Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Kürbis-Crumble aus dem RÖMERTOPF®

Kürbis-Crumble aus dem RÖMERTOPF®

Sissi St. Croix
Kürbis-Crumble aus dem RÖMERTOPF®

Wer sagt, dass ein Crumble immer süß sein muss? Niemand! Das Rezept für den leckeren Kürbis-Crumble aus dem Bräter von RÖMERTOPF® ist der beste Beweis dafür. Auch optisch ist der herzhafte Crumble ein echter Hingucker und wird garantiert zum kulinarischen Highlight auf deiner Halloweenparty. Die würzige Köstlichkeit ist ruckzuck vorbereitet, sodass du dich in aller Ruhe von einem lebenden Menschen in einen hungrigen Untoten verwandeln kannst, während der Crumble im Backofen Gestalt annimmt. Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Rezept für Kürbis-Crumble aus dem RÖMERTOPF®

Zutaten für vier bis sechs Hungrige:
– 1,5 Kilo Hokkaido-Kürbis
– 250 Gramm gewürfelte rote Zwiebeln
– 2 geriebene Knoblauchzehen
– 150 Milliliter trockener Weißwein
– 150 Milliliter Gemüsebrühe
– 500 Gramm Kirschtomaten
– selbst gemachtes Kräutersalz
– schwarzer Pfeffer
– ½ Teelöffel Bio-Ceylon-Zimt
– 100 Gramm fein geriebener Parmesan oder eine vegane Alternative
– 200 Gramm Vollkorndinkelmehl
– 120 Gramm weiche Butter oder ALSAN-Bio
– 2 Teelöffel getrockneter Thymian

 

Zubereitung des Kürbis-Crumbles:

1. Wasche und putze zuerst den Kürbis, halbiere und entkerne ihn. Die Schale kann mitgegessen werden. Schneide dann die Hälften ihn ein bis zwei Zentimeter breite Streifen und diese in Würfel und gib sie zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in den zuvor zehn Minuten lang gewässerten Bräter. Gieße mit Wein und Brühe an. Wasche anschließend die Kirschtomaten, tupfe sie trocken und hebe sie unter das Gemüse. Würze alles mit Kräutersalz, Pfeffer und Zimt.

2. Verarbeite nun den geriebenen Parmesan mit dem Vollkorndinkelmehl, der Butter oder Pflanzenmargarine, dem Thymian und einer Prise Kräutersalz zu lockeren Streuseln und verteile sie über dem Gemüse. Schließe den Deckel des Bräters, stelle den Kürbis-Crumble in den kalten Backofen und backe ihn bei 180 Grad Celsius Umluft in rund 60 bis 90 Minuten gar.

Tipp:
Wenn du eine leckere Kruste ebenso liebst wie wir, dann nimm zehn Minuten vor Garende den Deckel ab und lasse den Crumble offen fertig garen. Und natürlich kannst du den Weißwein auch durch Gemüsebrühe ersetzen! Ich möchte hier niemanden zu verstecktem Alkoholkonsum anregen.

 

Sissis Resümee

Wir lieben dieses einfache und doch so raffinierte Gericht! Der Kürbis-Crumble ist in wenigen Minuten zubereitet und damit ideal für alle, die nicht gern lange in der Küche stehen möchten. Mithilfe einer Warmhalteplatte macht er auch auf dem Halloween-Büffet eine gute Figur. Oder du genießt ihn einfach als schnelles Abendessen am Tag vor deiner Party. Und wie bei vielen unserer Rezepte, kannst du das Rezept prima variieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kürbis-Fenchel-Crumble? Auch mit Sellerie schmeckt dieser Schmaus superlecker! Dir fallen sicher noch viele weitere Variationen ein.

Hast du auch ein Rezept für den RÖMERTOPF®, das du besonders gern und oft kochst? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept – sanft variiert – und Artikelbild: → RÖMERTOPF® via → TrendXPRESS.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...