Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Linsensalat im Glas

Linsensalat im Glas

Sissi St. Croix
Linsensalat im Glas

Als Annette und Tina in der BloggerParaden-Gruppe dazu aufriefen, unser Lieblingsessen vorzustellen, war sofort klar, dass ich mit meinem Rezept für Linsensalat im Glas daran teilnehmen werde. Denn wir lieben Linsen in jeder Form und Farbe und möchten dich gern an unserem Genuss teilhaben lassen. Lange Zeit führten Linsen ein Schattendasein in der Küche und waren sogar als »Arme-Leute-Essen« verschrien. Heute hingegen gelten sie wieder als cool, trendy und schick, was wir nicht zuletzt dem Einfluss orientalischer, indischer und südamerikanischer Rezepte zu verdanken haben. Auch der anhaltende Trend zur veganen bzw. vegetarischen Ernährung hat zu meiner Freude viel zu ihrer Wiederentdeckung beigetragen. Und so gab es in den letzten Monaten kaum ein hippes Event, bei dem nicht auch kleine Linsengerichte serviert wurden.

»Mit rund 20 Prozent Eiweiß sind Linsen im Proteingehalt tierischen Lebensmitteln ebenbürtig«, sagt die Ernährungsexpertin Gisela Horlemann vom VerbraucherService Bayern im KDFB e. V. (VSB). Das ist mir bei meinem vegan orientierten Lebensstil besonders wichtig. Daneben punkten Linsen mit ihrem Reichtum an Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralstoffen. Außerdem schmecken sie hervorragend, wie mein Linsensalat im Glas beweist. Honig, Chili und Orange verleihen dem feinen Linsensalat eine besonders raffinierte Note. Mit gebratenem Ziegenkäse oder Tofu wird er perfekt. Das Schönste: Du kannst ihn warm oder kalt genießen. Sitzt du schon sabbernd vor deinem Bildschirm? Dann will ich mal nicht so sein – hier kommt das Rezept!

 

Rezept für Linsensalat im Glas

Zutaten für vier bis acht Linsenfreunde:
– 300 Gramm getrocknete Linsen (z. B. von Davert)
– 600 Milliliter Gemüsebrühe
– 1 Bio-Orange
– 1 rote Chilischote
– 3 Esslöffel Orangenessig (z. B. Orange & Essig von Fruchtwerker)
– 3 Esslöffel natives Olivenöl
– 1 Teelöffel Honig von glücklich summenden Bienen oder brauner Rohrohrzucker
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener bunter Pfeffer
– 300 Gramm gelbe und rote Kirschtomaten
– 125 Gramm gemischter Pflücksalat
– 1 rote Zwiebel oder 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
– 1 Avocado
– auf Wunsch: 125 Gramm gewürfelter Mozzarella, Ziegenkäse, Schafskäse, Feta oder Tofu
– zum Garnieren: Körnermischung

 

Zubereitung des Linsensalates im Glas

1. Brause zuerst die Linsen kalt ab und lasse sie dann rund zehn bis 30 Minuten in der Brühe nach Packungsangabe garen. Wasche in der Zwischenzeit die Orange mit heißem Wasser, tupfe sie trocken, ziehe mit einem Zestenreißer Schalenstreifen ab und schneide diese in feine Streifen. Wenn du keinen Zestenreißer besitzt, kannst du die Schale auch mit einem Sparschäler dünn abschälen. Halbiere die Orange und presse sie aus. Halbiere die Chilischote ebenfalls, entkerne und wasche sie und schneide sie anschließend in feine Würfel. Rühre nun aus Orangensaft, Orangenessig, Olivenöl, Honig oder Rohrohrzucker, Chili, Kräutersalz und Pfeffer ein Dressing an. Jetzt wird es Zeit, sich wieder um die Linsen zu kümmern!

2. Schütte die Linsen in ein Sieb und lasse sie gut abtropfen. Vermische sie danach mit dem Dressing und verteile sie auf deine Gläser. Wasche die Kirschtomaten, halbiere oder viertele sie und verteile sie ebenfalls auf die Gläser. Wasche, putze und schleudere den Pflücksalat und schichte diesen über die Tomaten. Schäle die Zwiebel, schneide sie in Ringe und verteile diese über den Salat. Schäle und entsteine die Avocado und schneide sie in Scheiben. Lege jeweils zwei bis drei Avocadoscheiben auf die Zwiebeln. Streue zum Schluss Käse- oder Tofuwürfel über den Linsensalat im Glas und dekoriere ihn mit der Körnermischung.

 

Lecker und gesund: Linsensalat im Glas

Lecker und gesund: Linsensalat im Glas

 

Lieblingsessen – alle Teilnehmer auf einen Blick

Schau doch bitte auch bei den anderen Bloggerinnen vorbei! Sie alle zeigen dir ihr Lieblingsessen – von fruchtig und frisch bis hin zu nostalgisch und süß. Gut zu wissen: Sämtliche Links funktionieren erst ab dem Erscheinungstag. Ein bisserl Geduld ist also gefragt. Viel Spaß beim Entdecken und Stöbern!

– 25.09.2017: → Sissi (hier bist du gerade)
– 26.09.2017: → Sonja
– 27.09.2017: → Marion
– 28.09.2017: → Annette
– 29.09.2017: → Jacky
– 30.09.2017: → Vanessa

 

Sissis Resümee

Du findest Linsen in Supermärkten und Bioläden in vielen verschiedenen Sorten: frisch, getrocknet, gefroren oder in Glas und Dose. Du hast also die Qual der Wahl, welche Linsen du zur Zubereitung des Linsensalates im Glas verwenden möchtest. Ob rote Linsen, Belugalinsen, schwäbische Alblinsen, Puy-Linsen, Pardina-Linsen … – schmecken tun sie alle! Gut zu wissen: Je kleiner die Linse, desto feiner ist ihr Aroma. Du kannst den Linsensalat im Glas entweder als Zwischenmahlzeit im Büro oder zum Abendessen genießen oder ihn als elegante Vorspeise in sechs bis acht kleinen Portionsgläschen servieren. Damit ist der Salat auch absolut partytauglich, da er sich prima vorbereiten lässt und gut durchgezogen besonders lecker schmeckt.

Wie gefällt dir mein Rezept für Linsensalat im Glas? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

 

Das könnte dich auch interessieren ...