Start Body & SoulBeauty Beauty im Namen der Rose

Beauty im Namen der Rose

Sissi St. Croix
Beauty im Namen der Rose

Sie ist die Königin der Blumen und der Inbegriff von Sinnlichkeit und Romantik – die Rose. Bereits in der Antike wusste man ihre belebende Wirkung auf Haut und Sinne zu schätzen. Rosenblüten wurden als hautberuhigender Badezusatz verwendet und das angenehm duftende Rosenöl kam als betörendes Parfüm für Körper und Kleidung zum Einsatz.

Um einen Liter des Rosenöls herstellen zu können, werden bis zu vier Tonnen per Hand gepflückter Blüten benötigt, weswegen es auch zu einem der teuersten ätherischen Öle zählt. Das Schönheitselixier regt die Zellregenerierung an und pflegt dank der feuchtigkeitsspendenden Eigenschaft trockene Haut geschmeidig und weich.

Die einzelnen Rosenarten unterscheiden sich: »Die wertvollste ist die Damaszener Rose aus Bulgarien (→ Rosa damascena). Sie wirkt hauptsächlich auf die Lederhaut und ihre Komponenten. In erster Linie begrenzt sie den Alterungsprozess der Zellen und bewirkt so eine Verlängerung der Lebensdauer der Zellen, der Fibroblasten«, erklärt Claudia Helsper, Chefkosmetikerin bei → JEAN D’ARCEL Cosmétique.

Das neben Rosenöl aus dem Destillationsprozess gewonnene Rosenwasser wirkt erfrischend, antiseptisch und kann dank seiner pH-neutralisierenden Eigenschaft in der täglichen Pflegeroutine eingebunden werden. Wenn im Sommer die Temperaturen steigen, können das Face & Body Mist als Erfrischung für zwischendurch aufgesprüht werden – für einen gesund strahlenden Teint.

In der Parfümerie ist Rose neben Jasmin der am häufigsten eingesetzte Blumenduft und somit als ein absolut wichtiger Duftbestandteil vertreten. Ihr Geruch umschmeichelt die Weiblichkeit wie ein Collier und lässt mit ihrer verführerisch-floralen Komposition jede Frau in einzigartiger Schönheit erstrahlen. Es gibt kaum etwas Schöneres, als schon am frühen Morgen nach frischen Rosen zu riechen oder am Abend mit einem warmen Rosenbouquet zu hypnotisieren.

 

Sissis Resümee

Ich liebe Rosen sehr, habe aber wegen der Tiger keine in meinem Garten – Rosen haben nun einmal Dornen und die pieksen. Das möchte ich Tigru und Tigruta nicht antun. Dafür erfreue ich mich Tag für Tag an den unterschiedlichsten Schönheitsmittelchen auf Rosenbasis, experimentiere mit ätherischen Rosenölen von → PRIMAVERA und backe nicht zuletzt recht häufig mit Rosenwasser. Gerade aus der bei uns so beliebten orientalischen Küche ist Rosenwasser nicht wegzudenken!

Zu meinen aktuellen »rosigen« Beauty-Lieblingen zählen die Wildrosen-Pflegelinie von → Weleda (ein echter Evergreen in meinem Badezimmer!), die Rose Soothing Solutions Pflegelinie von → Tautropfen und die ROSENBLÜTEN VITALPFLEGE von → ANNEMARIE BÖRLIND. Nicht unerwähnt lassen möchte ich das himmlische Rosenwasser bio von PRIMAVERA, von dem derzeit stets ein Flascherl im Kühlschrank steht: Ein Spritzer davon ins Gesicht ist für mich an heißen Sommertagen wie diesen die denkbar schönste Erfrischung! Und das im wahrsten Sinne des Wortes, meine Haut dankt es mir.

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle: → beautypress und eigene Recherche. Artikelbild: Anthony Tran.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...