Startseite EntdeckenDIY & Upcycling DIY-Rezepte mit ätherischen Ölen für Halt und Zuversicht

DIY-Rezepte mit ätherischen Ölen für Halt und Zuversicht

von Sissi St. Croix
DIY-Rezepte mit ätherischen Ölen für Halt und Zuversicht

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie bekommen alle zu spüren: Die einen sind selbst betroffen oder haben Erkrankte im Familien- oder Freundeskreis, die anderen leiden an Einsamkeit, Existenzängsten oder beruflicher Überforderung. Dieser Stress belastet das Immunsystem zusätzlich. Wer sich körperlich und emotional wappnen oder einfach mal eine Auszeit vom Alltag gönnen will, findet gerade jetzt in ätherischen Ölen wirksame Unterstützung. Die naturreinen Öle wirken direkt auf das limbische System, also den Teil des Gehirns, in dem Gefühle wie Angst und Unsicherheit gesteuert werden. Auf diese Weise können die Düfte das Nervensystem innerhalb weniger Momente beruhigen, Ängste lindern und das innere Gleichgewicht unterstützen. Als Faustregel gilt: Aus Wurzeln oder Bäumen gewonnene Öle wirken »erdend« und sorgen für innere Stabilität, Blütenöle wie Jasmin oder Rose schenken Schutz und Zuversicht.

»Die Natur bietet viele Möglichkeiten, körperlich und seelisch gesund zu werden und zu bleiben«, sagt PRIMAVERA-Mitgründerin und -eigentümerin Ute Leube. »Vertrauen Sie Ihrer Nase. Der Duft, der Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert und Sie am meisten berührt, ist jetzt der beste Begleiter.«

Warum ein bestimmtes ätherisches Öl subjektiv am angenehmsten empfunden wird, lässt sich bei näherer Betrachtung allerdings oft recht gut erklären. So stehen naturreine Öle, die aus Wurzeln gewonnen werden, für Stabilität und die tiefe Verbundenheit des Menschen mit der Erde. Zu diesen Ölen zählen Angelikawurzel, Vetiver, Narde, Ingwer oder Iris. Aber auch die Öle von Bäumen geben Halt, schenken Kraft und innere Stärke. Die bekanntesten sind hier Atlas- oder Himalaya-Zeder sowie die Nadelöle von Douglasfichte, Kiefernnadel, Lärche oder Lacriciokiefer. Weitere stärkende Öle sind unter anderem Immortelle, Lorbeerblätter, Manuka oder Myrrhe.

 

Ätherische Öle für positive Stimmung und Zuversicht

Viele Menschen schätzen die duftenden pflanzlichen Öle auch für ihre stimmungsaufhellenden Eigenschaften. Diese Wirkungen sind in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt worden. So vertrauen viele Aromatherapie-Anwender vor allem Zitrusdüften und ätherischen Ölen wie Jasmin, Rose, Neroli, Lavendel oder Ylang-Ylang. Aber auch unbekanntere Blütenöle wie Frangipani, Ginster, Magnolienblüte oder Tuberose können durch ihren lieblich-durchdringenden Duft in unsicheren Zeiten eine emotionale Hilfe sein. Benzoe Siam, Kakao, Tonka oder Vanille gelten als »Kuscheldüfte«, die uns umarmen und schützend umhüllen. Weitere bewährte Stimmungsaufheller sind Bergamotte, Grapefruit oder Sandelholz.

 

Wie »benutzt« man die Öle am besten?

Nicht nur das jeweils am besten geeignete Öl, auch die Art der Anwendung richtet sich ganz nach individuellen Vorlieben und Gegebenheiten. Maria von Känel, als Produktmanagerin bei PRIMAVERA für Aromatherapie verantwortlich, empfiehlt: »Am schnellsten ist es, einfach am Fläschchen mit dem ätherischen Öl zu riechen und den Duft mit geschlossenen Augen bewusst wahrzunehmen. Alternativ kann ein Stück Wollvlies oder Stoff mit einem Tropfen des Lieblingsöls beträufelt und an der Kleidung befestigt werden, sodass der Duft immer in Riechnähe ist.«

Wer seinen Lieblingsduft – gerade in Zeiten von Home Office und Ausgangsbeschränkungen – präsenter haben möchte, kann die Wohnung oder einzelne Räume gezielt mit einem elektrisch betriebenen Vernebler oder einer Duftlampe aromatisieren. Alternativ kann die Duftmischung aus ätherischen Ölen auch in einer Schale mit Wasser auf die Heizung gestellt werden.

Schnell und einfach in der Anwendung sind auch Pflanzenwässer. Sie entstehen während des Destillationsvorgangs und enthalten einen Hauch ätherischen Öls, aber zusätzlich viele wasserlösliche Inhaltsstoffe der jeweiligen Pflanze, die ebenfalls wertvoll sind und so weitere Anwendungsmöglichkeiten der Aromatherapie bieten. Pflanzenwässer, auch Hydrolate genannt, können direkt ins Gesicht gesprüht oder als Duftnebel in der Luft verteilt werden. Maria von Känel: »Die Pflanzenkraft der Blüten von Rose oder Neroli (Orangenblüte) wirken auf die Haut und die Psyche. Sie schenken Entspannung, Ausgleich und Trost.« Mein Geheimtipp ist seit Weihnachten das Lavendelwasser bio von PRIMAVERA – ein Geschenk meiner Eltern, das ich mir nun immer wieder nachkaufe, weil mich der Duft vor dem Einschlafen so schön »runterfährt«.

 

Duftende Selbstpflege und stärkende Rituale

Teilmassagen als spezielle Pflegerituale mit duftenden Körperölen pflegen und stärken das Wohlgefühl bei unbestimmten Ängsten, Sorgen und Unruhe. In der aromatherapeutischen Praxis wird dabei dem Körperteil besondere Aufmerksamkeit geschenkt, in dem die Sorge »sitzt« – also etwa der Solarplexus, die Herzgegend, der Bauchraum oder der Nacken. Zur liebevollen Selbstbehandlung wird das ätherische Öl der Wahl beispielsweise mit duftneutralem Mandelöl vermischt und einmassiert. Manchmal helfen Fußbäder oder -massagen ebenfalls dabei, das Karussell negativer Gedanken zum Halten zu bringen. Wohltuende Fußeinreibungen massieren außerdem die Fußreflexzonen und wirken erdend und stärkend.

 

Körperöl »Schützende Hülle«

Zutaten:
– 5 Tropfen Melisse 30% (30% Melisse und 70% Lavendel fein)
– 3 Tropfen Majoran bio
– 50 Milliliter Mandelöl oder ein anderes Basisöl deiner Wahl

Zubereitung und Anwendung:
Vermische die ätherischen Öle und das Mandelöl in einer Flasche oder Schale und trage das krautig-warm duftende Öl in der Herz- oder Bauchgegend auf.

 

Körperöl »Trostspender«

Zutaten:
– 10 Tropfen Mimose Absolue 15%
– 10 Tropfen Orange bio
– 50 Milliliter Jojobaöl oder ein anderes Basisöl deiner Wahl

Zubereitung und Anwendung:
Vermische die ätherischen Öle und das Jojobaöl in einer Flasche oder Schale und verwöhne deinen ganzen Körper mit der blumig-exotisch duftenden und umhüllenden Mischung.

 

Badezusatz »Schutz & Stärke« für ein Fußbad

Zutaten:
– 1 Tropfen Himalayazeder oder Atlaszeder
– 3 Tropfen Rosengeranie
– 3 Esslöffel Meersalz
– warmes Wasser

Zubereitung und Anwendung:
Vermische die ätherischen Öle und das Meersalz in einer Schale, gib es in eine Fußbadewanne oder einen großen Eimer, fülle mit warmem Wasser auf und bade deine Füße rund 15 Minuten darin.

 

Stärkendes Fußöl »Kuschelsocken«

Zutaten:
– 5 Tropfen Ingwer bio
– 2 Tropfen Lärche bio
– 3 Tropfen Tonka-Extrakt oder Vanilleextrakt
– 50 Milliliter Sesamöl

Zubereitung und Anwendung:
Vermische die ätherischen Öle und das Sesamöl in einer Flasche und massiere deine Füße morgens und abends mit der warm-süßlich duftenden Mischung. Sie schenkt Geborgenheit, Stärke und geistige Wachheit.

 

Sissis Resümee

Die Aromatherapie gehört für mich zum Alltag wie der morgendliche Kaffee oder die Tasse Kräutertee vor dem Zubettgehen. Ganz gleich, ob in selbst gemachter oder gekaufter Naturkosmetik, Pflanzenwässern von PRIMAVERA oder in meinen Aromalampen – stets bin ich von ätherischen Ölen umgeben und nutze die Kraft der Natur. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie ist das Werkeln mit den Ölen für mich noch wichtiger geworden. Wie wohl die meisten von uns mache ich mir große Sorgen darüber, wie es weitergeht. Mit uns Menschen im Allgemeinen, aber auch mit meinen Lieben und mir.

Ätherische Öle helfen mir dabei, meine gute Laune zu erhalten und mich gleichzeitig zu erden. Vormittags nutze ich am liebsten Bergamotte oder andere zitrische Öle, abends träufele ich meist Benzoe Siam, Himalaya-Zeder oder Sandelholz in meine Duftlampe. Und direkt vor dem Schlafengehen dürfen es gern, wie oben schon erwähnt, ein paar Spritzer Lavendelwasser im Gesicht sein, um entspannt einzuschlafen. Dass Mücken den Duft nicht mögen, ist ein zusätzliches Plus.

Nutzt du Aromatherapie ebenfalls, um gelassen durch den Tag zu kommen?

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle: → PRIMAVERA LIFE und eigene Recherche. Artikelbild: Victoria Sereda.]

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...

Sprich mit mir!