Startseite EntdeckenDIY & Upcycling Waschtag für deine Pinsel – DIY-Pinselreiniger

Waschtag für deine Pinsel – DIY-Pinselreiniger

von Sissi St. Croix
Waschtag für deine Pinsel - DIY-Pinselreiniger

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich eines meiner naturkosmetischen Rezepte mit dir geteilt habe. Schande über mich! Da mich das schlechte Gewissen plagt, verrate ich dir heute mein »Geheimrezept« für selbst gemachten Pinselreiniger. Denn auch unsere Kosmetikpinsel verdienen regelmäßige Pflege und Aufmerksamkeit. Mit der Zeit lagern sich nämlich Rückstände von Make-up, Haut- und Schmutzpartikel sowie Bakterien in den Pinselhaaren ab. Und das geht schneller, als du vielleicht denkst. Ich habe mir das unlängst mit den Zwergerln einer Freundin unter dem Schülermikroskop angesehen – igitt! Es ist erschreckend, was sich bereits nach einem (!) Anwendunstag so alles auf unseren Pinseln tummelt. Eine regelmäßige Reinigung mit dem DIY-Pinselreiniger verlängert also nicht nur die Lebensdauer deiner Kosmetikpinsel, sondern sorgt auch für ein hygienisches Make-up und damit für eine reine Haut.

Die meisten herkömmlichen Pinselreinigersprays, Pinselshampoos oder Pinselseifen sind bereits für um die vier Euro zu haben. Allerdings riechen sie meist unangenehm chemisch und enthalten Stoffe, die ich nicht auf meiner Haut haben möchte. Tetramethylacetyloctahydronaphthaline (OTNE) zum Beispiel ist solch ein Stoff. OTNE kann allergische Reaktionen hervorrufen, benommen und schläfrig machen und sogar schwere Augenschäden verursachen. Definitiv nichts, was in einem Haushalt mit Kindern und/oder Haustieren stehen sollte!

Auch diverse in den meisten Pinselreinigungsmitteln enthaltene Konservierungsstoffe, Tenside und künstliche Duftstoffe machen mich nicht glücklich. Lange Zeit habe ich daher auf naturkosmetische vegane Pinselreiniger zurückgegriffen, was aber ganz schön ins Geld ging: Nicht selten wanderten für jedes Fläschen mit rund 100 Milliliter Inhalt zehn bis 15 Euro über den Ladentisch. Bei meinem Arsenal an Pinseln waren die Flaschen immer ruckzuck leer, also musste eine Alternative her. Gesucht und gefunden habe ich diese in Form von naturreinen ätherischen Ölen und schlichtem Wasser – hier kommt das Rezept!

 

Rezept für meinen DIY-Pinselreiniger

Zutaten für ein Flascherl Pinselreiniger (60 Milliliter):
– 4 Tropfen naturreines Lavendelöl (z. B. von Farfalla oder Primavera)
– 6 Tropfen naturreines Teebaumöl (z. B. von Farfalla oder Primavera)
– 60 Milliliter Wasser
– 1 Glasfläschchen mit Sprühaufsatz

 

Zubereitung des DIY-Pinselreinigers

Tropfe zuerst nacheinander das Lavendelöl und das Teebaumöl in das saubere Glasfläschchen und fülle dann mit dem Wasser auf. Das Fläschchen fest verschließen und gut schütteln – fertig ist dein selbst gemachter Pinselreiniger für den täglichen Gebrauch!

Anwendung:
Sprühe den DIY-Pinselreiniger direkt auf deine Kosmetikpinsel, lasse ihn kurz einwirken und streife dann die Rückstände an einem Kosmetiktuch ab. Lasse die Pinsel anschließend an der Luft trocknen. Ein Mal in der Woche solltest du alle deine Pinsel zusätzlich mit lauwarmem Wasser und einem sanften Shampoo oder einer milden Flüssigseife wie z. B. der 18in1 Naturseife Baby-Mild von Dr. Bronner’s reinigen.

Tipp:
Wenn du es bei der Pinselreinigung richtig »krachen« lassen möchtest, kannst du anstelle des Wassers auch medizinischen Alkohol (Weingeist 96,5% oder Isopropylalkohol 99,5%) oder Wodka verwenden. Nötig ist dies jedoch für eine gründliche Reinigung und Desinfektion deiner Kosmetikpinsel bei diesem Rezept nicht.

 

Sissis Resümee

Der DIY-Pinselreiniger entfernt effektiv sämtliche Rückstände aus den Pinselhaaren und ist sowohl für Kosmetikpinsel mit Synthetikhaar als auch für Pinsel mit Naturhaar geeignet. Das Ergebnis sind gepflegte, frisch duftende Kosmetikpinsel. Das enthaltene Lavendelöl desinfiziert, beruhigt die Haut und sorgt für einen angenehmen, entspannenden Duft. Das Teebaumöl besitzt ebenfalls eine desinfizierende Wirkung und ist überdies antimykotisch. Ich verwende den selbst gemachten Pinselreiniger inzwischen seit einigen Monaten täglich und bin damit überaus zufrieden.

Wie oft reinigst du deine Pinsel? Und womit reinigst du sie? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen sonnigen, blitzsauberen Dienstag!

XOXO

Sissi

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...

Sprich mit mir!