Start Body & SoulHeart Beats 52 Wochen – 52 Ziele

52 Wochen – 52 Ziele

Sissi St. Croix
52 Wochen – 52 Ziele

Wie wohl die meisten von uns, habe auch ich einige Neujahrsvorsätze gefasst und am Silvestermorgen aufgeschrieben. Was ich grundsätzlich von guten Vorsätzen halte und Tipps für deren Einhaltung habe ich dir bereits in der letzten Woche verraten. Nun wird es höchste Zeit, dir ein bisserl mehr über meine Ziele für das Jahr 2017 zu erzählen. Einige meiner Vorhaben sind sehr persönlich und haben im Blogzine nichts zu suchen. Schließlich muss ich mich hier nicht nackig machen, oder? Andere hingegen sind für dich vielleicht von inspirierender Natur und so habe ich mich dazu entschieden, meine Vorsätze nochmals zu sortieren. Herausgekommen sind dabei eine private Liste sowie eine Liste mit 52 Zielen, die meinen Alltag neu gestalten. Letztere möchte ich gern mit dir teilen. Viel Spaß beim Stöbern!

 

Meine 52 Ziele für 2017

  • 01. Mindestens 365 Artikel im Blogzine veröffentlichen (395/365)
  • 02. Mindestens zwölf DIY-Artikel im Blogzine veröffentlichen (20/12)
  • 03. Mindestens zwölf Buchrezensionen für das Blogzine schreiben (15/12)
  • 04. Mindestens zwölf Filmkritiken für das Blogzine schreiben (12/12)
  • 05. Mindestens zwölf Messe- und/oder Event-Berichte für das Blogzine schreiben (20/12)
  • 06. Mindestens zwölf Fashion Posts veröffentlichen (26/12)
  • 07. Mindestens zwölf Newsletter veröffentlichen (0/12)
  • 08. Mindestens sechs E-Books veröffentlichen (5/6)
  • 09. Täglich auf Instagram posten (17/365)
  • 10. Täglich twittern (67/365 – vier Tage HH-Pause)
  • 11. Wöchentlich eine Zusammenfassung auf Facebook posten (5/52)
  • 12. An mindestens zwölf Blogparaden teilnehmen (3/12)
  • 13. An mindestens sechs Instagram-Challenges teilnehmen (1/6)
  • 14. An mindestens sechs Rezeptwettbewerben teilnehmen (0/1)
  • 15. An mindestens sechs Fotowettbewerben teilnehmen (0/1)
  • 16. Mindestens sechs andere Blogger persönlich kennenlernen (21/6)
  • 17. An mindestens einem harmonischen Bloggertreffen teilnehmen (3/1)
  • 18. An mindestens einem sportlichen Event teilnehmen (1/1)
  • 19. Mindestens eine Fashion Show besuchen (2/1)
  • 20. Mindestens ein Mal die alte Heimat besuchen (1/1)
  • 21. Mindestens ein Mal Urlaub machen (2/1)
  • 22. Mindestens ein Mal als »Ökoterrorist« Samenbomben werfen (3/1)
  • 23. Meinen Garten neu gestalten (1/1)
  • 24. Meine Gartenmöbel »aufmöbeln« (1/1)
  • 25. Mein Schlafzimmer renovieren (1/1)
  • 26. Mein Schlafzimmer neu einrichten (1/1)
  • 27. Mein Badezimmer renovieren (1/1)
  • 28. Einen »Badewannenbutler« basteln (1/1)
  • 29. Meinen Flur renovieren (1/1)
  • 30. Meine Küche renovieren (1/1)
  • 31. Mein Wohnzimmer renovieren (0/1)
  • 32. Meinen Keller ausmisten (1/1)
  • 33. Mindestens 100 Bücher verschenken und/oder in einen öffentlichen Bücherschrank legen (1 683/100)
  • 34. Mindestens 104 Bücher lesen (239/104)
  • 35. Drei Klassiker in der Originalsprache lesen (3/3)
  • 36. Auf ein neues Fahrrad sparen oder mir ein neues Rad zusammenschrauben (2/1)
  • 37. Auf e Eine neue Nähmaschine sparen kaufen (1/1)
  • 38. Mindestens fünf neue Gartenkissen nähen (1/5)
  • 39. Endlich Häkeln lernen (ein Häkelheft, Nadeln und Wolle sind im Haus)
  • 40. Mindestens zwölf neue Strickmuster lernen (12/12)
  • 41. Mindestens fünf Kissenbezüge für mein Schlafzimmer stricken (1/5)
  • 42. Eine Kuscheldecke für mein Schlafzimmer stricken (0/1)
  • 43. Mindestens zwölf Briefe schreiben (22/12)
  • 44. Mindestens zwölf Überraschungspakete verschicken (12/12)
  • 45. Ein »#30TageglücklichJournal« basteln (1/1)
  • 46. Mindestens 100 neue Rezepte ausprobieren (328/100)
  • 47. Einen Kochkurs belegen (2/1)
  • 48. Einen Pralinenkurs belegen (0/1)
  • 49. Endlich einmal wieder den Sonnenaufgang bestaunen (12/1)
  • 50. Mich von einem professionellen Fotografen fotografieren lassen (1/1)
  • 51. Zwölf neue Restaurants ausprobieren (14/12)
  • 52. Einen neuen Platz in München kennen und lieben lernen (3/1)

 

Sissis Resümee

Obwohl die Liste auf den ersten Blick recht lang zu sein scheint, betrachte ich sie mit Optimismus, Zuversicht und sogar einer gewissen Vorfreude. Ich habe meine 52 Ziele nämlich bewusst so ausgesucht, dass sie mich motivieren, über den eigenen Schatten zu springen und über den Suppentellerrand hinauszublicken. Viele der Ziele orientieren sich an meinen Fähigkeiten und Stärken, andere fordern mich heraus, wie beispielsweise der Besuch beim professionellen Fotografen oder die Fashion Posts: Ich hasse es normalerweise, mich fotografieren zu lassen! Wieder andere Ziele befriedigen mein Bedürfnis nach mehr Kreativität in meinem Leben. Diese Seite meiner Persönlichkeit kam im vergangenen Jahr leider definitiv zu kurz.

Insgesamt halte ich alle 52 Ziele für realistisch und machbar. Sie entspringen meinem innersten Empfinden und ich freue mich schon darauf, sie nach und nach zu erreichen. Durch das Aufschreiben und Veröffentlichen zeige ich mir selbst, dass ich meine Ziele ernst nehme. Zugleich wird es mir dadurch leichter fallen, sie im hektischen Alltag im Auge zu behalten. Aus diesem Grund werde ich meine Liste auch in der Seitennavigation verlinken und regelmäßig aktualisieren.

Welche Ziele hast du dir für das Jahr 2017 gesteckt? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

 

Das könnte dich auch interessieren ...