Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Chocolate Hummus – Schoko-Hummus

Chocolate Hummus – Schoko-Hummus

Sissi St. Croix
Chocolate Hummus – Süßes Schoko-Hummus

Die Sonne scheint, es ist Freitag und mein Herz hüpft vor Glück! Ist es nicht erstaunlich, was ein paar Sonnenstrahlen ausmachen können? Nach einer langen Regenwoche freue ich mich darauf, ein bisserl im Garten zu werkeln und draußen in der Natur zu fotografieren. Hinter uns liegen Tage voller Arbeit, stets »umrahmt« von extrem nervigen Handwerkern. Die Sanierung unserer Außenfassade ist nämlich noch immer nicht abgeschlossen. Jedes Mal, wenn wir unsere Terrasse betreten wollen, müssen wir uns wie Schlangen um das Baugerüst winden. Immerhin ist heute in Bayern Brückentag und so haben wir drei Tage Ruhe vor dem Lärm und dem Dreck, der mit der Sanierung einhergeht – himmlisch!

Um die freie Zeit bestmöglich auszukosten, werden wir die Küchenarbeit auf das Nötigste beschränken und stattdessen den Grill anwerfen. Im Kochbuch → »The Great Outdoors« von Markus Sämmer warten noch viele tolle Rezepte aufs Ausprobieren. Und zum Dessert gibt es frische Früchte der Saison mit Chocolate Hummus. Die cremige Leckerei ist im Handumdrehen zubereitet: Nach knapp zehn Minuten kannst du schon löffeln und dippen. Los geht’s!

 

Rezept für Chocolate Hummus

Zutaten für zwei bis drei Naschkatzen:
– 425 Gramm fix und fertig gekochte Cannellini-Bohnen
– 225 Gramm fein geriebene Backschokolade
– 1 reife Banane
– 85 Gramm Honig oder eine vegane Alternative deiner Wahl
– 56 Gramm Tahini (Sesammus)
– 1 Esslöffel selbst gemachter Vanilleextrakt
– ¼ Teelöffel grobes Salz
– 50 Gramm geschmacksneutrales Bio-Pflanzenöl

 

Zubereitung des Chocolate Hummus

1. Gib die sorgfältig abgespülten Cannellini-Bohnen, die geriebene Backschokolade, die Banane, den Honig, das Sesammus, den Vanilleextrakt und das Salz in die Schüssel deiner Küchenmaschine. Verschließe den Deckel und mixe alles so lange durch, bis du eine homogene Masse erhältst. Das dauert etwa zwei Minuten.

2. Füge anschließend bei laufender Maschine langsam das Pflanzenöl hinzu und mixe weiter, bis die Mischung schön cremig ist.

3. Du kannst das Chocolate Hummus mit frischen oder getrockneten Früchten sofort genießen oder es in einem sauberen Schraubglas bis zu drei Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Wenn du es dann in der Mikrowelle unter häufigem Rühren leicht erwärmst, erhält es seine streichfähige Konsistenz zurück.

 

Sissis Resümee

Hast du auch schon mal süßes Hummus genascht? Wir lieben die schokoladige Variante des Klassikers und können gar nicht genug davon bekommen. Geschmacklich erinnert Chocolate Hummus an Nutella, ist aber viel gesünder und versorgt dich dank der weißen Böhnchen überdies mit pflanzlichem Eiweiß und Ballaststoffen. Wir genießen die Schokocreme am liebsten als Dip für Früchte, Kekse oder Waffeln, sie schmeckt uns aber auch pur oder als Brotaufstrich. Mit Chocolate Hummus lässt es sich einfach gesünder naschen und ist nicht nur ein Genuss für kleine, sondern auch für große Naschkatzen.

Ein Tipp zum Schluss: Wenn du keine Cannellini-Bohnen zur Hand hast, kannst du diese durch dieselbe Menge Kichererbsen ersetzen. Viel Spaß beim Nachwerkeln!

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Artikelbild: American Heritage Chocolate.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...