Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Die letzten Erdbeer-Schillerlocken des Jahres

Die letzten Erdbeer-Schillerlocken des Jahres

Sissi St. Croix
Die letzten Erdbeer-Schillerlocken des Jahres

Es lässt sich nicht leugnen: Der Herbst klopft an die Tür. Mit ihm beginnt eine der schönsten Jahreszeiten bei uns in München. Dennoch fällt mir der Abschied von den langen, warmen Sommertagen schwer und so genieße ich jede Minute, die ich im Garten verbringen kann. Heute Morgen habe ich – in meiner kuscheligen Strickjacke bibbernd – die letzten Erdbeeren geerntet. Zu wenige für eine leckere Erdbeer-Quark-Torte, zu viele zum Vernaschen. Ratlos blickte ich auf die leuchtenden Früchte in meinem Erntekörbchen. Die erlösende Rettung erschien in Form einer Freundin, die mich spontan einlud, ihre neuen Schillerlocken-Formen von STÄDTER auszuprobieren und mit ihr die letzten Erdbeer-Schillerlocken des Jahres zu backen. Mei, waren die lecker … So lecker, dass ich das Rezept mit dir teile. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!

 

Rezept für Erdbeer-Schillerlocken

Zutaten für den Teig:
– 1 Packung Blätterteig (z. B. von Tante Fanny)
– Wasser
– heller Rohrohrzucker

Zutaten für die Füllung:
– 500 Milliliter Sahne oder eine vegane Alternative deiner Wahl
– 2 Päckchen Sahnesteif
– 100 Gramm Puder­zucker (ich mörsere ihn immer aus Rohrohrzucker)
– 250 Gramm frische Erdbeeren

Zutaten für die Dekoration:
– Puderzucker (siehe oben)
– frische Erdbeeren
– Minzeblättchen oder Zitronenmelisse aus dem Garten

 

Zubereitung der Erdbeer-Schillerlocken

1. Heize zuerst den Backofen vor – Ober-/Unterhitze: etwa 200°C, Heißluft: etwa 180°C, Gas: Stufe 3-4, lege ein Backblech mit Backpapier oder einer Backmatte aus und fette die Schillerlocken-Formen ein. Das gelingt am besten mit einem Backspray. Rolle dann den gut gekühlten Blätterteig auf fünf Millimeter Stärke aus und schneide ihn in etwa 1,5 Zentimeter breite und 20  Zentimeter lange Streifen. Feuchte nun die Blätterteigstreifen mit ein wenig Wasser an und wickele sie leicht überlappend, an der spitzen Seite beginnend, um die Schillerlocken-Formen. Feuchte den Teig nochmals leicht an und tauche es in den Rohrohrzucker, bevor du das Ganze auf das vorbereitete Backblech legst. Backe die Schillerlocken im vorgeheizten Ofen in 15 bis 20 Minuten goldbraun, lasse sie abkühlen und nimm sie von den Formen.

2. Schlage anschließend die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Puderzucker steif (Packungsanweisung beachten). Schneide danach die Erdbeeren in kleine Würfel, hebe sie unter die sahnige Masse, gib alles in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und fülle die Schillerlocken damit. Dekoriere deine Erdbeer-Schillerlocken zum Schluss mit frischen Erdbeeren, Minzeblättchen oder Zitronenmelisse und bestäube sie mit Puderzucker.

 

Wenig Aufwand, große Wirkung: Erdbeer-Schillerlocken gelingen auch Backanfängern

Wenig Aufwand, große Wirkung: Erdbeer-Schillerlocken gelingen auch Backanfängern

 

Sissis Resümee

Die Erdbeer-Schillerlocken sehen nicht nur verführerisch aus, sie schmecken auch wie der Sommer selbst! Noch dazu sind sie verblüffend schnell gemacht und gelingen auch Anfängern in der Backstube mühelos. Gut zu wissen: Inzwischen gibt es sehr tolle vegane Sahnealternativen, die sich kaum noch vom Original unterscheiden – sogar Sprüh»sahne« habe ich schon ausprobiert und war angenehm überrascht. Als Veganer musst du also nicht mehr auf Leckereien wie gefüllte Schillerlocken verzichten. Und wenn es keine Erdbeeren mehr gibt, müssen deine Schillerlocken-Formen trotzdem keinen Staub im Küchenschrank ansetzen: Nimm einfach Pflaumen, Trauben, Birnen oder Äpfel! Denn auch der Herbst hält viele saftige Früchte für uns bereit.

Hast du ebenfalls schon mal Schillerlocken selbst gebacken? Falls ja: Was ist deine Lieblingsfüllung? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept – sanft variiert – und Fotos: → STÄDTER via → TrendXPRESS.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...