Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln

Sissi St. Croix
Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln sind ein beliebter Klassiker auf jedem Weihnachtsmarkt und wecken süße Kindheitserinnerungen in uns. Der → Alpenlümmel und ich naschen das knackig-knusprige Zuckerwerk unglaublich gern. Und auch im »Lockdown light« muss niemand von uns darauf verzichten! Vor fünf Jahren habe ich dir unter anderem schon mein Rezept für Schoko-Chili-Mandeln verraten. Heute möchte ich dir zeigen, wie du die traditionell gebrannten Mandeln ganz einfach selbst machen kannst – und das gleich in der großen Portion, damit sich die Mühe auch lohnt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Rezept für gebrannte Mandeln

Zutaten für 500 Gramm gebrannte Mandeln:
– 200 Gramm brauner oder weißer Rohrohrzucker
– Mark einer großen Vanilleschote
– 100 Milliliter Wasser
– 1/2 Teelöffel gemahlener Bio-Ceylon-Zimt
– 300 Gramm rohe, ungeschälte Mandeln

 

Zubereitung der gebrannten Mandeln

1. Lege zuerst ein Backblech mit Backpapier aus und vermische ein knappes Drittel des Rohrohrzuckers mit dem Mark der Vanilleschote. Ich mache das immer im Mörser – so wird das kostbare Vanillemark besonders gut verteilt und die Zuckerkruste feiner. Du wirst sehen (und schmecken): Dieser kleine Extraschritt lohnt sich!

2. Verquirle anschließend den restlichen Rohrohrzucker zusammen mit dem Zimt und dem Wasser in einer kleinen Schüssel, gib die Mischung in eine hohe Pfanne und bringe sie zum Kochen. Füge dann umgehend die Mandeln hinzu (Vorsicht: Spritzgefahr!) und lasse alles unter ständigem Rühren so lange weiter köcheln, bis der Zucker trocken wird.

3. Reduziere sofort die Temperatur und rühre so lange weiter, bis der Zucker schmilzt und die Mandeln zu glänzen beginnen. Gib nun den gemörserten Vanillezucker über die Mandeln und rühre erneut so lange weiter, bis die Mandeln wieder glänzen.

4. Nimm die Mandeln vom Herd, schütte sie auf das vorbereitete Backblech und verteile sie mithilfe von zwei Kochlöffeln auf dem Blech. Je weniger sie sich dabei berühren, desto besser! Sozusagen #SocialDistancing für Mandeln.

5. Lasse deine gebrannten Mandeln auf dem Blech abkühlen und bewahre sie in einem luftdicht verschlossenen Glas auf.

 

Sissis Resümee

Selbst gemachte gebrannte Mandeln sind ein schönes Mitbringsel in der Adventszeit und hübsch verpackt auch ein tolles Geschenk in letzter Minute. Wie immer gilt: Beste Zutaten sind die Garantie für ein rundum leckeres Ergebnis! Daher empfehle ich dir, im Bioladen deines Vertrauens nach spanischen Mandeln der Sorte Largueta Ausschau zu halten. Sie schmecken aromatischer und »mandeliger« als die herkömmlichen kalifornischen Mandeln aus dem Supermarkt.

Bei aller Liebe zum Naschen versteht es sich hoffentlich von selbst, dass diese Leckerei wie jedes Zuckerzeug nur in kleinen Portionen gefuttert werden sollte. Denn so gesund Mandeln pur auch sind, in reichlich Zucker karamellisiert enthalten sie auch reichlich Kalorien! Rund 500 Kalorien bringen 100 Gramm gebrannte Mandeln auf die Waage. Am besten teilst du die Krachmandeln mit deinen Lieben. Denn wie heißt es so schön? Geteilte Kalorien sind halbe Kalorien! Hihi …

Wir wünschen dir eine schöne Adventszeit!

XOXO

Sissi & Co.

[Artikelbild: Sebastian Frank.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...