Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Salted Caramel Sauce

Salted Caramel Sauce

Sissi St. Croix
Salted Caramel Sauce – Hausgemachte Salzkaramellsoße

Hand hoch, wenn du noch nie darüber nachgedacht hast, in warmer Salzkaramellsoße zu baden! Zugegeben: Ziemlich dekadent wäre solch ein Bad schon. Und ausgesprochen klebrig noch dazu. Aber auch himmlisch sahnig und süß, mit einer sanften Salznote, die mich an die Meeresluft der bretonischen Küste erinnert. Und genau dort, in der Bretagne, habe ich vor rund 25 Jahren zum ersten Mal diese unwiderstehliche Leckerei gekostet – ganz stilecht zu Galettes bretonnes und einem Glas Cidre brut. Schon als der erste Bissen auf meiner Zunge tanzte, explodierten meine Geschmacksnerven. Diese verführerische Mischung aus süß und salzig hat etwas beinah Magisches. Dabei ist die Zubereitung von Salted Caramel Sauce (Französisch: Sauce caramel salée) alles andere als Hexenwerk! Du brauchst dafür nur wenige Zutaten, die du ohnehin schon im Hause hast, eine ruhige Hand beim Rühren und zehn Minuten Zeit – zehn Minuten, die sich lohnen!

 

Rezept für Salted Caramel Sauce

Zutaten für ein großes oder vier kleine Gläser:
– 150 Gramm brauner Rohrohrzucker
– 2 Esslöffel warmes Wasser
– 200 Milliliter zimmerwarme Sahne (Doppelrahmstufe)
– 80 Gramm zimmerwarme gewürfelte gesalzene Butter
– 1 Teelöffel Fleur de Sel

 

Zubereitung der Salted Caramel Sauce

1. Gib zuerst den Rohrohrzucker und das Wasser in einen Topf und erhitze die Mischung unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel auf mittlerer Flamme, bis der Zucker geschmolzen ist und eine schöne goldbraune Farbe annimmt. Achte dabei darauf, dass der Zucker nicht anbrennt, denn sonst wird er bitter.

2. Nimm den Topf vom Herd, sobald die Karamellisierung abgeschlossen ist, und rühre sofort die Sahne unter. Hierbei erweist sich ein klassischer Rührlöffel als besonders praktisch, da durch das Loch die Zutaten der Karamellsoße beim Rühren besser verwirbelt werden. Füge dann die Butterwürfelchen hinzu.

3. Stelle den Topf bei niedriger Flamme wieder auf den Herd und rühre so lange, bis die Butter geschmolzen ist und die Masse kurz (!) aufköchelt. Rühre zum Schluss das Fleur de Sel unter und lasse die Karamellsoße abkühlen. Fertig!

Tipps:
Für eine süße Karamellsoße lässt du einfach das Salz weg. Eine festliche Note bekommt die Salted Caramel Sauce, wenn du vor der Zubereitung das Mark einer Vanilleschote unter den Zucker rührst. Und très français wird das süß-salzige Sößchen, wenn du das Wasser durch zwei bis drei Esslöffel Cidre oder Calvados ersetzt. Die Flüssigkeit ist übrigens der Clou an meinem Rezept: Sie verhindert nämlich das Anbrennen des Zuckers!

 

Sissis Resümee

Hättest du gedacht, dass es so einfach ist, Salted Caramel Sauce selbst zu machen? Ich war beim ersten Köcheln selbst ganz überrascht. Heute ist meine gesalzene Karamellsoße für uns »flüssiges Gold«, denn sie schmeckt fabulös zu Kuchen, Keksen, Waffeln, Pancakes, Eis … Kein Wunder also, dass das Rezept ungeschlagen den ersten Platz unter den Lieblingsrezepten in unserem Freundeskreis einnimmt – die Salted Caramel Sauce wertet jedes Gebäck oder Dessert auf und ist doch kinderleicht zuzubereiten. Es war also höchste Zeit, dieses kleine Küchengeheimnis auch mit dir zu teilen.

Wenn ich die salzige Karamellsoße für uns mache, fülle ich sie einfach direkt aus dem Topf in ein großes Schraubglas und lasse sie im verschlossenem Glas abkühlen. Im Kühlschrank hält sie sich dann rund drei Monate, wenn sie auch selten so alt wird – dazu ist sie einfach zu lecker! Du kannst sie aber auch ganz wunderbar verschenken. In hübschen Gläsern, liebevoll dekoriert, ist die Salted Caramel Sauce ein gern angenommenes Geschenk aus der Küche.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...