Start Books Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich

Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich

Sissi St. Croix
Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich

Du bist eine wilde Hummel und hast nur einen kleinen Garten oder Balkon, aber große gärtnerische Ambitionen? Du möchtest nachhaltig gärtnern und Wildbienen, Schmetterlinge und Co. mit leckerem Nektar und Blütenpollen verwöhnen? Allerweltsblumen wie Geranien, Petunien oder Fuchsien bringen dich zum Gähnen? Dann habe ich heute einen tollen Lesetipp für dich! Das unlängst bei KOSMOS erschienene Buch »Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich« von Simone Kern bringt nämlich nicht nur deine Fantasie, sondern auch deine grüne Oase zum Blühen.

Wenn ich meinen Augen trauen darf, dann scheint endlich der Frühling ins Land zu ziehen. Töpfe, Kübel und Kästen warten nur noch darauf, in diesen Tagen von dir mit prachtvollen Pflanzen bestückt zu werden. Wie wäre es, wenn du in diesem Jahr konsequent auf die klassischen Zierblumen verzichtest und stattdessen heimischen Wildblumen ein neues Zuhause bietest? Konventionelle Zierpflanzen, denen häufig Staub- und Fruchtblätter fehlen und die deshalb für Insekten wertlos sind, werden unter hohem Energie- und Gifteinsatz gezüchtet und sind wetteranfällig, während heimische Wildpflanzen nicht nur an unser Klima gewöhnt sind, sonden auch nützlichen Insekten Nahrung und Unterschlupf bieten. Hübsch sind sie noch dazu! Außerdem sind Wildpflanzen – vor allem Wildstauden – auch äußerst nachhaltige Grünlinge, da sie besonders robust und pflegeleicht sind, draußen überwintern können und uns so lange Jahre erfreuen.

Den denkbar besten Einstieg ins »wilde Gärtnern« bekommst du mit dem Buch »Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich«, das ich kürzlich beim Stöbern in den Neuerscheinungen von KOSMOS entdeckt habe. Aufgefallen ist es mir nicht nur aufgrund seines vielversprechenden Titels, sondern auch durch den wundervoll bepflanzten Kübel auf dem Cover. Denn dieser Kübel erinnerte mich sofort an meine Pflanzschale CUBETO Stone von → LECHUZA. Im vergangenen Jahr habe ich die Schale mit drei Erdbeerpflanzen, Knoblauch und Kräutern bestückt. Überlebt hat den Pfingsthagel 2019 leider nur eine Staude der von uns innig geliebten Naschfrüchte, sodass ich heuer komplett bei Null anfangen muss. Überhaupt stehen die Zeichen bei uns im Garten auf Neubeginn – und dabei wird uns das Buch »Wilde Kübel« ein wertvoller Begleiter sein.

 

»Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.«

Charles Darwin

 

Verlagsinformation

Viele Menschen wünschen sich – nicht nur – für ihren Balkon eine natürliche, pflegeleichte Bepflanzung, die von Frühjahr bis Winter etwas zu bieten hat und nicht jedes Jahr erneuert werden muss. Ideal dafür sind frostharte Stauden, allen voran unsere heimischen Wildstauden. Simone Kern stellt geeignete Pflanzen vor und arrangiert die schönen Wilden wie kriechendes Schleierkraut, Grasnelke oder Kugelblume zu attraktiven Kästen und Kübeln für verschiedene Standorte. Die machen nicht nur ganzjährig Freude, sondern sind auch wertvoll für Bienen, Hummeln & Co.

 

Klappentext

Zurück zur Natur – auf Balkon & Terrasse

Natürlich, bunt und voller Leben – so beginnt die heimische Wildnis vor dem eigenen Fenster! Wer auf die richtige Kombination von Pflanzen setzt, wird doppelt belohnt: mit einem pflegeleichten, langlebigen und abwechslungsreichen Mini-Garten, der obendrein Insekten und Vögeln eine wertvolle Nahrungsquelle bietet.

✿ Nachhaltige Blütenfülle
Mehrjährige Dauerblüher wie Glockenblumen, Katzenminze oder Purpur-Sonnenhut sorgen für eine dauerhafte Struktur und Nachhaltigkeit.

✿ Kreative Ideen für’s ganze Jahr
Ob Krokus im Frühling, Stauden-Phlox im Sommer oder Fette Henne im Herbst – mit Kräutern und einjährigen Pflanzen kombiniert, werden die Pflanzungen individuell und unverwechselbar. Mit Ideen für alternative Balkonkästen.

✿ Gewusst wie!
50 Pflanzenporträts, praktische Einkaufslisten und zahlreiche Praxistipps verwandeln Balkon und Terrasse in ein kleines, natürlich-wildes Paradies!

 

Inhalt

✿ Die Natur als Vorbild – Für Balkon und Terrasse

✿ Wissenswertes vorneweg – Töpfe, Substrate & Pflanzen

✿ Bepflanzungsideen – Für Töpfe, Tröge & Kästen

✿ Arbeiten im Topfgarten – Von Frühling bis Winter

✿ Porträts – Pflanzen für wilde Kübel

✿ Service

 

Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich

Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich

 

Buchinformationen

Titel: Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich
Taschenbuch: 144 Seiten
Verlag: Franckh Kosmos Verlag
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2020 (1. Auflage)
Sprache: Deutsch
Format: 17,1 x 1,3 x 24,1 Zentimeter
ISBN-10: 3440167178
ISBN-13: 978-3440167175
Preis: EUR 17,00 [D] | Kindle und PDF: EUR 12,99 [D]

 

Die Autorin

Simone Kern ist selbstständige Garten- und Landschaftsarchitektin. Ihr Spezialgebiet ist die Gestaltung naturnaher und pflegeleichter Gärten. Sie schreibt für Gartenmagazine, hält Vorträge rund um die Themen Bienen und Garten und engagiert sich im → »Netzwerk Blühende Landschaft«.

 

Sissis Resümee

Jetzt im Frühling wird es wieder bunt auf Terrasse und Balkon! Simone Kern hat bei mir mit ihrem hervorragend strukturierten Buch »Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich« voll ins Schwarze getroffen. Oder sollte ich vielleicht besser sagen: voll ins Grüne? Für mich ist der praxisorientierte Gartenratgeber das beste Gartenbuch, das ich seit langer, langer Zeit in den Händen gehalten habe. Auch der → Alpenlümmel ist hellauf begeistert. Uns beiden liegt viel daran, unser Gärtchen natürlich und nachhaltig zu bepflanzen und dabei unser Scherflein zum Artenschutz beizutragen. Mit Kräutern sowie einheimischem Obst und Gemüse ist das ein Kinderspiel, das wussten wir schon. Neu aber ist für uns, dass mein »Wahnsinn«, überall dort, wo noch ein Fleckerl Erde nackig ist, etwas auszusäen oder einzupflanzen, durchaus Methode hat.

Oder mit anderen Worten: Ich konnte es noch nie ertragen, wenn in meinem Topfgarten nackte Erde zu sehen ist. Das erscheint mir einfach nicht natürlich. Auf der anderen Seite aber wollte ich meine Pflanzen auch nicht von Unkraut überwuchern lassen. Also habe ich in den vergangenen Jahren immer wieder Pflanzwiebeln gesteckt und »Bienenweiden« ausgesät, wo immer auch Platz war. Nicht alle Pflanzen fühl(t)en sich bei uns im sonnigen Süden wohl, aber im Großen und Ganzen konnte sich das wild-romantische Ergebnis sehen lassen. Ich denke, der Insektenreichtum in unserem Garten spricht für sich. Durch den Hagelsturm im letzten Jahr wurden allerdings rund 90 Prozent unserer Pflanzen zerstört. Nun muss ich den Garten komplett neu anlegen und dabei auch berücksichtigen, dass die Tiger genug Platz haben und nicht alles niederpföteln. Keine leichte Aufgabe.

 

Ein neuer Garten entsteht …

Zum Glück liebe ich Herausforderungen! Und mit einem guten Buch wie »Wilde Kübel« an meiner Seite wird ohnehin vieles einfacher. Bereits beim ersten Blättern im Buch stand schnell fest, dass ich diesmal nicht nur altbewährte Stauden wie Lavendel, Thymian, Rosmarin, Salbei oder Schnittlauch bei uns ansiedeln möchte. Nein, auch insektenfreundliche einheimische Blütenwunder wie Berg-Lauch, Heide-Nelke oder Polster-Seifenkraut sollen eine Chance bekommen. Alle sind ausgesprochene Sonnenanbeter und damit wie geschaffen für unser Gartenklima. Sehr hilfreich bei der Zusammenstellung unserer Wunschpflanzen waren die detaillierten Pflanzenporträts samt Standorthinweisen und die praktischen Einkaufslisten von Simone Kern. Ihre Bepflanzungsideen gefallen mir ebenfalls gut – viele davon möchte ich in Kürze umsetzen, am liebsten alle.

Die 212 liebevoll gestalteten Farbfotos sind aber auch zu verführerisch … Da unser Platz jedoch begrenzt ist, wählen wir unsere Traumpflanzen mit Bedacht. Unser Ziel ist eine attraktive Artenvielfalt auf kleinem Raum, mit der wir »unsere« Insekten glücklich machen. Die Planung macht ungeheuer viel Spaß, unsere Vorfreude ist groß. Bestellt haben wir bislang 14 in unterschiedlichen Violetttönen blühende Wildstauden, die in rund drei Wochen geliefert werden. Weitere werden folgen, darunter auch äußerst spannende Sedum-Arten. Letzteres ist auch eine Idee aus dem Buch »Wilde Kübel«. Vorher wusste ich gar nicht, dass Sedum bei Wildbienen und Schmetterlingen so beliebt ist.

Noch ein Tipp zum Schluss: Alle Informationen und Tipps aus dem Buch »Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich« von Simone Kern lassen sich mühelos 1:1 vom Balkon oder dem Topfgarten auf der Terrasse auf größere Gärten übertragen! Damit eignet sich der Gartenratgeber auch für diejenigen, die erst vorsichtig in das Thema »wilde Gärten« hineinschnuppern möchten, bevor sie ihr grünes Refugium in ein naturnahes Insektenreich verwandeln.

Wenn du nun ebenfalls Lust auf wilde Kübel bekommen hast, dann kannst du das auch vom → NABU empfohlene Buch über den Buchhändler deines Vertrauens beziehen oder direkt → bei KOSMOS bestellen.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Transparenz: Das Buch »Wilde Kübel – unkompliziert, naturnah, insektenfreundlich« wurde uns als Rezensionsexemplar vom → Franckh Kosmos Verlag zur Verfügung gestellt. Artikelbild: © Glaser.]

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...