Home FoodRecipes Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste

Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste

by Sissi St. Croix
Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste

Seitdem ich auf dem Burda Breakfast Day zum ersten Mal eine → Pfannenpizza im Shakshuka-Style gebacken habe, experimentiere ich häufiger mit meinem Kochgeschirr. Ich bin es nämlich leid, zig Töpfe, Pfannen und Artverwandte in meinen Küchenschränken zu stapeln. War es früher mein ganzer Stolz, möglichst zu jedem Rezept das passende Kochgeschirr parat zu haben, übe ich mich seit Jahresbeginn auch auf diesem Gebiet im Minimalismus: Allrounder sind gefragt. Je vielseitiger sich Kochgeschirr einsetzen lässt, desto besser! Diesen Anspruch erfüllt der Gourmet-Profitopf Signature von Le Creuset perfekt, denn er ist Bräter und Pfanne in einem und somit ideal zum Backen einer Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste.

 

Rezept für Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste

Zutaten für den Hefeteig:
– ½ Würfel frische Bio-Hefe
– 325 Milliliter lauwarmes Wasser
– 500 Gramm Bio-Dinkelmehl Type 630
– 5 Esslöffel brauner Rohrohrzucker
– ½ Teelöffel selbst gemachtes Vanillesalz
– 3 Esslöffel Bio-Sonnenblumenöl

Zutaten für die Zimtkruste:
– 50 Gramm zerlassene und abgekühlte Butter oder ALSAN-S
– 50 Gramm gehackte Paranüsse oder andere Nüsse nach Geschmack
– 25 Gramm brauner Rohrohrzucker
– 2 Teelöffel Bio-Ceylon-Zimt

 

Zubereitung der Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste

1. Heize zuerst den Backofen vor – Ober-/Unterhitze: etwa 40 Grad Celsius, Umluft: etwa 30 Grad Celsius, Gas: Stufe ¼ – und stelle den Oblong Signature zum Vorwärmen in den Ofen. Zerlasse dann die Butter oder Pflanzenmargarine für die Zimtkruste und lasse sie ein wenig abkühlen. Löse danach die Hefe im lauwarmen Wasser auf und lasse sie kurz ruhen.

2. Vermische in der Zwischenzeit das Dinkelmehl, den Rohrohrzucker, das Vanillesalz und das Sonnenblumenöl in einer großen Rührschüssel. Gib das Hefegemisch dazu und verknete alles rund fünf Minuten lang mit den Knethaken des Handrührers. Nimm den Teig anschließend aus der Schüssel, knete ihn nochmals kurz mit den Händen durch und forme ihn zu einer flachen Kugel.

3. Fette nun den vorgewärmten Oblong mit ein wenig Öl ein, lege den Teig in die Form und drücke mit dem Finger behutsam Vertiefungen hinein. Bestreiche den Teig mit der Hälfte der abgekühlten Butter oder Pflanzenmargarine und bestreue ihn mit Nüssen, Zucker und Zimt. Stelle den Teig zum Gehen für gut eine Stunde in den Backofen oder an einen anderen warmen Ort, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

4. Nimm die Form gegen Ende der Gehzeit aus dem Backofen und heize diesen 200 Grad Celsius vor (Umluft: 190 Grad Celsius, Gas: Stufe 6). Gib dann den Oblong mit dem aufgegangenen Focaccia-Teig in den Backofen und backe ihn 35 Minuten, bis er eine goldbraune Farbe bekommt. Nimm die Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste aus dem Ofen, bestreiche sie mit der restlichen zerlassenen Butter oder Pflanzenmargarine und serviere sie noch warm.

 

Genuss an kühlen Herbsttagen: Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste

Genuss an kühlen Herbsttagen: Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste

 

Sissis Resümee

Die Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste ist nicht nur an kühlen Herbsttagen ein tolles Schmankerl zum Nachmittagskaffee. Sie schmeckt auch als Dessert nach einem Kürbisgericht sehr gut. Oder du backst sie als besondere Überraschung, wenn du Freunde zum Brunch einlädst. Sollte wider Erwarten einmal ein wenig Focaccia übrig bleiben, kannst du sie am nächsten Tag mühelos aufbacken. Dazu einfach die Focaccia mit Zimt-Nuss-Kruste in Backpapier einschlagen und 15 Minuten bei niedriger Temperatur im Backofen aufwärmen. Bei uns war das aber bislang fast nie nötig, dazu ist die Focaccia einfach zu lecker.

Hast du ebenfalls schon mal eine süße Focaccia gebacken? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept – sanft variiert – und Fotos:→ Le Creuset via → TrendXPRESS.]

 

related articles

Leave a Comment

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More