Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Knuspriges Bauernbrot

Knuspriges Bauernbrot

Sissi St. Croix
Knuspriges Bauernbrot

Auch, wenn heute eigentlich »Back-Kekse-Tag« ist, an dem traditionell die Keksdosen mit frisch gebackenen Keksen und Plätzchen für Weihnachten aufgefüllt werden, backen wir an diesem Wochenende lieber ein Brot – und zwar ein knuspriges Bauernbrot. Im gusseisernen Bräter von Le Creuset wird das klassische Landhausbrot aus der französischen Küche besonders fluffig und verführt mit seiner knusprigen Krume zum ausführlichen Frühstücksschmaus mit allerlei selbst gemachten Konfitüren. Doch natürlich schmeckt es mit deftigen Aufstrichen ebenso gut zum Abendbrot und ist zur Mittagszeit eine tolle »Unterlage« für eine → Kniffte mit ohne Firlefanz, wenn es einmal schnell gehen soll.

Apropos Zeit: Ein bisserl Zeit musst du für das knusprige Bauernbrot schon mitbringen, da es gut 18 Stunden Gärzeit benötigt und sich nach dem Falten erst einmal zwei Stunden ausruhen möchte. Aber das ist halb so wild, da du den Teig schon am Vortag zubereiten kannst – und dafür brauchst du keine zehn Minuten. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!

 

Rezept für knuspriges Bauernbrot

Zutaten für ein Laib Brot:
– 500 Gramm Bio-Dinkelmehl Type 630
– 1 ½ TeelöffelL selbst gemachtes Kräutersalz
– ½ Teelöffel Trockenhefe
– 200 Milliliter lauwarmes Wasser
– 125 Milliliter helles Bier
– 1 Esslöffel Apfel- oder Weißweinessig
– zum Bearbeiten: Mehl und Pflanzenöl

 

Zubereitung des knusprigen Bauernbrotes

1. Vermische am Vortag das Dinkelmehl mit dem Kräutersalz und der Trockenhefe in einer Schüssel. Gib das Wasser, das Bier und den Essig dazu und rühre alles mit einem Rührlöffel zügig glatt. Bitte nicht wundern: Der Teig ist ziemlich flüssig! Decke die Schüssel mit einem großen Teller ab und lasse den Teig bei Zimmertemperatur rund 18 Stunden gehen.

2. Forme den weichen Teig am nächsten Tag zu einer Kugel, drücke sie auf einer bemehlten Arbeitsfläche sanft flach. Falte den Teigfladen von einer Seite zur anderen und klappe ihn von oben nach unten. Wiederhole dies etwa zehn bis 15 Mal, bis sich der Teig unter deinen Händen schön fluffig anfühlt.

3. Bestreiche ein Stück Pergamentpapier mit Pflanzenöl und decke den Teig mit der eingeölten Seite nach unten ab. Lasse den Teig nun bei Zimmertemperatur zwei Stunden gehen.

4. Stelle anschließend deinen gusseisernen Bräter mit Deckel auf einen Rost auf die unterste Schiene in den Backofen und heize den Ofen auf 250 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vor (Gas: Stufe 5, Umluft: nicht empfehlenswert) und pinsele den heißen Bräter rundum mit Pflanzenöl aus.

5. Nimm das Pergamentpapier vom Teig und schneide diesen mit einem scharfen Messer kreuzweise ein, bestäube den Laib leicht mit Mehl und setze ihn behutsam in den Bräter.

6. Lasse den Teig im Bräter abgedeckt 25 Minuten backen. Nimm dann den Deckel vom Bräter und backe das Bauernbrot bei 220 Grad Celsius Ober-/Unterhitze (Gas: Stufe 3 bis 4) in 15 bis 20 Minuten fertig.

7. Nimm das knusprige Bauernbrot aus dem Ofen und lasse es auf einem Kuchengitter abkühlen. Bon appétit!

 

Knuspriges Bauernbrot im gusseisernen Bräter von Le Creuset

Knuspriges Bauernbrot im gusseisernen Bräter von Le Creuset

 

Sissis Resümee

Der beste Ehemann von allen futtert das knusprige Bauernbrot am liebsten pur – und das so schnell, dass ich kaum mit dem Backen hinterherkomme. Mir schmeckt es am besten mit frisch gebutterter Butter und selbst gemachter Marmelade. Aber auch zu pikanten Pflanzenaufstrichen oder herzhaftem Käse ist es ein gebackenes Gedicht. Falls du es »boarisch« magst, dann probiere es doch mal zu → Obazda – ebenfalls sehr, sehr lecker! Oder du genießt es als sättigende Beilage zu Salaten und Suppen. Du siehst: Das knusprige Bauernbrot ist ein vielseitiger Allrounder, der in keinem Backrepertoire fehlen sollte und immer wieder neu interpretiert werden kann.

Und noch ein Tipp zum Schluss: Wenn du auf salzarme Ernährung achtest, kannst du das Kräutersalz auch durch einen bis zwei Teelöffel Brotgewürz nach deinem Geschmack ersetzen und ihm so eine individuelle Note verleihen.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle Rezept – sanft abgewandelt – und Artikelbild: → Le Creuset via → TrendXPRESS und eigenes Backvergnügen.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...