Home Craft & DIY DIY-Aromapflege bei Blasenproblemen

DIY-Aromapflege bei Blasenproblemen

by Sissi St. Croix
DIY-Aromapflege bei Blasenproblemen

Sommer, Sonne, warme Temperaturen: Was die einen mit Ferien und Leichtigkeit verbinden, ist für die anderen eine Zeit erhöhten Leidensdrucks. Denn vermehrtes Schwitzen und oft zu wenig Flüssigkeitsaufnahme bilden gerade in der warmen Jahreszeit einen idealen Nährboden für bakteriell bedingte Harnwegsinfekte. Auch Erreger aus der Darmflora, Resturin in der Blase oder Keime aus Binden können Blasenreizungen begünstigen. Vor allem Frauen sind häufig betroffen, weil ihre Harnröhre deutlich kürzer als die der Männer ist. Neben der Schulmedizin kann Aromapflege mit entzündungshemmend und schmerzlindernd wirkenden ätherischen Ölen schon vorbeugend wohltuende Unterstützung leisten.

»Blasenprobleme sind für die Betroffenen nicht nur ein unangenehmes, sondern auch nicht zu unterschätzendes Thema«, weiß Ursula Damith vom Allgäuer Aromatherapie-Experten PRIMAVERA. Weil die auslösenden Keime leicht Folgeerkrankungen nach sich ziehen, verordnen viele Ärzte schnell Antibiotika: »Der Einstieg in einen höchst problematischen Kreislauf«, so Damith. Denn Antibiotika bringen die Darmflora durcheinander. Das wiederum schwächt die körpereigene Abwehr.

 

Mit Aromapflege vorbeugen

Grund genug, schon vorab im Sinne einer Pflege zu handeln oder Infekten vorzubeugen, die sich durch Schmerzen im Blasenbereich, manchmal bis ins Steißbein ziehend, Brennen beim und nach dem Wasserlassen oder durch starken Harndrang bei oft nur minimalen Urinmengen bemerkbar machen. Zur Linderung der Beschwerden wird allgemein empfohlen, die Flüssigkeitszufuhr zu erhöhen, bevorzugt mit Nieren- und Blasentee, sowie Säfte aus roten Beeren zu trinken und warme Kleidung zu tragen. Zudem unterstützt der Verzehr von Pflanzen, die reizlindernde Stoffe enthalten wie Kresse, Rettich, Meerrettich und Ingwer, die Gesundung.

Die Aromapflege kann also schon im Vorfeld ein wertvoller Helfer sein. Besonders bewährt hat sich die Anwendung ätherischer Öle mit reizlindernden, entzündungshemmenden, entkrampfenden und schmerzlindernden Eigenschaften. Sie können entweder als Sitzbad oder Blasenauflage eingesetzt werden. Rezepte dazu findest du weiter unten.

 

Aromapflege kann zu einer gesunden Blase und mehr Wohlgefühl beitragen

Aromapflege kann zu einer gesunden Blase und mehr Wohlgefühl beitragen

 

Reizblase: Ätherische Öle wirken entspannend

Eine Reizblase macht sich durch ständigen Harndrang mit geringen Urinmengen bemerkbar. In der Regel liegt keine Infektion vor, die Betroffenen haben auch nicht das typische Brennen beim Wasserlassen. Häufig kommt es nach Entfernen eines Blasenkatheders – etwa nach Operationen – zu den genannten Symptomen. Auch bei diesem Beschwerdebild kann die Aromatherapie entlastend wirken. So enthält das Entspannungsöl bio von PRIMAVERA wohltuende Öle wie Lavendel, Palmarosa und Calendulaöl, die die Überreizung der Blase und vor allem die Angst vor ständigem Harndrang lindern können. Die Mischung kann mehrmals täglich zur Hauteinreibung in der Blasenregion verwendet werden.

 

Inkontinenz: Aromapflege beruhigt und bindet Gerüche

Die Harninkontinenz, also der ungewollte Verlust von Urin, kann in vier verschiedenen Formen auftreten: als Dranginkontinenz, Stressinkontinenz, Reflexinkontinenz und Überlaufinkontinenz. Die möglichen Ursachen sind vielfältig und reichen von neurologischen Erkrankungen bis hin zu Veränderungen der Blase oder umliegender Organe. So unangenehm die Beschwerden sind: In vielen Fällen lassen sie sich gut behandeln oder zumindest lindern. Wichtig ist es, sich einem Arzt anzuvertrauen und offen über das Thema zu sprechen.

Je nach Ursache der Inkontinenz stehen verschiedene Therapien zur Verfügung. Die Aromapflege kann unterstützend eingesetzt werden – sei es im Rahmen einer geruchsbindenden Beduftung oder mit entspannenden und beruhigenden Ölmischungen, welche die gereizte Blase beruhigen. Auch wohltuende Sitzbäder und hautpflegende Mischungen können die Beschwerden lindern und wirken insgesamt hautpflegend. Zur Hautpflege speziell bei Inkontinenz empfehlen die Aromatherapie-Experten von PRIMAVERA die gebrauchsfertige Aromapflege Hautstärkungsöl. Vor allem, wenn bei den Betroffenen durch den ständigen Kontakt mit Urin Hautreizungen auftreten, die ein unangenehmes Brennen oder Jucken verursachen, wird das Öl von vielen Frauen als äußerst wohltuend empfunden.

 

Sitzbad bei Blasenentzündung

Zutaten für eine Anwendung:
– 2 Esslöffel Meersalz
– 2 Tropfen Lavendel fein demeter
– 1 Tropfen Sandelholz
– 1 Tropfen Manuka

 

Zubereitung des Sitzbades

Vermische alle Zutaten gründlich und gib sie in eine Schüssel mit gut fünf Liter warmem Wasser. Setze dich hinein und verweile einige Minuten darin, solange es dir angenehm ist. Achte dabei darauf, dich mit einer kuscheligen Decke warmzuhalten.

 

Blasenauflage

Zutaten für fünf bis sechs Anwendungen:
– 3 Esslöffel Johanniskrautöl bio
– 1 Tropfen Eukalyptus citriodora bio
– 1 Tropfen Teebaum bio
– 1 Tropfen Lavendel fein demeter

 

Zubereitung der Blasenauflage

Vermische alle Zutaten in einer sauberen Glasflasche und verschließe sie sorgfältig. Gib bei Bedarf pro Anwendung einen Teelöffel der Mischung auf eine Kompresse und lege diese in der Blasenregion auf. Decke die Kompresse mit einer Wärmflasche ab und wende die Blasenauflage so lange an, wie du es als angenehm empfindest.

 

Sissis Resümee

Wohl so ziemlich jede Frau hatte in ihrem Leben schon mit Blasenproblemen zu kämpfen. Auch ich kann ein trauriges Lied davon singen: In meiner Kindheit folgte in unschöner Regelmäßigkeit auf – fast – jede Erkältung eine Blaseninfektion, aus der sich nicht selten sogar eine Nierenbeckenentzündung entwickelte. Das besserte sich erst nach der Pubertät. Doch auch heute muss ich vor allem nach dem Wassersport vorsichtig sein. Beim Schwimmen, Tauchen oder Rafting wird man nun einmal »nass bis auf die Knochen«, was der Körper schnell mit einem angeschlagenen Immunsystem straft. Kommen dann noch Bakterien hinzu, schlägt die Blase Alarm. Daher bin ich ein großer Fan vorbeugender Aromapflege wie dem vorgestellten Sitzbad oder Blasenauflagen. Darüber hinaus trinke ich rund ums Jahr viel Kräutertee und halte meine Blasenregion an kühleren Tagen warm.

Achtest du ebenfalls auf eine gesunde Blase? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle: → PRIMAVERA LIFE und eigene Recherche. Fotos: Ryan Moreno.]

 

related articles

Leave a Comment

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More