Start Green Kitchen StoriesDamn Delicious! Hot Tonka Chocolate

Hot Tonka Chocolate

Sissi St. Croix
Tonka Chocolate mit Marshmallows

Wir bleiben noch ein bisserl beim Thema Tonka Gin und gönnen uns bei Minusgraden eine Tasse Tonka Chocolate mit Marshmallows. Diese Kombination aus Schokolade, ein wenig Milch oder → Mandelmilch und gemahlener Tonkabohne wärmt dich nach einem Spaziergang schnell wieder auf und tut der Seele gut. Garniert mit niedlichen kleinen Marshmallows, steigert das leckere Heißgetränk die Vorfreude auf das erste Schneemannbauen mit deinen Lieben und die mit großen Schritten nahenden Weihnachtsfeiertage. Viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Rezept für Hot Tonka Chocolate

Zutaten für eine Tasse:
– 125 Milliliter Milch von munter muhenden Kühen oder → Mandelmilch
– 25 Gramm gehackte Zartbitterschokolade (z. B. von Meisterschokoladen)
– 25 Gramm gehackte Vollmilchschokolade (z. B. von Meisterschokoladen)
– 2 Teelöffel Rohrohrzucker oder Birkenzucker (Xylit)
– 1 Teelöffel Backkakao
– 5 Zentiliter Tonka Gin
– 1 bis 2 Messerspitzen gemahlene Tonkabohne
– zum Dekorieren: vegane Marshmallows, Schokoladensirup, Bio-Ceylon-Zimt …

 

Zubereitung der Hot Tonka Chocolate

Koche zuerst unter ständigem Rühren die Milch oder Mandelmilch auf. Füge dann die Schokolade, den Zucker und den Kakao hinzu und rühre so lange weiter, bis sich alles aufgelöst hat. Nimm die fertige heiße Schokolade vom Herd und gib den Tonka Gin und die gemahlene Tonkabohne dazu. Bestreue die Tonka Chocolate mit Marshmallows und dekoriere nach Herzenslust.

Und jetzt? Genießen!

 

Gerade im Winter ist Hot Tonka Chocolate als wärmendes Getränk beliebt

Gerade im Winter ist Hot Tonka Chocolate als wärmendes Getränk beliebt

 

Sissis Resümee

Bei Kälte ist eine heiße Schokolade genau das Richtige. Denn süße Heißgetränke wärmen Körper und Seele gleichermaßen. Zudem stärken heiße Getränke auch das Immunsystem: Indem sie uns von innen wärmen, fördern sie nämlich die Durchblutung. Dadurch werden unsere Zellen besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Wer es übrigens nicht ganz so süß mag, lässt den Zucker im Rezept einfach weg. Dann kommt meiner Meinung nach das Schokoladenaroma sogar noch intensiver zur Geltung. Vor allem, wenn du zu einer richtig guten Schokolade greifst, wie beispielsweise zur veganen Trinkschokolade von → Meisterschokoladen.

Und wenn du keinen »Schuss« in deiner heißen Schokolade magst, solltest du dir unbedingt mein → Rezept für heiße Gewürzschokolade ansehen. Ich wünsche dir einen genussvollen Tag!

XOXO

Sissi

[Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Rezeptidee, sanft variiert: → Tonka Gin. Fotos: Alisa Anton.]

 

Das könnte dich auch interessieren ...