Start Food & StyleRecipes Couscous-Paprika-Salat im Glas

Couscous-Paprika-Salat im Glas

Sissi St. Croix
Couscous-Paprika-Salat im Glas

Auch im Winter futtern wir unglaublich gern Couscous. Denn Couscous schmeckt immer, ist gesund und lässt sich wunderbar variieren – als Hauptgericht, Beilage und sogar als Dessert. Außerdem sind Gerichte mit Couscous ein willkommener Ausgleich zu all den Plätzchen, die in der Adventszeit wie von Zauberhand in unseren Mündern verschwinden … Im Moment koche ich zwar auf Sparflamme, da der beste Ehemann von allen beruflich unterwegs ist und es mir wenig Spaß macht, für mich allein in der Küche zu werkeln, aber am Wochenende gibt es bei uns endlich wieder einmal leckeren Couscous-Paprika-Salat mit Feigen-Vinaigrette.

Das Rezept ist supereinfach und gelingt dir selbst dann, wenn du nur wenig Küchenerfahrung hast. Dickes Plus: Durch das Servieren im Glas macht der Salat optisch viel her und eignet sich dadurch auch für festliche Essenseinladungen. Als Vorspeise reichen die angegebenen Zutaten für vier, als Hauptgericht für zwei Hungrige. Sitzen mehr liebe Menschen am Tisch, kannst du die Mengen problemlos vervielfachen. Und wenn dann etwas übrig bleibt? Kein Problem: Der Couscous-Paprika-Salat mit Feigen-Vinaigrette schmeckt nach ein paar Schlummerstunden im Kühlschrank auch noch am nächsten Tag.

 

Rezept für Couscous-Paprika-Salat mit Feigen-Vinaigrette

Zutaten für zwei bis vier Couscous-Freunde:
– 100 Gramm Couscous
– 20 Milliliter Aceto Balsamico
– 20 Milliliter natives Olivenöl
– 4 Feigen
– 2 Esslöffel Agavendicksaft
– 20 Milliliter trockener Rotwein
– 1 Handvoll Thymian
– je 1 gelbe, rote und grüne Paprika
– 1 kleiner Radicchio
– 4 Balsamico-Zwiebeln
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung des Couscous-Paprika-Salates mit Feigen-Vinaigrette

1. Bereite zuerst den Couscous nach Packungsanweisung zu. Schlage dann den Aceto Balsamico mithilfe eines Zauberstabes in einer tiefen Schale schaumig, füge nach und nach das Olivenöl hinzu und verrühre beides zu einer Vinaigrette. Gib nun das Fruchtfleisch von zwei Feigen, den Agavendicksaft, den Rotwein sowie ein wenig Thymian dazu und schlage alles ein weiteres Mal kurz auf. Schmecke nach Gusto mit Kräutersalz und Pfeffer ab und stelle die Vinaigrette vorerst beiseite.

2. Wasche und putze anschließend die Paprika und schneide sie zu feinen Endlosspiralen. Das funktioniert mit dem SPIRALFIX von GEFU besonders gut (Stufe I). Hobele anschließend den Radicchio in Julienne-Streifen. Hier empfehle ich den Gourmet-Hobel VIOLINO, ebenfalls von GEFU. Schichte das Gemüse und den Couscous abwechselnd in hübsche Gläser und richte den Couscous-Paprika-Salat mit der Feigen-Vinaigrette an. Viertele die restlichen beiden Feigen, halbiere die Balsamico-Zwiebeln und verteile beides auf dem Salat. Garniere zum Schluss mit dem übrigen Thymian und – genieße!

 

Festlich: Couscous-Paprika-Salat im Glas

Festlich: Couscous-Paprika-Salat im Glas

 

Sissis Resümee

Ich hoffe, dass dir der Couscous-Paprika-Salat mit Feigen-Vinaigrette ebenso gut schmeckt wie uns. Natürlich musst du ihn nicht unbedingt im Glas servieren – obwohl ich finde, dass er dann besonders edel und festlich aussieht. In Miniaturgläschen macht der Salat übrigens auch auf dem kalten Büffet eine tolle Figur! Nicht vergessen: Nach Weihnachten kommt Silvester und da kann es nicht schaden, sich schon jetzt ein paar Gedanken über zum Jahreswechsel passende kulinarische Genüsse zu machen.

Wie gefällt dir das Rezept für Couscous-Paprika-Salat im Glas?

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Quelle: → GEFU via → TrendXPRESS.]

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren ...