Startseite GenussRezepte Limettenschnitten

Limettenschnitten

von Sissi St. Croix
Limettenschnitten

Ostern ist in Sicht! Ursprünglich hatten wir ein großes Special zum Thema Osterpicknick geplant. Mit tollen Rezepten für Salate, Sandwiches, Muffins to go, Eistee, Limonade und vielen, vielen anderen veganen Leckereien. Und dann ging – gefühlt – die Welt unter. Tja … Obwohl unsere Vorratsschränke nach wie vor gut gefüllt sind, fehlt doch die eine oder andere Zutat und ist dieser Tage auch nicht zu bekommen. Ich frage mich wirklich, was die ganzen paranoiden Hamsterkäufer mit ihren gehorteten Lebensmitteln anfangen. In meinem Kopf spielt sich unentwegt ein Film ab: Tausende von Singles und Kleinfamilien sitzen umgeben von Dosen, Nudelpäckchen und Toilettenpapier in ihren vier Wänden und gucken Netflix. Nichts gegen Netflix! Aber immer nur in die Glotze zu starren, ist weder kommunikativ noch kreativ. Viel lieber backe ich an diesem Wochenende raffinierte Limettenschnitten. Vielleicht sind die saftigen Schnitten vom Blech ja auch etwas für dich?

Anstelle Ostern im Kreise von Freunden auf einem Picknick zu verbringen, werden → der beste Ehemann von allen und ich viel mit den Tigern spazieren gehen und mein Arbeitszimmer auf Vordermann bringen. Im Moment ist Markus wie so viele andere ins Mobile Office abkommandiert – mit zwei »Rechnerwütigen« im Haus ist das nicht immer einfach. Vor allem dann, wenn bei ihm Telefon- oder Videokonferenzen auf dem Plan stehen, könnte ich ihn auf den Mond schießen. (Telefonieren eigentlich alle Männer in solch einer Lautstärke?) Bislang konnten wir Streit vermeiden. Aber wenn dieser Zustand noch länger anhält, sind Konflikte vorprogrammiert. Also beugen wir dem lieber vor und sorgen dafür, dass wir beide einen ruhigen Arbeitsplatz bekommen, an dem wir einander nicht den letzten Nerv töten. Und wenn alle Stricke reißen, backe ich einfach noch ein paar leckere Limonenschnitten – die stimmen nämlich im Nu wieder versöhnlich.

 

Limettenschnitten sorgen für gute Stimmung am Kaffeetisch

Limettenschnitten sorgen für gute Stimmung am Kaffeetisch

 

Limettenschnitten schmecken nicht nur zu Ostern

Limettenschnitten schmecken nicht nur zu Ostern

 

Rezept für Limettenschnitten

Zutaten für den Boden:
– 250 Gramm weiche Butter oder ALSAN-S
– 80 Gramm weißer Rohrohrzucker oder Birkenzucker (Xylit)
– 160 Gramm Bio-Dinkelmehl Type 630 (z. B. von → Chiemgaukorn)
– 80 Gramm gemahlene Mandeln

Zutaten für den Limettenteig:
– 6 unbehandelte Limetten
– 300 Gramm weiche Butter oder ALSAN-S
– 240 Gramm weißer Rohrohrzucker oder Birkenzucker (Xylit)
– 1 Teelöffel selbst gemachter Vanillezucker
– 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz
– 8 Eier von glücklich gackernden Hühnern oder Volleiersatz
– 300 Gramm Bio-Dinkelmehl Type 630
– ½ Teelöffel Weinsteinbackpulver
– zum Bestreuen: aus Rohrohrzucker selbst gemörserter Puderzucker
– auf Wunsch zum Dekorieren: Limettenachtel, frische Kräuter

 

Zubereitung der Limettenschnitten

1. Heize zuerst den Backofen auf 160 Grad Celsius Umluft vor und fette ein Backblech ein.

2. Rühre dann die Butter oder Pflanzenmargarine mit dem Zucker schaumig. Vermische das Dinkelmehl mit den gemahlenen Mandeln, gib die Mischung zur Fett-Zucker-Masse und verarbeite alles zügig mit den Händen zu Bröseln. Verteile die Brösel anschließend gleichmäßig auf dem gefetteten Backblech, drücke sie leicht an und backe den Boden im vorgeheizten Backofen rund zehn bis 15 Minuten vor.

3. Wasche inzwischen für den Limettenteig die Limetten heiß ab, rubbele sie mit einem sauberen Küchentuch trocken und reibe die Schale von vier Früchten ab. Presse danach alle Limetten aus und stelle den Saft kurz beiseite. Rühre die Butter oder Pflanzenmargarine mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Vanillesalz schaumig und gib dabei nach und nach die Eier bzw. den Volleiersatz und zuletzt den Limettensaft und die abgeriebene Limettenschale hinzu. Vermenge das Dinkelmehl mit dem Backpulver, füge es ebenfalls nach und nach hinzu und rühre alles glatt.

4. Nimm nun das Blech aus dem Ofen, verteile den Limettenteig auf dem Boden und backe die Limettenschnitten in weiteren 20 bis 25 Minuten fertig.

5. Ziehe das Blech aus dem Ofen und lasse es vollständig abkühlen. Streue zum Schluss den selbst gemörserten Puderzucker über die Limettenschnitten und schneide sie in handliche Happen.

Tipp:
Zur Teestunde dekoriere ich die Limettenschnitten gern mit geachtelten Limetten und frischen Kräutern, die dann nach Gusto auch schon mal im Tee landen – das sieht hübsch aus und ist sehr aromatisch!

 

Sehr hübsch sieht es aus, wenn du die Limettenschnitten mit frischen Früchten und Kräutern dekorierst

Sehr hübsch sieht es aus, wenn du die Limettenschnitten mit frischen Früchten und Kräutern dekorierst

 

Saftig und süß – Limonenschnitten sind das perfekte Seelenfutter

Saftig und süß – Limonenschnitten sind das perfekte Seelenfutter

 

Sissis Resümee

Backen ist immer ein Vergnügen. Auch und gerade in dieser vom Coronavirus gebeutelten Zeit, in der dich Ängste und Sorgen plagen, hat das Abwiegen und Vermengen von Mehl, Zucker und Co. etwas Meditatives. Das Arbeiten mit den Händen pustet den Kopf frei von kruden Gedanken und lenkt davon ab, dass sich viele von uns zwischen Home Office, Hausunterricht der Kinder und Einkaufsstress eingesperrt fühlen. Abgesehen von den Gassirunden mit den Tigern und gelegentlichen Einkäufen kommen auch Markus und ich nicht mehr vor die Tür. Damit uns nicht die Decke auf den Kopf fällt, arbeiten wir viel im Garten und probieren neue Rezepte aus. So sind auch die Limettenschnitten entstanden.

Neben neuen Rezepten beschäftige ich mich derzeit mit allerlei Selbstversorgerprodukten. Letzte Woche habe ich zum Beispiel Hefewasser aus Sultanas und Datteln angesetzt und bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis. Bislang sehen beide Wässerchen sehr gut aus und duften schön hefig. Meinem Hermann hingegen geht es nicht ganz so gut, nachdem er gemeint hat, aus dem Ansatzgefäß klettern zu müssen … Doch ich gebe ihm noch bis heute Abend Zeit, sich von der Aufregung zu erholen. Zuguterletzt habe ich mich dazu entschlossen, mich künftig der Herstellung von veganem Joghurt, Quark und Käse zu widmen. Sobald ich die ersten Erfahrungen gesammelt habe, teile ich natürlich die Rezepte mit dir.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und Genießen meiner Limettenschnitten – und bleibe bitte gesund!

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Fotos: Dilyara Garifullina.]

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...

Sprich mit mir!