Start Munich Best Travel Girls meet CamperBoys

Best Travel Girls meet CamperBoys

Sissi St. Croix
Best Travel Girls meet CamperBoys

Urlaub! Endlich steht Urlaub auf dem Programm. »Eigentlich« hätte ich in diesem Jahr an einigen Pressereisen teilnehmen dürfen. Und ebenso »eigentlich« hätten mein Best Travel Girl (BTG) → Anna und ich uns in diesem Jahr nicht nur schon ganz oft gesehen, sondern auch wieder ein cooles Bloggertreffen auf die Beine gestellt. Dann kam die Corona-Pandemie und mit ihr der »häusliche Einschluss«. Aus der Traum von Abenteuern im Anderswo! Ich gebe zu, dass ich mehr als ein Tränchen darüber vergossen habe … Doch Anna wäre nicht Anna, wenn sie sich nicht etwas Tolles für die am 16. Juli in Niedersachsen beginnenden Sommerferien ausgedacht hätte: Sie plant einen Roadtrip. Zusammen mit Töchterchen Mathilda und Boxerdame Anni klappert sie Freunde und Familie ab und macht dabei natürlich auch in München Station. Das Highlight dabei ist neben unserem Wiedersehen ganz klar der gemeinsame Kurzurlaub in einem schnieken Camper der CamperBoys.

Es gibt nichts Schöneres als einen Roadtrip! Nur wir, unser Camper und grenzenlose Freiheit. Und die findest du nicht nur in fernen Ländern, sondern auch in unseren Breiten – selbst in der Stadt! Oft sind es sogar Mikroabenteuer an vertrauten Orten, die mit den größten Überraschungen aufwarten. Ganz einfach, weil du vollkommen unabhängig von Plänen und Zeiten bist und die eigene Stadt aus einer neuen Perspektive kennenlernst. Ich freue mich daher wie weiland Bolle auf dem Jahrmarkt darüber, dass uns die CamperBoys einen komplett ausgestatteten Camper zur Verfügung stellen. Wir bekommen einen VW T6.1, Modell California Beach Edition. Das schicke Wägelchen besitzt die schlankste Ausstattung der Cali-Familie und bietet viel Raum für Individualität. So zum Beispiel Sitz- und Schlafplätze für bis zu fünf Erwachsene – inklusive Aufstelldach mit zwei Schlafplätzen sowie umklappbarer Sitzbank mit drei Schlafplätzen, portabler Kühlbox und mobilem Campingkocher.

 

Überblick

❁ Bulli für bis zu 5 Personen
❁ Automatik
❁ Lenkrad mit Multifunktion
❁ Ganzjahresreifen
❁ Tempomat & ACC (Automatische Distanzregelung)
❁ Parkpilot in Front- und Heckbereich sowie Rückfahrkamera
❁ Klimaanlage und Standheizung
❁ Navigationssystem
❁ Multimediasystem mit DAB+-Empfang
❁ Zweite Batterie

 

Kochen

❁ Gaskocher
❁ Koch- und Essutensilien
❁ Kühlbox
❁ Kaffeekocher

 

Leben an Bord

❁ Manuell bedienbares Aufstelldach mit zwei Schlafplätzen (200 x 120 Zentimeter mit Federtellern und Matratze)
❁ Drehbarer Vordersitz vorne rechts
❁ Kindersitzverankerung ISOFIX
❁ Umklappbare Sitzbank mit drei Schlafplätzen (185 x 150 Zentimeter)
❁ 12V-, USB- und 230V-Steckdosen
❁ Sichtschutz an allen Fenstern inklusive Windschutzscheibe

 

Outdoor-Leben

❁ Markise mit ausklappbaren Standbeinen und Befestigung
❁ Campingtisch und zwei Campingstühle
❁ Außensteckdose und Verlängerungskabel
❁ Weiteres Campingequipment

 

Service

❁ Alle Kilometer inklusive
❁ Mobilitätsgarantie im Schadensfall
❁ Komplett ausgestatteter Camper
❁ Flexible Abhol- und Rückgabezeiten
❁ 24/7 Erreichbarkeit
❁ Vollkaskoversicherung

 

Technische Details

❁ Marke: Volkswagen
❁ Modell: California 6.1 Beach Edition
❁ Baujahr: 2020
❁ Leistung: 150 PS
❁ Hubraum: 1 968 Kubikzentimeter
❁ Kilometerstand: unter 30 000
❁ Kraftstoffart: Diesel
❁ Abgasnorm: Euro 6d
❁ Verbrauch pro 100 Kilometer: ~7 Liter
❁ Kraftstofftank: 80 Liter
❁ Länge / Breite / Höhe (Meter): 5 / 2 / 2
❁ Angabe bei Fährbuchung: 6 Meter
❁ Zul. Gesamtgewicht: 3 000 Kilo

 

Kosten

❁ Nebensaison (16. September bis 31. Mai): EUR 85 pro Tag
❁ Hauptsaison (1. Juni bis 15. September): EUR 110 pro Tag

 

Mikroabenteuer in München

Anna und ich lieben das Leben in der freien Natur. Dazu zählen wir auch das Leben auf dem Campingplatz. »Wildcampen« ist in Deutschland nämlich – vollkommen zu Recht – verboten. Wir können den Camper also nicht irgendwo auf einem Wanderparkplatz abstellen, sondern müssen einen der Campingplätze in und um München aufsuchen. Zwei der Campingplätze in der Stadt kennen wir schon: den → Campingplatz Obermenzing und den → Campingplatz Thalkirchen. Heuer sollen noch der → Campingplatz Langwieder See und/oder der → Campingplatz Pilsensee dazukommen. Eine weitere Möglichkeit wäre der → Campingplatz Nord-West. Mal gucken, wo der Wind uns hinweht und wozu wir Lust haben. Ein bisserl hängt das natürlich auch vom Wetter ab. Ebenso von der Hundetauglichkeit. Und nicht zuletzt von Mathildas Laune. Kicher …

Die Lütte wird in diesem Monat acht Jahre alt und hat im letzten Sommer erstmals mit Freunden und ihrer Cousine Maila im Zelt übernachtet – auf der Wiese hinter dem Ferienhaus von Annas Familie. Also alles ganz easy. Wenn Anna, Mathilda und Boxerdame Anni bei mir ankommen, haben die drei jedoch schon ein paar Hundert Kilometer Fahrt auf dem Buckel und etliche Stationen hinter sich gebracht. Unter anderem liegen Rheine, Mönchengladbach, Köln und Driedorf auf der Strecke, bevor es über München und Neuhaus an der Eger weiter nach Halle/Saale, Potsdam und Wangelin und schließlich zurück in den hohen Norden geht. Logisch, dass die drei sich dann – ganz im Sinne von Glamping 2.0 – mit mir im Camper von den CamperBoys entspannen und nicht durch die Gegend düsen wollen. Deshalb habe ich mir eine Reihe von Mikroabenteuern ausgedacht.

Unsere gemeinsame Zeit wollen wir so naturverbunden wie möglich verbringen. Also stehen beispielsweise Geocaching und die Entdeckung von Hidden Places ebenso auf meinem »Erlebniszettel« wie Schwimmen, Waldwanderungen, ein kleiner Naturfotowettbewerb und das → Zählen von Insekten. Außerdem habe ich ein paar vergnügliche Naturschutzprojekte und Bastelarbeiten in der freien Natur vorbereitet. Wenn Mathilda Lust hat, kann sie sogar einen »Schnitzführerschein« machen. → Kochen unter freiem Himmel ist natürlich ebenfalls ein fester Programmpunkt, wobei sich »Das Wald-Kochbuch« bestimmt als ebenso nützlich erweisen wird wie das Buch »Draussen schmeckt’s natürlich besser« für Frischluft-Fanatiker und Clean Eater. Du siehst: Wir haben in wenigen Tagen viel vor. Der Camper ist dabei unsere komfortable »Kommandozentrale«.

 

Sissis Resümee

Ich habe schon ewig keinen Urlaub mehr im Camper verbracht und freue mich riesig auf die Zeit im California Beach. So schön Zelturlaub auch ist, sind wir im Camper doch unabhängiger von Ort und Wetter. Schließlich wissen wir nicht, was Petrus sich einfallen lässt. Sollte es »Katzen und Hunde regnen« können wir es uns im Camper gemütlich machen, Tee kochen, puzzlen und Geschichten erzählen – das ist ideal für den Urlaub mit Kindern! Außerdem überlegen Anna und ich schon länger, einen größeren Roadtrip mit dem Camper zu unternehmen. Da ist solch ein Kurzurlaub in der Stadt die perfekte Möglichkeit, diese Form des Reisens auszuprobieren und zu gucken, ob der Wagen zu uns und unserem Lifestyle passt.

Für ein großes Stück Extra-Unterhaltung sorgen übrigens der → Coppenrath Verlag und DIE SPIEGELBURG. Die lieben PR-Menschen des Coppenrath Verlages haben mir nämlich allerlei feine Sächelchen geschickt, die nicht nur Mathilda, sondern auch Anna und mir viel Spaß machen werden. Und dann kam gestern noch ein dickes Päckchen von → Herbacin – es soll sicherstellen, dass uns nach all den geplanten Aktivitäten nicht die Füße und Beine schmerzen. Mehr dazu in Kürze.

Sollten dich nun ebenfalls das Fernweh und die Abenteuerlust packen, dann sieh dir doch die → Camper von den CamperBoys mal an. Vier verschiedene Modelle stehen im Fuhrpark – da ist garantiert auch für dich das richtige Modell dabei! Selbstverständlich achten die CamperBoys während der Corona-Pandemie besonders auf Hygiene: Alle Fahrzeuge werden nach jeder Anmietung desinfiziert, sodass zwischen den Reisenden keinerlei Viren übertragen werden können. Das macht den Campingurlaub im Camper sicher, sodass wirklich niemand auf seinen Sommerurlaub verzichten muss.

Zuguterletzt möchte ich noch erwähnen, dass Camping eine der umweltfreundlichsten Urlaubsmöglichkeiten ist. Vor allem dann, wenn du die durch deinen Camper verursachten CO2-Emissionen kompensierst – und genau das machen die CamperBoys als → ClimatePartner, indem sie ein Aufforstungsprojekt unterstützen. Mit den CamperBoys kannst du also klimaneutral campen! Das taugt mir natürlich enorm.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Alle Preisangaben ohne Gewähr. Transparenz: Der Camper VW California 6.1 Beach Edition wird uns von den → CamperBoys als Pressefahrt zur Verfügung gestellt. Meinen ausführlichen Reisebericht mit vielen Fotos kannst du dann am 5. August 2020 lesen. Artikelbild: Joshua Woroniecki.]

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...