Startseite GenussRezepte Crêpes mit Erdbeerragout

Crêpes mit Erdbeerragout

von Sissi St. Croix
Crêpes mit Erdbeerragout

Was für eine Woche … Das Coronavirus beeinträchtigt derzeit fast jeden Teil des öffentlichen und privaten Lebens. Auch wir sind unmittelbar davon betroffen: Pressereisen und Termine wurden ebenso abgesagt wie lang geplante Ausflüge und die Frühjahrsferien. Ich mache mir Sorgen um meine Eltern in NRW. Auch das nächste Treffen mit meinem BTF (best travel girl) → Anna steht in den Sternen. Überhaupt ist an Reisen nicht zu denken – jederzeit kann ein Lockdown über uns hereinbrechen und wer weiß, ob es dann ein Zurück nach München gibt? Überdies mutiert der tägliche Einkauf dank der allgegenwärtigen Hamsterkäufe zum Albtraum. Was geht nur in den Köpfen der Menschen vor? Zuguterletzt ist → Markus vom neuen Büro ins Mobile Office gewechselt und arbeitet nun von daheim aus. Das stellt unseren Alltag gehörig auf den Kopf. Ich könnte mich jetzt dem Jammern und Wehklagen gewisser »Frustbürger« anschließen. Doch ich finde: Die aktuelle Situation schreit nicht nach Mimimi, sondern nach etwas Süßem! Also backe ich Crêpes mit Erdbeerragout.

 

Rezept für Crêpes mit Erdbeerragout

Zutaten für vier Hungrige:
– zum Ausbacken: 10 Gramm Butter oder ALSAN-S
– 250 Gramm frische oder tiefgekühlte Erdbeeren
– 60 Gramm selbst gemörserter Puderzucker
– 2 Eier von glücklich gackernden Hühnern oder Volleiersatz
– 2 Esslöffel Birkenzucker (Xylit)
– 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz
– 100 Milliliter Milch von munter muhenden Kühen, → selbst gemachte Mandelmilch oder → pläin
– 80 Gramm Bio-Dinkelmehl Type 630

 

Zubereitung der Crêpes mit Erdbeerragout

1. Schmelze zuerst die Butter oder Pflanzenmargarine.

2. Wasche und putze dann die Erdbeeren.

3. Püriere 100 Gramm Erdbeeren zusammen mit dem Puderzucker und streiche das Fruchtpürre durch ein Sieb.

4. Schneide die restlichen Erdbeeren in Würfel und hebe sie unter das Erdbeerpürre.

5. Verquirle anschließend die Eier mit dem Birkenzucker, dem Vanillesalz und der Milch oder einer pflanzlichen Alternative deiner Wahl in einer Schüssel.

6. Hebe nun nach und nach mithilfe eines Schneebesens das Dinkelmehl unter die Masse und achte dabei darauf, dass im Teig keine Klümpchen entstehen.

7. Backe den Teig in einer Crêpes-Pfanne dünn aus und serviere die Crêpes mit Erdbeerragout auf vorgewärmten Tellern.

 

Sissis Resümee

In der vegetarischen oder veganen Variante sind die Crêpes mit Erdbeerragout echtes Powerfood für deine Seele. Wer Kalorientierchen sparen möchte, greift anstelle von herkömmlichem Puderzucker zu Birkenzucker und mörsert ihn selbst. Birkenzucker, auch Xylit genannt, sieht zwar aus wie gewöhnlicher Haushaltszucker und ist auch genauso süß, enthält aber wesentlich weniger Kalorien und verursacht keinen Karies. Außerdem übt er keinen Einfluss auf den Blutzucker aus und eignet sich daher besonders gut als gesunde Alternative für Diabetiker oder Abnehmwillige, die den berühmt-berüchtigten Heißhunger vermeiden möchten. Wir nutzen ihn am liebsten beim Backen oder für natursaure Fruchtaufstriche.

Es lohnt sich übrigens, sich eine echte Crêpes-Pfanne zu gönnen, damit deine Crêpes den typisch französischen Flair bekommen. Solche Pfannen findest du beispielsweise ab 34,95 Euro bei BERNDES. Das Arnsberger Unternehmen ist auf nachhaltiges Kochgeschirr spezialisiert. Mehr Informationen findest du im Artikel → Cremesuppe von grünen Erbsen.

Wie gefällt dir das Rezept für Crêpes mit Erdbeerragout?

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle Rezept – wie immer behutsam an unseren Lifestyle angepasst – und Artikelbild: → BERNDES via → TrendXPRESS.]

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...

2 Kommentare

Katrin testet für Euch 20/03/2020 - 11:36

Hallo Sissi,

ich zaubere meine Crêpes auch aus Dinkelmehl und mache mir dann immer gleich ein paar auf Vorrat, die friere ich dann ein. 😀

LG und einen gesunden Tag

Katrin

Antworte
Sissi St. Croix 20/03/2020 - 12:31

Hihi … Mit Markus im Haus bleiben nie Crêpes zum Einfrieren übrig.

XOXO

Sissi

Antworte

Sprich mit mir!