Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Weiße Schoko-Kokos-Kugeln

Weiße Schoko-Kokos-Kugeln

Sissi St. Croix
Weiße Schoko-Kokos-Kugeln

Selbst gemachte Leckereien gehören für uns in der Vorweihnachtszeit einfach dazu. Neben Klassikern wie Lebkuchen, Plätzchen, Christstollen und Co. lieben wir auch raffiniertes Konfekt. Und dafür müssen wir nicht einmal stundenlang in der Küche stehen! Denn kleine Köstlichkeiten wie die weißen Schoko-Kokos-Kugeln sind blitzschnell zubereitet, schmeicheln auch dem verwöhntesten Gaumen und zaubern nicht nur optisch einen Hauch Exotik auf den Teller. Dekorativ verpackt in selbst gebastelten Geschenkverpackungen, eignen sich die süßen Versuchungen auch prima als Geschenk aus der Küche oder liebevolles Mitbringsel zum Adventskaffe. Also, worauf wartest du noch? Viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Rezept für weiße Schoko-Kokos-Kugeln

Zutaten für 36 Schoko-Kokos-Kugeln:
– 2 Eier von glücklich gackernden Hühnern oder Volleiersatz
– 70 Gramm heller Rohrohrzucker oder Birkenzucker (Xylit)
– 1 Teelöffel selbst gemachter Vanillezucker
– 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz
– 120 Gramm Bio-Dinkelmehl Type 630
– 1 Teelöffel Reinweinsteinbackpulver
– 40 Gramm Kokosflocken
– 200 Gramm Vanillejoghurt oder Vanille-Sojajoghurt
– 150 Gramm Frischkäse oder eine vegane Alternative
– 200 Gramm weiße Schokolade oder Kuvertüre
– zum Dekorieren: Kokosflocken

 

Zubereitung der weißen Schoko-Kokos-Kugeln

1. Heize zuerst den Backofen auf 200 Grad Celsius vor (Umluft: 180 Grad Celsius) und lege eine Backform (20×20 Zentimeter) mit Backpapier aus. Rühre dann die Eier oder den Volleiersatz mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Vanillesalz schaumig. Vermische das Dinkelmehl mit dem Backpulver und den Kokosflocken und füge alles zur Eier-Zucker-Masse. Menge zuletzt den Vanillejoghurt unter, fülle den Teig in die vorbereitete Backform und backe ihn in 25 bis 30 Minuten goldbraun.

2. Lasse den Kuchen abkühlen und zerbrösele ihn in einer Schüssel. Gib den Frischkäse oder die von dir gewählte vegane Alternative dazu, vermenge beides zu einem Teig und forme Kugeln daraus. Schmelze anschließend die Schokolade oder Kuvertüre, überziehe die Kugeln damit und bestreue sie zum Schluss mit Kokosflocken. Lasse die weißen Schoko-Kokos-Kugeln aushärten und serviere sie zum Adventskaffee.

 

Auf dem handbemalten Geschirr von Gmundner Keramik kommen Weihnachtsleckereien besonders hübsch zur Geltung

Auf dem handbemalten Geschirr von Gmundner Keramik kommen Weihnachtsleckereien besonders hübsch zur Geltung

 

Sissis Resümee

Besonders gut schmecken mir die weißen Schoko-Kokos-Kugeln zu heißen Schokoladengetränken oder schwarzem Tee. Vernaschte Kaffeeliebhaber werden aber durchaus ebenfalls ihren Gefallen an ihnen finden. Falls du übrigens keine weiße Schokolade magst (das soll es ja geben, habe ich mir sagen lassen), dann wandle das Rezept doch einfach mit deiner Lieblingsschokolade ab. Du weißt ja, dass ich immer dafür bin, in der Küche zu experimentieren und Rezepten eine eigene Note zu verleihen. Du kannst von Kokoskugeln nicht genug bekommen? Dann sieh dir unbedingt mein Rezept für knusprige Kokoskugeln an! Es eignet sich perfekt für alle, die auch beim Naschen auf ihre Gesundheit achten.

Wann hast du das letzte Mal Konfekt gemacht?

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle Rezept – sanft variiert – und Fotos: → Gmundner Keramik via → TrendXPRESS. Gut zu wissen: Für die Bilddekoration musste kein Tier sein Fell opfern.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...