Start #QueenBee Think! und die Bienen

Think! und die Bienen

Sissi St. Croix
Think! und die Bienen

Think! denkt nicht nur an heute, sondern auch an morgen. Mit der Kollektion Frühling/Sommer 2021 feiert Think! nicht nur sein 30-jähriges Firmenjubiläum, sondern auch sein 30-jähriges Bestreben um Nachhaltigkeit und Fairness sowie die Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt. Der Schuhhersteller aus Österreich lässt deshalb ausschließlich in Europa produzieren, hält sich an die Kriterien der FairWear Foundation und hat sich zur Einhaltung von Schadstoffgrenzen eigene, extrem strenge Regeln auferlegt.

 

TJUB – der erste Schuh mit 100 Prozent Nachhaltigkeit aller Materialien

Mit der Kollektion Frühjahr/Sommer 2021 lanciert Think! das Model TJUB. Hier stehen ausschließlich Naturmaterialien im Fokus: Die Sohle besteht aus FSC-zertifiziertem Naturlatex, das Leder aus Italien ist chromfrei gegerbt, die Nähfäden sind aus recyceltem PET, das Korkfußbett ist »Made in Austria« und das verwendete Schuhband besteht aus 100 Prozent Baumwolle und Zellulose »Made in Germany«. Ein TJUB-Modell gibt es aus Seaqual® YARN, einer umweltfreundlichen und recycelten Faser, die aus wiederverwertetem Kunststoffabfall aus dem Meer und recycelten PET-Flaschen hergestellt wird.

Think! ist der erste Schuhhersteller, der aktuell mit dem »Österreichischen Umweltzeichen« und dem »Blauen Engel« ausgezeichnet wird. Think! garantiert damit:

  • Hohe soziale Standards in der gesamten Fertigungskette.
  • Hohe Arbeitssicherheit.
  • Umfassende Umweltstandards des gesamten Produktionsprozesses.
  • Chromfrei gegerbtes Leder.
  • PVC-frei und ohne perfluorierte Chemikalien.
  • Geringen Wasser- und Chemikalienverbrauch.

 

Wir können nur anders. Von Natur aus nachhaltig. TJUB.

 

Think! und die Bienen und was TJUB damit zu tun hat

Inspiration für die TJUB-Sohle waren die Wabenstrukturen der Bienen. Deshalb hat sich Think! auch dazu entschlossen, das → Projekt 2028 zu unterstützen – eine Organisation, die sich für den Schutz und die Förderung der Bienenpopulation einsetzt und damit dem Klimawandel entgegenwirkt. Mit Hilfe von Think! konnte die Bienenpopulation in Österreich und Deutschland in den letzten zwei Jahren bereits um 20 Millionen Bienen erhöht werden.

Projekt-2028-Imkerin Laura ist Protagonistin für die TJUB-Modelle im Frühling und Sommer 2021. Mit ihrem Engagement für den Fortbestand der Bienen und eine bessere Umwelt passt sie perfekt zu Think! Gut zu wissen: Als nachhaltiges Feature verschenkt Think! im Frühling und Sommer 2021 mit jedem gekauften Paar TJUB ein Glas Honig.

Wenn das kein süßes Angebot ist …

 

Die Think!-Philosophie

Wie uns die Zeit gelehrt hat, sind Ressourcen nicht unerschöpflich. Sie wachsen in der Natur nicht unendlich nach, sind limitiert und unserer Verantwortung unterstellt, gewissenhaft und bewusst damit umzugehen. Deshalb ist die schonende Nutzung der Schätze der Natur ein Kernelement der Markenphilosophie von Think! – und das von Gründungstagen an. Auch von seinen langjährigen Partnern erwartet Think! diese Einstellung und dieses Engagement.

Ebenso wichtig ist die Nachhaltigkeit der von Think! gefertigten Schuhe. Deshalb legt das österreichische Unternehmen größten Wert auf ausgefeilte handwerkliche Verarbeitung hochwertigster Materialien für eine lebenslange Haltbarkeit der Schuhe, angenehme Trageeigenschaften für ein dauerhaftes Wohlgefühl und zeitlose Designelemente.

 

Qualität und Nachhaltigkeit

Schuhe von Think! werden in bis zu 200 Arbeitsschritten von gut ausgebildeten und erfahrenen Schuhmachern unter streng kontrollierten und fairen Arbeitsbedingungen in Europa gefertigt. So kann Think! die Einhaltung strenger Schadstoffgrenzen garantieren, dank kurzer Wege CO2 reduzieren und auf erneuerbare Energien Wert legen.

 

Langlebigkeit

Fußgerechte Leisten, funktionelle Schnitte und hochwertige Materialien sorgen für ein langes Tragevergnügen. Außerdem kannst du alle Modelle reparieren lassen und die Sohlen vieler deiner Lieblingsmodelle sind sogar austauschbar. Nicht zuletzt lassen sich die herausnehmbaren Einlagesohlen, Schmuckteile und Schuhbänder bei Bedarf nachbestellen.

 

Design

Schuhe von Think! besitzen ihre eigene Handschrift und erzeugen damit Exklusivität. Architektur und Kunst dienen zur Inspiration für die entworfene Slow Fashion mit zeitlosem Stil.

 

Verantwortungsbewusste Materialauswahl

Leder ist in Europa ein Nebenprodukt der Nahrungsmittelerzeugung, seine Weiterverwendung ein Beitrag zur Schonung von Ressourcen. Think! setzt auf chromfreie Gerbung, soweit dies qualitativ vertretbar ist, zu 100 Prozent Prozent bei Futter und Decksohlen. Die Verarbeitungsprozesse in Deutschland und Italien garantieren die Einhaltung der höchsten Umweltauflagen. Weil sich Chrom III unter gewissen Umständen in für den Menschen giftiges Chrom VI umwandeln kann, ist dem Unternehmen eine strenge Kontrolle der eingesetzten Materialien sehr wichtig. Außerdem versucht Think!, soweit es qualitativ vertretbar ist, chromfreie Leder einzusetzen. Diese sind mit einer grünen Blume markiert, sodass du immer weißt, woran du bist.

Alle Leder werden auf Schadstoffe überprüft. Zusätzlich zu den gesetzlichen Grenzwerten hat Think! zusammen mit wissenschaftlichen Instituten weitere Grenzwerte für Schwermetalle, chlorierte Phenole und Konservierungsmittel festgelegt. Alle Lieferanten verpflichten sich zur Einhaltung der Kriterien, die verarbeiteten Leder werden nach ISO-Prüfverfahren getestet.
Farbiges Futterleder wird mit unbedenklichen Stoffen gefärbt. Das kann bei Kontakt mit Feuchtigkeit zwar leicht abfärben, aber die Reinheit der Stoffe ist das wert. Bei der weiteren Materialauswahl stehen natürliche, nachwachsende Stoffe im Fokus.

 

Das Nachhaltigkeitsbestreben von Think! auf einen Blick

  • Schuhe von Think! werden ausschließlich in Europa produziert.
  • 90 Prozent der Kollektion werden unter Einhaltung der FWF- und Intertek-Kriterien hergestellt.
  • Eigener Kriterienkatalog für alle Materialien – strenger als das Gesetz.
  • Ausschließlich europäische Lieferanten.
  • 75 Prozent der eingesetzten Leder sind chromfrei gegerbt.
  • Alle Schuhe von Think! können repariert werden.
  • Als erster Schuhhersteller wird Think! seit 2016 regelmäßig mit dem »Österreichischen Umweltzeichen« und dem »Blauen Engel« ausgezeichnet.

 

Sissis Resümee

Was gut für die Umwelt ist, ist gut für die Bienen. Und was gut für die Bienen ist, ist auch gut für uns Menschen. Denn eine Welt ohne Bienen ist undenkbar, sind doch rund 75 Prozent aller Nahrungsmittelpflanzen von der Bestäubung durch die fleißigen Insekten und ihre Verwandten, die Wildbienen, abhängig. Ich freue mich sehr darüber, dass Think! seinen Beitrag dazu leistet, diesen schönsten aller bekannten Planeten zu schützen und sich darüber hinaus aktiv für den Bienenschutz engagiert! 20 Millionen Bienen sind keine »summende Kleinigkeit«, das ist gerade mir als angehendem »Imkluencer« nur zu bewusst. Jeder einzelne Bien ist ein Mikrokosmos, den es zu hegen und zu pflegen gilt, jede einzelne Biene ein Wunderwerk der Natur.

Wie Projekt-2028-Imkerin Laura werde übrigens auch ich beim Imkern das Modell TJUB von Think! tragen – allerdings in feurigem Rot und nicht in Safran. Ob das meinen Bienchen gefällt? Ich bin gespannt!

Nun kann sich natürlich nicht jeder von uns eine Beute (so nennt man die künstlichen Nisthöhlen für Honigbienen) in den Garten stellen und sein eigenes Bienenvolk pflegen. Gerade in dicht besiedelten Wohngebieten ist das nicht immer gern gesehen. Dennoch kannst auch du eine Menge tun, um Teil der wachsenden Bienenfreunde-Community zu werden! Sei es durch das Angebot von pollen- und nektarreichen Pflanzen in deiner grünen Oase, sei es durch Bienenpatenschaften oder auch durch den Kauf biologisch erzeugter Nahrungsmittel, welche ohne Pestizide produziert werden und deren Erzeuger darüber hinaus ein wichtiges Zeichen für Biodiversität und Ernährungssicherheit setzen. Apropos: Dass du nur guten Honig von deinem Stadtimker oder im Bio-Laden kaufst und nicht irgendwelche gepanschte süße Pampe vom Discounter, versteht sich hoffentlich von selbst!

Auch Imker brauchen nämlich deine Unterstützung, denn sie sind es, welche die Bienen pflegen und im Gegenzug dafür von ihnen mit Honig und Wachs beschenkt werden – wertvolle Naturprodukte, die unser aller Leben bereichern.

Last but not least, sollten wir Wert auf nachhaltig produzierte Schuhmode legen, wie sie bei Think! zuhause ist. Nicht nur, weil Think! mithilfe des Projektes 2028 den Aufbau gesunder Bienenpopulationen unterstützt, sondern auch und vor allem, weil wir es uns schlicht nicht mehr leisten können, weiteren Raubbau an der Natur zu betreiben. Nachhaltige Mode wird daher immer wichtiger. Weg von Fast Fashion hin zu Slow Fashion heißt das Gebot der Stunde. Das gilt auch für Schuhe. Und wenn diese dann auch noch so stylisch und bequem wie die TJUB-Modelle von → Think! daherkommen, ist es gar nicht schwer, deinen neuen Traumschuh in deiner Lieblingsfarbe zu finden!

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle: → Think! und eigenes summendes Gehvergnügen. Artikelbild von Imkerin Laura: Daniel Gebhart de Koekkoek.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...