Start Life & StyleDesign Stories Grünes Update für dein Homeoffice

Grünes Update für dein Homeoffice

Sissi St. Croix
Grünes Update für dein Homeoffice

Die anhaltende Corona-Pandemie hat die Welt in den letzten Monaten stark verändert – auch unser Arbeitsverhalten. War es vorher für die meisten von uns völlig normal, täglich zur Arbeit zu fahren, bei einem Kaffee die neuesten Projekte zu besprechen oder mit mehreren Kollegen in einem Büro zu sitzen, heißt es für viele von uns momentan: Arbeiten im Homeoffice. Ob am Esstisch oder in einem separaten Arbeitszimmer – das Ambiente und die Arbeitsumgebung müssen auf jeden Fall stimmen. Dabei dürfen Grünpflanzen für ein gutes Raumklima nicht fehlen, denn sie schaffen Gemütlichkeit, reinigen die Luft und haben eine konzentrationsfördernde Wirkung. Mit dem neuen Pflanzsystem → PILA kann der ganz persönliche Homeoffice-Bereich einfach und flexibel gestaltet werden.

Die stylischen PILA-Pflanzgefäße mit integrierter Bewässerung in Kombination mit dem praktischen Storage-Element bieten viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten für den Arbeitsplatz und Stauraum für Schreibtischutensilien, Tablet & Co. Sechs Farben, von neutralem Grau bis hin zu angesagten Korall- oder Grüntönen, bieten eine Vielzahl an individuellen Kombinationen, die zu jedem Einrichtungsstil passen. Dank des modularen Systems lassen sich bis zu drei Pflanz- oder Storage-Elemente übereinanderstapeln und sorgen damit für mehr Ordnung und frisches Grün.

Einmal in die Gefäße eingesetzt, versorgen sich die grünen Mitbewohner über das Wasserreservoir wie von selbst und holen sich ganz individuell genau die Menge an Feuchtigkeit und Nährstoffen, die sie für ein optimales Wachstum benötigen. So geht es vom Wohnzimmerdschungel direkt in den Arbeitsalltag. Und wenn die Temperaturen wärmer werden, lässt sich der Homeoffice-Platz dank praktischem Rolluntersetzer auch ganz einfach auf den Balkon oder die Terrasse verlegen.

 

Die Module lassen sich individuell kombinieren

Die Module lassen sich individuell kombinieren

 

Gutes Klima für frische Ideen

Zimmerpflanzen machen das Zuhause nicht nur gemütlicher, sondern sorgen auch für ein gesundes Raumklima. Viele Grünpflanzen geben fast 90 Prozent des Gießwassers zurück in die Zimmerluft, binden Staubpartikel und wirken so wie ein natürlicher Luftbefeuchter. Daher sind Pflanzen wie Ficus und Drachenbaum besonders im Homeoffice nicht nur schöne Hingucker, sondern sorgen auch stets für frische Sauerstoffzufuhr. Gutes Klima also für frische Ideen!

 

Der PILA-Pflanzturm bietet viel Platz für Schreibtischutensilien

Der PILA-Pflanzturm bietet viel Platz für Schreibtischutensilien

 

Sissis Resümee

Unser Homeoffice könnte ein grünes Update gut vertragen! Inzwischen ist → Markus seit rund elf Monaten überwiegend daheim und fährt nur selten ins Büro. Sein Arbeitgeber war einer der ersten in Deutschland, die auf Homeoffice umgestellt haben. Wenn ein »Besuch« im Büro so wie gestern doch einmal unumgänglich ist, wird konsequent auf Infektionsschutz geachtet. Das Unternehmen stellt seinen Mitarbeitern sogar kostenlos FFP2-Masken zur Verfügung. Das ist längst nicht in allen Firmen selbstverständlich und ich bin überaus dankbar dafür, dass es uns so gut geht.

Dennoch stellt das Homeoffice auch uns vor eine große Herausforderung. Wenn nämlich zwei Menschen von daheim aus arbeiten, wild auf der Tastatur klappern, telefonieren und online an Meetings und Seminaren teilnehmen, ist das oft gar nicht so einfach. Schon gar nicht in unserem kleinen Zuhause, das noch dazu von zwei wilden Tigern bewohnt wird, die gern auch mal über die Schulter gucken, um zu sehen, was es Neues gibt …

Wir haben natürlich versucht, uns zwei separate Arbeitsbereiche einzurichten. Das ist einfacher gesagt als getan! Im ersten Anlauf sind wir schon daran gescheitert, dass es einem großen Möbelunternehmen unmöglich war, zeitnah einen Schreibtisch und einen Schrank zu liefern. Der Schrank sollte jetzt endlich in der letzten Woche geliefert werden. Aber dann hat es in München geschneit. Schnee im Winter! Unfassbar, oder? So unfassbar, dass der Möbelhändler den Liefertermin kurzerhand auf nächste Woche Dienstag verlegt hat. Das glaube ich allerdings auch erst, wenn der Schrank fertig aufgebaut im Arbeitszimmer steht. »Praktischerweise« habe ich an dem Tag auch noch einen Zahnarzttermin, den ich unmöglich verschieben kann.

Ich weiß – ich jammere auf hohem Niveau. Andere Menschen haben viel größere Sorgen, viele bangen gar um ihre Existenz. Wir kabbeln uns maximal um den besten Arbeitsplatz im Homeoffice. Trotzdem denke ich, dass uns ein paar mehr Pflanzen gut tun könnten. Das frische Grün beruhigt die Augen, entspannt und sorgt überdies für gute Luft im häuslichen Büro. Vielleicht sollten wir uns das neue Pflanzsystem PILA von Lechuza mal näher ansehen.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle: → LECHUZA und eigene Recherche.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...