibst.

Wie das »perfekte« Erste-Hilfe-Set daheim und unterwegs aussehen sollte, ist Thema von zwei weiterführenden Artikeln im März. Außerdem stelle ich dir in Kürze meine »grüne Hausapotheke made by Sissi« vor und habe dazu auch gleich den passenden →Buchtipp in petto. Zuguterletzt wartet in unserer Pipeline auch noch ein Artikel zum Thema Reiseapotheke auf dich.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Alle Buchpreisangaben ohne Gewähr. Artikelbild: Leszek Glasner.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...