Start Gardening Bioterra eröffnet neuen Lerngarten in St. Gallen

Bioterra eröffnet neuen Lerngarten in St. Gallen

Medienmitteilung
Asphalt weicht biodiversem Naturgarten: Bioterra eröffnet neuen Lerngarten in St. Gallen

Heute öffnete in St. Gallen eine grüne Oase ihre Tore: Auf einem brachliegenden, asphaltierten Areal im Quartier St. Fiden hat Bioterra, die Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz, mit Unterstützung des Migros Kulturprozent einen naturnah gestalteten, biodiversen Lerngarten angelegt. Im Rahmen des Projektes → »Gartenkind« bekommen Kinder hier Naturwissen vermittelt und lernen, ihr eigenes Gemüse anzubauen.

Zwischen Migros und Bahnhof St. Fiden entsteht im Rahmen einer mehrjährigen Zwischennutzung eine grüne und vielfältige Begegnungszone mit diversen Gartenprojekten, Gastronomie, multifunktionaler Veranstaltungsfläche und vielem mehr. Der Platz – vom Trägerverein Areal Bach zusammen mit der Bevölkerung und verschiedenen Partnern, darunter Bioterra, bespielt – ist öffentlich zugänglich.

Auf einer Teilfläche von 700 Quadratmetern schafft Bioterra mit dem »Garten am Bach« ein Lernfeld für Kinder und einen wertvollen Lebensraum für einheimische Wildpflanzen, Insekten, Kleintiere und die Bevölkerung von St. Gallen. Der Garten wurde von Allemann Naturgärten, einem durch Bioterra zertifizierten Naturgartenbetrieb, geplant und gebaut und vom Kulturprozent der Migros Ostschweiz sowie verschiedenen Stiftungen und dem Kanton St. Gallen als Partner und Förderer ermöglicht.

 

Bioterra gärtnert mit Kindern

Der Garten am Bach ist einer von sieben Regionalgärten in der ganzen Schweiz, in denen Bioterra im Rahmen des Projektes → »Gartenkind« Saisonkurse und offene Gartennachmittage für Kinder anbietet. Die Kinder lernen, dass das Gemüse manchmal anders aussieht als im Supermarkt und trotzdem gut schmeckt. Der direkte Naturkontakt fördert ihr Verantwortungsbewusstsein für den Erhalt von Pflanzen, Tieren und Biodiversität.

Vom 30. Juni bis zum 22. September finden im Garten am Bach jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr offene Gartennachmittage für Familien statt, an denen mit Unterstützung von zwei → »Gartenkind«-Leiterinnen gesät, gepflanzt, gejätet und geerntet werden kann. Im kommenden Jahr wird das Angebot um einen Saisonkurs ergänzt, bei dem Kinder ohne Begleitung der Eltern regelmäßig ihre eigenen Beete pflegen und thematisch intensiv ins Gärtnern eintauchen können. Der Garten am Bach birgt zudem ein großes Potenzial zur Wissensvermittlung und kann von Schulen für unterschiedlichste Projekte genutzt werden.

 

Über Bioterra

Bioterra ist die führende Organisation für den Bio- und Naturgarten in der Schweiz und Herausgeberin des gleichnamigen Magazins. Der Verein mit rund 16 000 Mitgliedern setzt sich für den biologischen Anbau und die naturnahe Garten- und Grünflächengestaltung ein. Das Engagement gilt der Förderung der Biodiversität und dem Erhalt der einheimischen Tier- und
Pflanzenwelt.

Über 140 Biogärtnereien und Naturgartenbaubetriebe sind Bioterra angeschlossen und als Bioterra-Fachbetrieb zertifiziert. Die rund 30 Regionalgruppen bieten schweizweit rund 200 Kurse pro Jahr an, um Praxiswissen im biologischen und naturnahen Gärtnern weiterzugeben. Mit rund 60 Gärten für Kinder engagiert sich Bioterra zudem dafür, dass auch die Generation von morgen die Natur und gesundes, biologisches Gemüse und Obst zu schätzen lernt.

[Quelle: → Bioterra. Die Medienmitteilung wurde bearbeitet von Sissi St. Croix. Artikelbild: Filip Urban.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...