Home FoodRecipes Rotkrautsalat mit Nüssen

Rotkrautsalat mit Nüssen

by Sissi St. Croix
Rotkrautsalat mit Nüssen

Wie schon am vergangenen Freitag angekündigt, schwelge ich in dieser Woche in köstlichen Kohlgerichten. Den Anfang machte → selbst gemachtes Sauerkraut, das nun in Gläsern darauf wartet, in den kommenden Monaten von mir verputzt zu werden. Natürlich musste ich auch heute etwas essen. Und da ich Lust auf etwas ebenso Leckeres wie Leichtes hatte, habe ich mich für einen Rotkrautsalat mit Nüssen entschieden. Zugegeben: Es dauert ein bisserl, bis du den hierfür benötigten Rotkohl gehobelt hast. Aber die Mühe lohnt sich! Und der fertige Salat schmeckt einfach himmlisch … Gesund ist er obendrein. Also – worauf wartest du noch? Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Rezept für Rotkrautsalat mit Nüssen

Zutaten für vier Rotkohlfreunde:
– 1 kleiner Kopf Rotkohl
– 1 Teelöffel selbst gemachtes Vanillesalz
– 1 Esslöffel Birkenzucker (Xylit)
– 2 bis 3 Esslöffel Apfelessig
– 1 Messerspitze gemahlener Kümmel
– 1 Prise Muskat
– 1 Prise Bio-Ceylon-Zimt
– 1 Apfel
– 50 Gramm gehackte Walnüsse

 

Zubereitung des Rotkrautsalates mit Nüssen

Entferne zuerst die äußeren Blätter des Rotkohls und schneide den Strunk keilförmig heraus. Hobele dann den Kohl in feine Streifen, bestreue ihn mit dem Vanillesalz und knete ihn kräftig mit den Händen durch. Gib anschließend den Birkenzucker und den Apfelessig sowie die Gewürze dazu und schmecke den Rotkrautsalat pikant ab. Schäle danach den Apfel, befreie ihn vom Kerngehäuse und stiftele das Fruchtfleisch. Hebe die Apfelstifte zusammen mit den Walnüssen unter den Salat und menge alles gründlich durch. Guten Appetit!

Nährwerte pro Portion:
165 kcal (690 kJ), 5,7 g Eiweiß, 8,4 g Fett, 15,9 g Kohlenhydrate.

 

Lecker und gesund: Rotkrautsalat mit Nüssen

Lecker und gesund: Rotkrautsalat mit Nüssen

 

Sissis Resümee

Der Rotkrautsalat mit Nüssen ist nicht nur ausgesprochen lecker, sondern auch ein toller Sattmacher! Er schmeckt als Hauptgericht ebenso gut wie als Beilage und kommt garantiert auch beim Herbstpicknick prima an. Herbstpicknick? Ja! Denn wer sagt, dass man ausschließlich im Sommer picknicken kann? Wir vom Schneckenhaus jedenfalls picknicken mit unseren Freunden rund ums Jahr und nutzen jede Gelegenheit, um uns in der Natur zu tummeln. Und wenn du so wie ich von Rotkohl nicht genug bekommen kannst, dann probiere doch auch mal das raffinierte Rezept für Rotkohlsalat aus, das ich im letzten Halloweenspecial veröffentlicht habe. Zu beiden Salaten schmeckt übrigens ein herber Cidre brut ganz hervorragend.

Magst du Kohl ebenso gern wie ich oder bist du eher ein Kohlverächter wie der beste Ehemann von allen? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen guten Wochenstart!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept – sanft variiert – und Fotos: Wirths PR via → TrendXPRESS]

 

related articles

Leave a Comment

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More