Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Pancakes mit Honig und Walnüssen

Pancakes mit Honig und Walnüssen

Sissi St. Croix
Pancakes mit Honig und Walnüssen

Wann hast du das letzte Mal so richtig leckere Pancakes gegessen? Der → Alpenlümmel und ich sind ganz verrückt nach den kleinen fluffigen Dingern. Und da wir beide nur ungern frühstücken, dafür aber umso lieber brunchen, stehen bei uns am Wochenende sehr oft American Pancakes auf dem Speiseplan. Im Moment haben es uns Pancakes mit Honig und Walnüssen besonders angetan. Kein Wunder, schwelgen wir doch derzeit in köstlichen → veganen Bio-Walnüssen von Hof Windkind. Außerdem habe ich ein großes Glas Manuka-Honig geschenkt bekommen: Der edle Honig harmoniert wunderbar mit den knackigen Walnüssen und ist eine willkommene Abwechslung vom sonst üblichen Ahornsirup. Am besten probierst du mein Rezept selbst einmal aus – ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Rezept für Pancakes mit Honig und Walnüssen

Zutaten für vier Naschkatzen:
– 200 Gramm Wiener Griessler (doppelgriffiges Weizenmehl) oder Bio-Dinkelmehl Type 630
– 1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver
– 200 Milliliter Buttermilch
– 2 Eigelb von glücklich gackernden Hühnern
– 8 Esslöffel Bio-Sonnenblumenöl
– 2 Esslöffel Rohrohrzucker oder 1 Esslöffel Birkenzucker (Xylit)
– 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz
– 1 Handvoll Walnusskerne (z. B. → Bio-Walnüsse von Hof Windkind)
– zum Bestäuben: aus Rohrohrzucker selbst gemörserter Puderzucker
– zum Beträufeln: Manuka-Honig MGO 100+

 

Zubereitung der Pancakes mit Honig und Walnüssen

1. Vermische zuerst das Backpulver mit dem Mehl und rühre es mit einem Schneebesen unter die Buttermilch. Achte dabei darauf, dass keine Klümpchen entstehen! Gib dann nach und nach das Eigelb, vier Esslöffel Sonnenblumenöl, den Zucker und das Vanillesalz hinzu und lasse den Teig zehn Minuten quellen.

2. Erhitze anschließend ein wenig des restlichen Sonnenblumenöls in einer beschichteten Pfanne, nimm für jeden Pancake zwei Löffel Teig und backe nacheinander alle Pancakes von beiden Seiten goldbraun.

3. Richte die Pancakes zusammen mit ein paar Walnusskernen auf vier Tellern an, bestäube sie auf Wunsch mit ein wenig Puderzucker und träufele den Honig darüber.

Tipps:
Besonders lecker schmecken die Pancakes, wenn du die Walnüsse kurz ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anröstest. Wenn du magst, kannst du auch einen geschälten geriebenen Apfel unter den Teig rühren. Und wenn du lieber vegan isst, ersetzt du die Buttermilch ganz einfach durch → Mandelmilch oder → Reismilch, das Eigelb durch veganes Bio-Eigelbpulver und den Honig durch klassischen Ahornsirup.

 

Lecker zum Frühstück oder Brunch: Pancakes mit Honig und Walnüssen

Lecker zum Frühstück oder Brunch: Pancakes mit Honig und Walnüssen

 

Sissis Resümee

Die Pancakes mit Honig und Walnüssen kommen bei uns in allerlei Variationen auf den Tisch. Mal verwende ich eine andere Mehlsorte oder eine Mischung aus Mehl und gemahlenen Nüssen, mal nutze ich selbst gemachten Vanillezucker anstelle des Zuckers oder ich reibe einen Apfel und rühre ihn unter den Teig. Ich liebe solche Grundrezepte, die sich immer wieder abwandeln lassen! Sehr g’schmackig wird es auch, wenn du das Eigelb durch eine zerdrückte Banane austauschst und den Zucker weglässt – die Banane ist süß genug! Überdies ist das eine prima Möglichkeit, überreife Früchte aufzubrauchen.

Und wenn Besuch kommt, kannst du die Zutaten im Rezept beliebig vervielfachen und hintereinander unterschiedliche Variationen abbacken. Wenn alle Pancakes zugleich aufgetischt werden sollen, heize ich kurz den Backofen auf 60 Grad Celsius auf und halte sie im Römertopf warm – das funktioniert ganz wunderbar!

Magst du Pancakes auch so gern wie wir oder backst du lieber Pfannkuchen?

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Fotos: Mae Mu.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...